Ich und Magen Darm Grippe

  • urbanciruela
  • urbanciruelas Avatar Autor
  • Offline
  • Interessierte/r
  • Interessierte/r
Mehr
28 Dez 2016 00:22 #1 von urbanciruela
urbanciruela erstellte das Thema Ich und Magen Darm Grippe
Hattet ihr schonmal eine Magen Darm Grippe?
Ich bin 23 und hatte Gott sei Dank, noch keine.

Aber jetzt kommt die Jahreszeit, wo die Freunde, Familie, Arbeitskollegen und der Liebste krank werden.
Und ich hab nur noch Angst und Panik.

Wie geht ihr damit um?
Hattet ihr schonmal Magen Darm Grippe? Wie hat die bei euch angefangen? Also mit was für Zeitabständen?


Gerade liege ich auch nur im Bett und habe Angst, dass meine Bauchschmerzen mehr sein könnten :(

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Dez 2016 15:58 #2 von Sabine
Sabine antwortete auf das Thema: Ich und Magen Darm Grippe
Hallo urbanciruela,

ja, ich hatte schon MDG zigmale und ich lebe noch! Das ist die gute Nachricht. Bleib in der Realität! Ja, es ist unangenehm, aber jeder kann sie aushalten und -normalerweise- absolut nicht lebensgefährlich.

Gute Besserung für Dich
Sabine
Folgende Benutzer bedankten sich: urbanciruela

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Dez 2016 23:53 #3 von Philine
Philine antwortete auf das Thema: Ich und Magen Darm Grippe
Hey urbanciruela,

ich bin 19 und hatte auch noch keine Magen-Darm-Grippe. Ich hatte auch nie großartig mitbekommen das sie jemand hatte oder Angst davor. Seit diesem Jahr ist es jedoch anders und in meinem Kopf dreht sich fast ununterbrochen alles darum, ob ich mich irgendwo angesteckt haben könnte. Ich kann dir also leider nicht helfen, mich würde es aber auch interessieren wie man das merkt ob man sich angesteckt hat.

Liebe Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Dez 2016 00:15 #4 von Kriss
Kriss antwortete auf das Thema: Ich und Magen Darm Grippe
Hallo,

Allzu viel kann ich leider auch nicht beitragen, weil mich die letzte MDG vor fast 5 Jahren nachts erwischt hat. Ich bin nachts aufgewacht und habe mich schon kurze Zeit später übergeben. Ich war allerdings vorgewarnt, weil der Virus zuvor jeden aus meiner Familie erwischt hat und ich da eigentlich keine Chance hatte verschont zu bleiben.
Aus meinem Bekanntenkreis haben es in letzter Zeit einige bekommen, bei ihnen hat es sich durch Rumoren im Bauch bzw Übelkeit angekündigt. Das heißt aber nicht, dass jedes Grummeln gleich bedeutet, dass man einen Virus hat. Mein Bauch macht zum Beispiel ständig komische Geräusche, was einfach an Nahrungsmittelunverträglichkeiten liegt. Manchmal hat man auch einfach nur Hunger oder irgendwas ist einem nicht so gut bekommen.
Ich glaube allerdings, dass es Leute gibt, die bei MDG recht unempfindlich sind. Mein Freund zum Beispiel hatte das noch nie. Er war bei dem Virus damals auch der einzige, der sich getraut hat, mich zu besuchen, und er hat sich auch da nicht angesteckt. Manche Menschen scheinen fast schon immun zu sein.

Liebe Grüße
Kriss
Folgende Benutzer bedankten sich: urbanciruela

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Dez 2016 11:01 #5 von Sabine
Sabine antwortete auf das Thema: Ich und Magen Darm Grippe
Ja, solche Leute kenne ich auch. Die können meine Angst natürlich gar nicht nachvollziehen.

Seit ich Mama bin (seit 22 Jahren) erwischt es uns jährlich mind. einmal. Allerdings habe ich den Eindruck, dass ich schon eine gewisse Immunität entwickelt habe mit den Jahren. Als ich jünger war (so bis 35 etwa), da hatte ich auch immer recht heftig MDG. Übergeben habe ich mich zwar seit 23 Jahren nicht mehr, aber das liegt daran, dass meine Angst dann so stark ist, dass ich einfach nicht "loslassen" kann. Es geht nicht und wenn es mir am Zäpfchen steht (Entschuldigung!).

Seit ca. 10 Jahren habe ich es nur noch sehr leicht oder eben gar nicht. Im der letzten Saison hatte mein Sohn es 2x, mein Mann auch und ich gar nicht. Oder ich habe es nicht gemerkt, weil der Verlauf so mild war. Ich habe dann mal Bauchkrämpfe und Durchfall, aber das habe ich auch hin und wieder bei unverträglichem oder fettem Essen. Das halte ich auch gut aus, darum finde ich es nicht so schlimm. Übel ist mir nur ganz selten. Jetzt an Weihnachten, da war ich wohl knapp davor, aber auf einmal war da einfach alles weg ... na, das war eh komisch.

Huch ... jetzt habe ich aber ziemlich gefaselt! Sorry.

