Reflux, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Reizdar

  • Kriss
  • Krisss Avatar Autor
  • Offline
  • GT-Werkstatt-Mitglied
  • GT-Werkstatt-Mitglied
Mehr
01 Mai 2016 15:32 #16 von Kriss
Kriss antwortete auf das Thema: Reflux, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Reizdar
Hallo didin,

es ist schön, dass du in deinem Freund jemanden hast, der dir genug Freiheit lässt, zu lernen, wie du mit Situationen klar kommst, der aber auch da ist, wenn nichts mehr geht. Mein Freund macht das grundsätzlich auch, aber er wohnt leider 450 Kilometer von mir entfernt und es ist doch was anderes, ob jemand wirklich (körperlich) da ist.
Dinge wieder zu schaffen, gibt einem wirklich unglaublich viel Motivation und bei mir ist es auch der Ehrgeiz, der mich am meisten voran treibt.
Du hast für dich ja schon einige Methoden gefunden, mit stressigen Situationen umzugehen. Ich habe oft das Gefühl, es hängt total von meiner allgemeinen Stimmung ab, wie gut etwas hilft oder auch nicht. Ablenkung hilft mir in akuten Momenten auch oft, wie Details meiner Umgebung wahrnehmen, vor mich hin träumen, quizduell oder sudoku spielen oder was spannendes lesen. Oft versuche ich aber auch im Kopf in der Situation zu bleiben und mir mit Atemtechniken und Affirmationen zu helfen. Ich hoffe, dass mein Hirn so besser lernt, dass Situationen nicht gefährlich sind. Allerdings muss ich zugeben, dass alle Methoden manchmal versagen, wenn ich eine Situation komme, die bei mir eine 9 oder 10 in der Angsthierarchie ist. Da nehmen Stress und Panik so Überhand, dass ich mich wie gelähmt und völlig machtlos fühle. Helfen dir deine Methoden auch in richtig heftigen Momenten?
Dein Satz: "ich weiss dass ich langsam die Schnauze voll von dieser Angst habe und ich keine andere Wahl habe als mich zu Stellen" spricht mir aus der Seele. In manchen Momenten bin ich einfach nicht geduldig mit mir und sehe auch die vielen Fortschritte nicht, die ich gemacht habe, sondern verfluche nur die Angst und bade ein wenig im Selbstmitleid. Dann komme ich irgendwann wieder zur Vernunft und mache eben weiter so gut ich kann. Bleibt ja nichts anderes übrig als irgendwie weiter zu machen. Denn ganz sicher will ich der Angst nicht die Macht über mein ganzes Leben überlassen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Mai 2016 17:47 #17 von Abbel
Abbel antwortete auf das Thema: Reflux, Nahrungsmittelunverträglichkei​ten, Reizdar
Das ist zwar jetzt aus einem anderen Therapieansatz von mir, aber bei Angst hilft es vielleicht auch..

Es kann von Vorteil sein, sich je nach Stärke der Angst andere Methoden zu suchen, um sich abzulenken. Das heißt: Das was einem am allermeisten hilft sich abzulenken, sollte man nur bei einer hohen Zahl anwenden, damit es bei niedriger Angst nicht "aufgebraucht" wird. Die Methoden muss man sich allerdings selber aussuchen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Mai 2016 23:12 #18 von Anthea
Anthea antwortete auf das Thema: Reflux, Nahrungsmittelunverträglichkei​​ten, Reizdar
Gegen den Reflux hilft mir auch, Bett hoch (ich hab das Lattenrost umgedreht und das Fußteil hochgestellt und als Kopfteil genommen - versteht man das? lach), ansonsten hilft mir das Meiden bestimmter Speisen am Abend und vor allem dieses "nicht nach dem Essen hinlegen" (<- sau schwer für mich, echt!). Also Ernährung ist irgendwie echt das zentralste und dann diese Sachen, die Schlucki auch sagt.

