Hilfreiche Tipps, dafür bin ich dankbar

Mehr
28 Dez 2017 21:26 #1 von Lilli2604
Lilli2604 erstellte das Thema Hilfreiche Tipps, dafür bin ich dankbar
Hallo ihr Lieben,

nun mal zu mir.
Ich lebe mit der Panik seit 2004, als ich seit Jahren wieder an einem MDV erkrankt bin. Seitdem war ich voller Panik. Ich fing an täglich 6-8 Tabletten zu nehmen, ich vermied gewisse Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten, aß bestimmte Lebensmittel nicht und verzichtete auf Alkohol. Der Nachteil daran war, dass ich 10 Kilo abgenommen habe, ich in gewissen Momenten fahruntüchtig war, durch die Einnahme der Medis und körperliche Einschränkungen hatte. Ich konnte ohne die Tabletten nicht nehmen und brauchte immer welche zuhause.

Irgendwann nach Jahren redete ich mir ein, dass es mir doch nicht dauerhaft so schlecht sein kann. Und nach und nach reduzierte ich die Tabletten bis ich irgendwann keine mehr nahm. Das lief so gut, dass ich auch keine mehr zuhause hatte, bzw nur welche in der Hausapotheke hatte. Ich habe mir eingeredet, dass wenn mir schlecht ist oder ich mich übergeben muss, dass es auch wieder vorbei geht.

2013 war ich schwanger, ohne Übelkeit.
2016 hatte ich einen MD Infekt, paar Monate später meine Tochter. Ich habe mich nicht angesteckt.

Seitdem ist die Panik wieder eingetroffen. Jeden Abend denke ich mir, was ist, wenn sie sich übergibt. Wie kann ich mich vor der Ansteckung schützen.
Ich habe anfangen regelmäßig wieder Tabletten zu nehmen. Nicht jeden Tag, aber falls ich die Panik nicht los werde und die Übelkeit durchkommt. :(

Aus diesem Grund habe ich mich ihr und Forum mit eingebunden, um den Gedanken wieder positiv aufbauen kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: AbbelAnthea