Also ich merke MDG an ordentlichem Bauchgegrummel, ich fühle leichte Übelkeit (ich nenne es "kodderig", weil so richtig übel ist das nicht) und manchmal fühle ich mich einfach total grippig-krank und habe sogar leicht Fieber. Dann war es sehr heftig bei mir. Aber so richtige MD-Symptome habe ich gar nicht.

lg
Sabine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Dez 2016 12:55 #6 von Micha_Mausi
Micha_Mausi antwortete auf das Thema: Ich und Magen Darm Grippe
Hallo,
ich war früher auch immer eher unempfindlich dagegen. Aber die letzen beiden Jahre hat es mich erwischt. Keine Ahnung wann ich mich zuvor das letzte mal übergeben habe, aber es liegt mindestens 15 Jahre zurück, eher länger. Als ich MDG im November hatte, blieb aber auch ich nicht verschont. Die Angst davor war wirklich schlimmer als der Akt an sich, den empfand ich eigentlich überhaupt nicht als schlimm. Die Stunden davor waren schrecklich. Mir versagt immer der Kreislauf komplett, ich kann nicht mal mehr sitzten, muss die ganze Zeit liegen. Kann aber auch nicht still und ruhig liegen, weil es mir dann einfach nicht gut geht. Und ich hatte Bauchkrämpfe. Dann Durchfall und dann ging es eben los. Danach waren plötzlich die Symptome weg, keine Schmerzen, Kreislauf stabil. Nur die Angst blieb eben. Aber ich kann jedem Mut machen, man überlebt es und es ist wirklich halb so wild. Sicher macht es keinen Spaß, aber eigentlich gibt es schlimmeres ;)
Ich habe das Erbrechen auch immer unterdrückt. Bei der MDG vor 2 Jahren hat das auch geklappt. Bei der letzten MDG konnte ich es auch anfangs unterdrücken. Aber ich behaupte es ist Schwachsinn zu glauben, man kann sich nicht übergeben weil man Angst davor hat, nicht loslassen kann etc (sorry für die harte Wortwahl, ist nicht böse gemeint :) ) Wenn es sein muss, dann passiert es. Und es kann jedem passieren. Manche sind dafür eben anfälliger als andere, oder unterdrücken es nicht so erfolgreich (was ja auch sinnvoller ist)
Liebe Grüße
Michaela
Folgende Benutzer bedankten sich: urbanciruela

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Dez 2016 10:33 #7 von Sabine
Sabine antwortete auf das Thema: Ich und Magen Darm Grippe
Hallo,
Michaela ich hoffe echt, du hast Recht mit Deiner Theorie, dass man nicht "verlernt" sich zu übergeben. Ich finde die Übelkeit total schrecklich und als ich am 1. Weihnachtstag damit so flach lag und es mir so hundeelend ging, da habe ich mir wirklich gewünscht, mich zu übergeben. Aber seit 23 Jahren habe ich das nicht mehr gekonnt! Ich stelle mir manchmal vor, was wäre, wenn ich z. B. eine Lebensmittelvergiftung hätte und mich echt nicht übergeben kann! Aber ich will auch darauf vertrauen, dass es ein Reflex ist, gegen den man am Ende nix machen kann. Weil: Sich übergeben zu können ist doch was Gutes! Das hat ja einen guten Sinn!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jan 2017 20:38 #8 von Natalie2409
Natalie2409 antwortete auf das Thema: Ich und Magen Darm Grippe
Hallo, bin gerade dabei ein bisschen hier rum zu stöbern da ich mich erst vor kurzem hier angemeldet hatte. Ich hoffe es ist jetz auch nicht zu spät das ich hier schreibe aber da es um MDG geht kann ich euch vielleicht jetzt gerade erzählen wie es bei mir war/ist.
Ich bin 25 und habe auch seit mindestens 15 Jahren keine Magendarmgrippe gehabt, doch jetzt hat es mich auch erwischt.

Angefangen hat alles an Montag, unwohles Gefühl im Bauch, schlecht. Dienstag ging es besser und Mittwoch wieder Bauchweh und schlecht. Habe am Mittwoch den ganzen Tag normal gegessen und abends fing es an. Ich muss dazu sagen ich habe mich Gott sei Dank nicht erbrochen... trotzdem ist das Klo mein bester Freund gewesen. Als das alles anfing, hatte ich eine riesen Panik Attacke. Ich habe auch immer gedacht ich würde sowas nicht bekommen aber es trifft wirklich leider jeden irgendwann mal. Jetzt am 3 Tag bin ich ruhiger und habe nicht mehr so viel Angst das ich brechen muss. Ich denke mir, wieso sollte es jetzt noch passieren? Wenn 3 Tage lang nichts passiert ist. Ich denke auch eine MDG kann wie bei mir auch ohne erbrechen eingehen.
Mir ist oft schlecht und ich habe auch sehr oft Bauchschmerzen nur dieses mal fühlte sich alles so anders an. Ich wusste das etwas nicht stimmt und es nicht nur durch meine Gedanken ausgelöst wird.
Wenn es euch iwann auch mal passiert, redet mit jemandem oder ruft jemandem an. Das hat mir in diesem Moment auch geholfen.
Lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: AbbelAnthea