Ich weiß nicht, seit wann ich die Probleme habe, aber ich denke schon lange. Ich habe auch eher einen stillen Reflux, bei mir brennt es ganz selten, aber ich habe dann eher Husten und Würgereiz oder Übelkeit.

Ich finde es auch sehr schwer, alles immer auseinanderzuhalten. Vor allem, wenn dann noch Hormone oder so ins Spiel kommen.

Wunder muss man selber machen (Trinkwalder)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Kriss
  • Krisss Avatar Autor
  • Offline
  • GT-Werkstatt-Mitglied
  • GT-Werkstatt-Mitglied
Mehr
02 Mai 2016 08:44 #19 von Kriss
Kriss antwortete auf das Thema: Reflux, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Reizdar
Abbel, das werd ich mal ausprobieren. Dann lass ich meine bewährtesten Methoden jetzt bis zur nächsten Stufe-10-Situation mal ruhen. Danke für den Tipp.

Anthea, ich habe auch eher einen stillen Reflux. Wenn es ganz extrem ist, brennt es, sonst hab ich mehr das Gefühl, mir wird schlecht oder als würde mir einfach mein Essen wieder hochkommen. Ich habe mir meinen Lattenrost mal angeschaut. Leider kann man weder das Fuß- noch das Kopfteil verstellen. Tja, den hab ich für meine erste eigene Wohnung gekauft und damals hatte ich kein Geld für solchen Luxus :D
Hormone sind sowieso fies und bringen grundsätzlich gern mal alles durcheinander.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Kriss
  • Krisss Avatar Autor
  • Offline
  • GT-Werkstatt-Mitglied
  • GT-Werkstatt-Mitglied
Mehr
02 Mai 2016 08:58 #20 von Kriss
Kriss antwortete auf das Thema: Reflux, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Reizdar
Gibt es bestimmte Nahrungsmittel, die du gar nicht verträgst, Anthea?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Mai 2016 13:21 #21 von didin
didin antwortete auf das Thema: Reflux, Nahrungsmittelunverträglichkei​ten
Hallo

Wie du auch schon gesagt hast, versagen auch bei mir meine Methoden bei Extremfällen. Aber auch das ist situationsbedingt. Manchmal bin ich stärker in einer Situation, welche in der Angsthierarchie bei 9 oder 10 steht als bei einer mit der Nummer 6. Es kommt immer darauf an wie ich mich fühle. Gestern hatte ich eine Übelkeit von ca. 8.5. Ich habe mich stur auf die linke Seite hingelegt und habe gebetet, dass ich die Nacht überstehe. Irgendwie hat es dann auch geholfen und bin jetzt noch froh drum (auch wenn ich heute Übelkeit, Diarrhoe und Müdigkeit habe).
Auch ich habe diese Selbstmitleids-Momente, vor allem wenn ich keinen Ausweg in meiner Panik finde, dann breche ich oft heulend zusammen. Aber was uns nicht umbringt, macht uns stärker. Eine Phobie zu haben ist nicht leicht, überhaupt nicht und wir sind alle sehr sensibel wenns um den eigenen Körper geht. Man möchte auch so stark und selbstbewusst sein.. sogar Andere können "das" problemlos machen. Das macht mich am meisten Fertig. Jedoch finde ich, dass ich durch meine Phobie meine Grenzen bzw. Unverträglichkeiten besser kenne als Andere und ich mich auch mehr auf mein Körper und Gefühl achte.
Was ich nicht an Essen vertrage bzgl. Reflux:
- Salami und Wurstwaren (vor allem Cervelas) welche auch stark gewürzt sind
- Paprika
- Tomatensauce
- Sellerie, Petersilie
- Gurken
- Allgemein stark gewürzte Sachen
- sehr fettige Lebensmittel (aber bei Chips kann ich nicht nein sagen! :P )

