Der Erfolgsthread

Mehr
17 Mai 2016 07:52 #1 von Kinabalu
Kinabalu erstellte das Thema Der Erfolgsthread
Sammelt doch hier mal all eure kleinen und großen Erfolge. Zum einen um anderen damit Mut zu machen, aber auch, dami ihr selbst mal seht was ihr alles schon schafft.

Ich habe es grade in einem anderen Thread gelesen und kenne es auch sehr gut von mir: Man schafft etwas wirklich tolles aber am Abend ist man erschöpft, man fühlt sich nicht gut und anstatt den Erfolg zu feiern und stolz zu sein, kommen Gedanken wie "Ach wäre ich doch besser mal zuhause geblieben" auf. Das ist schade, denn nur durch Erfolgserlebnisse kommt man weiter. Aber vielleicht hilft es ja, wenn man auch mal von anderer Seite gesagt bekommt, dass das eine wirklich tolle Leistung war.

Also ist hier ab jetzt der Platz an dem ihr euch mal auf die Schuler klopfen dürft oder an dem ihr hemmungslos angeben könnt. Lasst uns an euren Erfolgen teilhaben und uns mit euch freuen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Mai 2016 08:10 #2 von didin
didin antwortete auf das Thema: Der Erfolgsthread
Alsoo..

Vor ein paar Wochen hatte ich ein Teamessen.. Das Wort "Essen" hat mich schon ziemlich gestresst, aber auch noch mehr, dass man mit dem Zug reisen musste und dass es in einem Restaurant war, welches ich nicht kenne.. Egal, ich wollte mich nicht davon abbringen lassen und habe mich "dahingezwungen". Am Anfang wollte ich gar nicht essen und war sehr angespannt, doch mit der Zeit meldete sich der Hunger und ich habe mir Kalbsfilet mit Reis und Gemüse bestellt und brav gegessen bis ich satt war (den Rest habe ich mir einpacken lassen). Später wurde es recht stickig um Restaurant und ich wurde immer wie nervöser, bis ich aufs Klo flüchtete um zu verschnaufen. Meine Mitarbeiterin spürte dass Etwas nicht stimmte und wollte mit mir darüber reden.
Wir gingen nach draussen und ich erklärte ihr alles, sie hat ziemlich verständnisvoll reagiert. Ich schöpfte Mut und bin trotz Übelkeit und Panik wieder ins Restaurant und habe dort noch einen Tee getrunken. Danach wurde es spät und ich musste auf den Zug.
Auch diesen Schritt habe ich geschafft (da ich noch recht Panik bei Dunkelheit habe, wenn es mir übel ist) und bin heil nach Hause gekommen - OHNE TABLETTEN. Für mich war das ein wahrer Erfolg.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: AbbelAnthea