Ich musste mich übergeben

Mehr
31 Dez 2016 19:29 #1 von todayichoose
todayichoose erstellte das Thema Ich musste mich übergeben
Hey ich bin Elsa, und 18 Jahre alt:). Naja ich habe schon seit immer Angst vorm Übergeben und habe im Alltag relativ gute Fortschritte gemacht. Heute morgen ist aber der Worst Case eingetreten und ich hatte starke Magenkrämpfe. Ich weiß nicht wo sie herkommen, also ob ich mich angesteckt habe oder das nur wegen meiner extrem schlechten Ess- Angewohnheiten so ist. Zumindest drückte und krampfte mein Magen sehr und ich bekam irgendwann Wahnsinnspanik. Ich ging die Treppe runter und da fing es an dass ich nur noch verschwommen sah, meine Hand zitterten und ich sie nicht mehr bewegen konnte, ich fiel hin weil ich meine Orientierung verloren hatte und meine Beine nachließen. Ich lag irgendwo in der Küche bis kurz danach meine Mutter kam und mich aufhob. Danach musste ich Würgen und brechen. Alle sagen mir, jetzt ist es ja passiert, ist doch egal warum. Aber mich macht es fertig nicht zu wissen ob es ein Virus ist oder ich nur wegen der Panikattake gebrochen habe, weil ich halt hyperventiliert habe. Das war vor 4 Stunden und es geht mir besser aber mein Magen ist trotzdem noch komisch. Vielleicht auch weil ich bis jetzt fast nichts gegessen habe. Ich fühle mich dazu auch nicht übermäßig schlapp oder müde. Eigentlich ist sonst alles okay. Das hat sich gestern angekündigt da hätte ich auch keinen Appetit und Magen hat immer so sonderbar rumgegurrt. Naja jetzt sitze ich hier und habe alt Angst dass es nochmal passiert besonders in der Nacht ⯑ Freue mich über antworten! Ich hoffe ich versaue hier niemandem Silvester!!!! Guten Rutsch ⯑ ⯑

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Jan 2017 08:52 #2 von Sabine
Sabine antwortete auf das Thema: Ich musste mich übergeben
Hallo Elsa,
nun ist schon viel Zeit vergangen und ich denke, es geht Dir wieder gut?

Für mich klang das sehr nach Kreislauf! Wenig gegessen usw. Da kann es einem auch schon mal sehr übel werden und so.

Gute Besserung.
Sabine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Jan 2017 13:31 #3 von todayichoose
todayichoose antwortete auf das Thema: Ich musste mich übergeben
Ja es hat sich wieder alles beruhigt.:)
Ich musste mich an dem Abend wiederholt übergeben und mir war davor wieder sehr schwindlig. Eine Freundin von mir meinte sie hätte das auch immer vorm Übergeben. Ich hatte bisher eigentlich keine Kreislaufprobleme..:o

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Jan 2017 18:01 #4 von urbanciruela
urbanciruela antwortete auf das Thema: Ich musste mich übergeben
Wie geht es dir jetzt damit?

Denkst du noch oft daran?

War es im Nachhinein gar nicht so schlimm oder hast du jetzt noch mehr Angst?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Jan 2017 19:31 #5 von Katrin
Katrin antwortete auf das Thema: Ich musste mich übergeben
Hallo :-),

das gleiche wie urbanciruela wollte ich auch fragen! Weißt du was es war? Nach mdg hört sich das ja nicht an ⯑.