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Kriss
  • Krisss Avatar Autor
  • Offline
  • GT-Werkstatt-Mitglied
  • GT-Werkstatt-Mitglied
Mehr
02 Mai 2016 15:42 #22 von Kriss
Kriss antwortete auf das Thema: Reflux, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Reizdar
Das kenn ich nur zu gut, an manchen Tagen kommt man mit den schwierigsten Situationen klar und an manchen überfordern einen schon Kleinigkeiten. Gut, dass du die Nacht gut überstanden hast. Solche Nächte habe ich manchmal auch und auch die unangenehmen Symptome am nächsten Tag kommen mir bekannt vor. Leider habe ich dafür auch noch keine gute Lösung gefunden. Manchmal hilft es, mir zur Beruhigung eine Meditation anzuhören und tief zu atmen.
In guten Phasen kann ich auch das Gute an der Angst sehen. Du hast recht, man lernt seinen Körper mit der Zeit besser kennen. Und wenn ich gerade stabil bin, bin ich irgendwie auch dankbarer für kleine Erfolge oder das, was schön ist in meinem Leben als vor der Panik. Zuvor hab ich viel für selbstverständlich genommen oder mich über Kleinigkeiten aufgeregt, die mir jetzt gar nicht mehr schlimm vorkommen. Wenn die Panik aber zu viel wird, kann ich das irgendwie nicht mehr so empfinden. Was bringt dich denn aus solchen Selbstmitleids-Tiefs wieder raus?
Was mich zur Zeit am meisten fertig macht, ist, dass ich so schlecht abschalten kann. Manchmal hab ich das Gefühl, mein Leben besteht aus Arbeit und Arbeit an der Angst und viel mehr Zeit bleibt da eigentlich nicht. Aber das kann ja auf Dauer auch nicht das Wahre sein.
Gut, dass du so detailliert weißt, was du nicht verträgst. Ich weiß nur, dass stark gewürztes oder scharfes Essen und Kohlensäure in größeren Mengen bei mir nicht gehen. Sonst kann ich manchmal alles essen und es geht mir gut, manchmal verursacht mir alles Beschwerden. Ich glaube, es liegt oft mehr am Stress als an bestimmten Lebensmitteln.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Mai 2016 12:56 #23 von didin
didin antwortete auf das Thema: Reflux, Nahrungsmittelunverträglichkei​ten
Ja also wenn ich meine Selbstmitleids-Runde habe, dann kann ich mich schwer davon lösen. Aber irgendwann kommt dann der Punkt an dem ich meine Erfolge reflektiere welche ich meines Erachtens gut gemeistert habe und rede mir Mut ein. Manchmal stelle ich mich der Realität und finde mich damit ab, dass es mir so schlecht ist und dass ich jetzt denn einfach mal loslassen soll und dann das passiert, aber es passiert nichts. Aber dann geht es mir irgendwie besser, weil ich diese Situation genau akzeptiert habe. So geht das bei mir..
Ja ich kann es sehr gut nachvollziehen was du mit deinem Alltag meinst. Meiner ist zu Arbeiten, Essen, an mir Arbeiten und irgendwie irgendwelche soziale Kontakte zu pflegen.. Was bei mir aber schwer ist, weil ich praktisch keine weibliche Kolleginnen habe.. ich fühle mich recht oft allein bzgl. Freundinnen und das löst halt auch Stress aus..

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Mai 2016 15:50 #24 von Anthea
Anthea antwortete auf das Thema: Reflux, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Reizdar
Also ich würde an deiner Stelle echt als erstes ein anderes Lattenrost besorgen! Die gibt's ja schon recht günstig so, dass du was hochstellen kannst!

Was ich überhaupt nicht vertrage: Getrocknete Tomaten. Oder zu viel Obst oder Saft. Vieles vertrage ich auch einfach nur Abends nicht, tagsüber ist es kein Problem.

