Ich stelle mich vor...

Mehr
28 Dez 2017 23:55 #1 von Mel1984
Mel1984 erstellte das Thema Ich stelle mich vor...
Hallo Ihr Lieben,

Lange habe ich mich geweigert, mir Hilfe in einem Forum zu suchen - dachte ich doch, ich hätte meine Angst im Griff. Im Moment überkommt es mich aber so dermassen, dass ich mich gerne mit Leuten, mit ähnlichen Gefühlen austauschen möchte oder auch muss...

Kurz zu mir und meiner Angst!!
Ich bin 33 und habe mit ca. 11 Jahren das letzte Mal erbrochen. Das wär ein ziemlich traumatisches Erlebnis, wo ich die Kontrolle über meinen Körper komplett verloren hatte.. ich konnte nicht kontrollieren wann und wo ich mich übergebe. Seither wächst meine Angst immer mehr. Im Moment bin ich am Höhepunkt!!
Was ist meine Angst. Das ist schwierig zu erklären. Die Angst, die Kontrolle über mich zu verlieren steht an erster Stelle. Dazu kommt der Scham.. was passiert, wenn ich mich unkontrolliert in der Öffentlichkeit übergeben muss. Dieses Schamgefühl frisst mich auf!!
Ich meide Orte, die Virenfallen sein könnten. Desinfiziere meinen Kindern regelmässig die Hände...
Wenn ich reise, trage ich immer Tabletten gegen Übelkeit und einen Kotzbeutel mit mir rum!! Ich meide enge Räume, hasse Flugzeuge und Busse in der Angst, es könnte sich jemand übergeben und ich könnte mich dabei anstecken! Völliger mist, ich weiss das, aber ich komm aus diesem Teufelskreis nicht raus!!!

Nun hatten wir vor Weihnachten Magen Darm bei uns. Mein Sohn, mein Mann und ich. Ich lag 2 Tage flach, konnte oder musste mich aber nicht übergeben, mir war nur speiübel. Seit dann frisst mich meine Angst innerlich auf. Jeden Tag werde ich damit konfrontiert in verschiedenster Weise und ich habe immer die Panik, mich wieder anzustecken. Man könnte meinen konfrontationstherapie sei gut, aber bei mir bewirkt es das Gegenteil!!!
Am Samstag fahren wir in die Skiferien. 7 Erwachsene und 7 Kinder und ich hab keine Ahnung, wie ich das überstehen soll!!!

Ich dachte immer ich kann meine Angst kontrollieren, aber im Moment kontrolliert sie mich...

Sorry für den langen Text und wie Ihr vielleicht merkt, bin ich echt am Ende im Moment deswegen!!!
Wie geht es Euch damit? Was macht Ihr dagegen?

Ich freue mich über Eure Antworten, ich bin echt hilflos im Moment!

Liebe Grüsse

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: AbbelAnthea