mögliche Lösung für die Angst?

  • urbanciruela
  • urbanciruelas Avatar Autor
  • Offline
  • Interessierte/r
  • Interessierte/r
Mehr
01 Okt 2017 23:44 #1 von urbanciruela
urbanciruela erstellte das Thema mögliche Lösung für die Angst?
Hallo ihr Lieben....

ich habe schon seit ich denken kann Angst vor dem Erbrechen.
Aber es war noch nie so schlimm wie zur Zeit.
Vor etwa 3 Jahren ist meine Angst so schlimm geworden, dass ich nicht mehr auswärts essen kann, nicht mehr bei anderen Leuten schlafe oder esse.
Ich mich maximal eine Stunde mit jemandem treffen kann, da mir dann so schlecht wird.
Ich bleibe nachts immer bis 4 Uhr morgens wach, da ich irgendwie das Gefühl habe, dass die meisten Menschen sich um diese Uhrzeit übergeben und ich so wach bin und es irgendwie kontrollieren kann.
Das ist nur ein minimaler Teil meines Vermeidungsverhaltens.

Aber wenn ich zurückdenke...
Die Zeit vor 3 Jahren (damals war ich 20) war ich jeden Abend feiern, in Clubs, in Kneipen, habe mich betrunken, bei anderen Leuten geschlafen, oft Essen bestellt, war einfach sorgenfrei.
Ich habe nie an Magen-Darm-grippe oder Nordvirus gedacht und hatte nur Panik und Angst, wenn dann wirklich mal jemand erbrochen hat.

Ich habe mit 16 angefangen die Pille zu nehmen.
Das heißt nun fast 8 Jahre.
Kann es vielleicht sein, dass sich durch diese jahrelange Einnahme Nebenwirkungen gezeigt haben?
Verdauungsstörungen a la Blähungen, komischer Stuhlgang (sehr oft Verstopfung, ab und an der Druck, dass man aufs Klo muss -> als würde man Durchfall bekommen, es aber dann nicht wirklich kommt, bzw nur weich und stückig ( tut mir Leid :D )), Bauchschmerzen (nicht Unterleibsschmerzen), tägliche Übelkeit, Schwindel und dadurch diese Angst entstanden ist?
Ich wurde ja sozusagen jeden Tag getriggert...

Ich habe etwas Angst die Pille abzusetzen, da ja vielleicht meine Übelkeit noch schlimmer wird und ich vielleicht vor meiner Periode so starke Beschwerden, seien es jetzt Magenkrämpfe oder Migräne sein, dass ich erbrechen müsste?


Habt ihr Erfahrungen mit der jahrelangen Einnahme der Antibabypille?
Hat jemand Erfahrung mit entwickelten Angstzuständen durch Medikamente?
Hat jemand Erfahrung mit dem Absetzen der Pille?
(Haut, Haare, etc ist mir vollkommen egal...mich interessiert nur die Psyche und mein Magen)


Ich hoffe, mir kann jemand weiterhelfen...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: AbbelAnthea