Wunder muss man selber machen (Trinkwalder)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Kriss
  • Krisss Avatar Autor
  • Offline
  • GT-Werkstatt-Mitglied
  • GT-Werkstatt-Mitglied
Mehr
03 Mai 2016 19:00 #25 von Kriss
Kriss antwortete auf das Thema: Reflux, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Reizdar
Ja, ein Lattenrost wäre sicher eine gute Idee. :)

Ich habe das schon sehr oft gelesen mit der Akzeptanz. Ich finde es manchmal aber sehr schwierig umzusetzen.
Soziale Kontakte zu pflegen bringe ich zeitlich leider gar nicht immer unter, weil ich auch an den Wochenenden oft arbeiten muss. Nur meine beste Freundin sehe ich regelmäßig. Sie ist mir aber auch eine große Hilfe, ermuntert mich oft, mich neuen Situationen zu stellen und hört viel einfach nur zu. Sonst ist mein Freundeskreis in den vergangenen Jahren aber auch sehr zusammen geschrumpft. Das liegt allerdings nicht an mir oder der Angst, sondern hat andere Gründe.
Gibt es unter deinen Kollegen niemanden, mit dem du dich richtig gut verstehst? Muss ja gar nicht unbedingt eine Frau sein. Oder vielleicht gibt es sonst was, das du gerne machst, wo man vielleicht Leute kennen lernen könnte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Mai 2016 22:46 - 03 Mai 2016 22:47 #26 von Nerb
Nerb antwortete auf das Thema: Reflux, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Reizdar
Zum Thema Lattenrost:

man braucht nicht unbedingt so ein Luxus-Lattenrost, wo man Kopf- und Fußteil verstellen kann. Ich persönlich bin Bauchschläfer, da kam ein angestelltes Kopfteil, bei waagerechten Beinen eher geht-so-geil. :D Man kann das Bett oder das Gestell des Lattenrostes auch einfach komplett anstellen. Hier mal eine Visualisierung dazu (Teil 1.1).

„You’re not your job. You’re not how much money you have in the bank. You’re not the car you drive. You’re not the contents of your wallet. You’re not your fucking khakis. You’re the all-singing, all-dancing crap of the world.“ - Chuck Palahniuk
Letzte Änderung: 03 Mai 2016 22:47 von Nerb.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Kriss
  • Krisss Avatar Autor
  • Offline
  • GT-Werkstatt-Mitglied
  • GT-Werkstatt-Mitglied
Mehr
03 Mai 2016 23:02 #27 von Kriss
Kriss antwortete auf das Thema: Reflux, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Reizdar
Ja, als Bauchschläfer stell ich mir die Position nicht so angenehm vor :D
Danke für den Link. Ich werd mal ausprobieren, ob ich mein Bett/ den Lattenrost auch so in die richtige Position bekomm ohne mir einen neuen zu kaufen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Mai 2016 23:22 #28 von Anthea
Anthea antwortete auf das Thema: Reflux, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Reizdar
Ja, deswegen habe ich auch das Fußteil hochgestellt und Bett umgedreht, das ist eher eine größere Schräge. Also mit dem Kopfteil hoch hatte ich immer irgendwie Beschwerden weil mein Oberkörper abknickte. Und unser Massivehebett ist zu schwer um es provisorisch hoch zu stützen. Aber wenn man ein Bett hat, wo das geht, dann finde ich das sogar bequemer als irgendwas abgeknicktes. B)

Wunder muss man selber machen (Trinkwalder)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Mai 2016 07:46 #29 von didin
didin antwortete auf das Thema: Reflux, Nahrungsmittelunverträglichkei​ten
Hallo

Ich habe schon Leute um mich herum mit denen ich mich verstehe, aber sie sind halt einfach von männlicher Natur. Mir fehlt einfach irgendwie Gedanken- und Erlebnis-Austausche mit einer Frau.. Naja vielleicht finde ich eine "Freundin" die mich nicht verarscht^^

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Kriss
  • Krisss Avatar Autor
  • Offline
  • GT-Werkstatt-Mitglied
  • GT-Werkstatt-Mitglied
Mehr
09 Mai 2016 22:13 #30 von Kriss
Kriss antwortete auf das Thema: Reflux, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Reizdar
Ja, manche Gespräche kann man mit einer Frau besser führen. Das klingt als hättest du schlechte Erfahrungen gemacht?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: AbbelAnthea