Lg Katrin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Jan 2017 20:31 #6 von todayichoose
todayichoose antwortete auf das Thema: Ich musste mich übergeben
Ich kann ehrlich gesagt meine Gedanken nicht so richtig fassen. Ich weiß nicht wie ich mich damit fühle... ich glaube erleichtert. Ich habe es endlich hinter mich gebracht und es war nicht im Ansatz so schlimm wie ich dachte. Die Angst ist noch da, gerade weil ich jetzt denke: wenn es in einem Moment passiert ist in dem mir eigentlich gar nicht übel war dann kann es ja auch in anderen Situationen passieren in denen mir auch nicht übel ist. Praktisch immer wenn mein Magen drückt, der Gedanke macht mir irgendwie Angst. Also NIE Sicherheit zu haben. Woran soll ich dann festmachen ob ich kotzen muss oder nicht? Aber richtig panische Angst habe ich auch nicht mehr.. wenn es mir jetzt passieren würde wäre es blöd aber nicht schlimm. Ich finde es nur blöd nicht zu wissen ob man es hat und darauf "warten" muss ⯑

Naja rausgekriegt habe ich es nicht:/ ich habe nichts falsches gegessen da ich das gegessen habe was alle anderen auch hatten, eine Unverträglichkeit habe ich nicht, niemand sonst war krank...
Hast du noch eine Idee?⯑ Bin halt eigentlich gar nicht anfällig fürs übergeben das war schon komisch ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Jan 2017 04:32 #7 von urbanciruela
urbanciruela antwortete auf das Thema: Ich musste mich übergeben
Hier lies mal,

hier steht alles, was ich dir auch schreiben wollte zu meiner Vermutung.
nur ein bisschen besser erklärt.

Ich denke das wird es sein...
www.gesundheit.de/krankheiten/gehirn-und...stlosigkeit/ohnmacht

also niedriger Blutdruck/ Unterzuckerung/ Essstörungen

Das Erbrechen am Abend? Vielleicht aufgrund des Schwindels hat dein Kopf direkt wieder Warnsignale an deinen Kopf geschickt und der hat das Brechzentrum alarmiert.
So wie wenn wir Bauchkrämpfe oder Sodbrennen haben. Wahrscheinlich wurde dieses Symptom (Schwindel) jetzt auch hinzugefügt.

Hast du eine Liste an Lebensmitteln, die du immer essen kannst, wo du dir sicher sein kannst, das verträgst du, davon kann dir nicht schlecht werden, weil dieses Nahrungsmittel nicht schlecht wird?
Ich habe so eine und bin immer wieder froh!!

Aber wenn du jetzt nur noch Angst vor der Ungewissheit und nicht vor dem Prozess an sich hast, ist das ein Fortschritt meiner Meinung nach :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Feb 2017 11:24 #8 von todayichoose
todayichoose antwortete auf das Thema: Ich musste mich übergeben
Ich habe mich sehr über deine Antwort gefreut, ich habe nur leider vollkommen vergessen zu antworten, es tut mir leid.
Danke auf jeden Fall für deine Mühe und dein Interesse!
Meine Therapeutin meinte so etwas ähnliches wie du, vielleicht auch etwas mit "zugedeckelten" Problemen... aber das man sich von unterdrückten Gefühlen übergeben kann!? Glaubst du daran?

Ich habe so eine Liste nicht, aber bin mir ziemlich sicher dass ich das meiste essen kann. Meine essensliste ist sowieso stark eingeschränkt weil ich weder Fleisch noch Milchprodukte (nicht der Angst geschuldet) aber bei dem was ich esse kann ich glaube behaupten ich vertrage es.

Ja das stimmt es ist ein Fortschritt, ich habe auch keine Angst wenn es genau JETZT passieren würde aber ich finde den Prozess davor/das Warten so schlimm ..
Und ich denke jetzt oft bei normalen Magenschmerzen dass ich mich übergeben muss :/ das hatte ich vorher nicht weil ich da noch überzeugt davon war dass ich gar nicht brechen muss. Und jetzt kommt es mir vor als könnte es einfach immer passieren weil zu Silvester war es ja auch fast aus dem nichts (nur ein bisschen Magenschmerzen)
Schönen Sonntag noch:)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Feb 2017 12:09 #9 von Sabine
Sabine antwortete auf das Thema: Ich musste mich übergeben
Wobei wir wieder beim Thema "Kontrollverlust" wären ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: AbbelAnthea