Ein kleines bisschen stolz

Zwischenmenschliches, Schwierigkeiten durch Schule oder Arbeit, eigene Macken und die Suche nach Gemeinsamkeiten, lustige Situationen oder auch mal unangenehme... - das alles ist genau hier richtig!

Moderatoren: Basti, Dianati, *

Mia1509
Beiträge: 7
Registriert: 22.11.2015, 21:24

Ein kleines bisschen stolz

Beitragvon Mia1509 » 24.11.2015, 16:15

Hey alle zusammen,
Ich war letzten Monat auf einer halloweenparty eingeladen und bin trotz anfänglicher bedenken hingegangen. Die Jungs die eingeladen waren haben alle ordentlich getrunken und ab dem Moment an dem sie dann angefangen haben wie blöd zu kichern und fußballhymnen anzustimmen, hab ich mich dann auch immer schön weit entfernt von ihnen gehalten, wir wissen ja alle was bei übermäßigem Alkoholkonsum so passiert, hinzu kommt, dass die meisten erst 16 waren , also demnach auch nicht so trinkfest. Ich muss dazusagen, ich finde es zwar unangenehm wenn sich andere in meiner Nähe übergeben, aber wirklich Angst hab ich davor nicht. Selbst Filme mit solchen Szenen kann ich noch ansehen, überspule sie aber meistens, wenn ich alleine gucke. Also wie schon vermutet, hat dann einer wirklich das kotzen angefangen. Ich war zum Glück nicht in der nähe, aber sowas verbreitet sich ja immer ziemlich schnell. Dummerweise wurden ich und zwei weitere Mädels genau 5 Minuten danach abgeholt, was bedeutete, dass wir am dem Typen seinem vollgekotzen Teppich (ja der hatte es nicht mehr bis ind Bad geschaft) vorbei mussten. Das andere Mädchen hatte anscheinend auch Emetophobie, denn sie zitterte total und hielt sich die ganze zeit an meinem Ärmel fest. Als ich sie fragte, was los sei, sagte sie, sie könnte da jetzt nicht vorbei. Also dachte ich mir, ich muss mich jetzt zusammenreißen, zwei Leute die Panik haben, sind zu viel. Also haben wir uns an der Hand genommen ich habe ich gutzugeredet und wir haben uns mit zugehaltener Nase und auf den Ausgang fokusiert an dem Geschehnis vorbeigedrängelt. Ich muss im Nachhinein sagen, dasd ich ziemlich stolz auf mich bin. Wäre das Mädchen nicht gewesen hätte ich mich wahrscheinlich nicht da vorbeigetraut aber so musste ich mich ganz darauf konzentrieren sie zu beruhigen und konnte gar nicht mehr an meine Angst denken. Es ist komisch, ich kann andere Menschen super beruhigen, nur bei mir selbst scheitere ich. Wart ihr auch schon mal in so einer Situation, inder es euch durch einen Leidensgenossen besser ging?

dariusbritt
Beiträge: 181
Registriert: 17.06.2013, 21:23

Re: Ein kleines bisschen stolz

Beitragvon dariusbritt » 25.11.2015, 00:00

Also Leidensgenossen habe ich noch keine getroffen. Ich kenne das aber auch, dass es mir leichter fällt, meine Angst in den Hintergrund zu stellen, wenn ich Verantwortung für andere übernehme(n muss). Da überwiegt dann das Verantwortungsvewusstsein. ;) Das klappt leider nicht immer, aber oft gelingt es mir dann doch schon besser, mich zusammenzureißen.

Paulinchen
Beiträge: 54
Registriert: 27.10.2015, 14:12

Re: Ein kleines bisschen stolz

Beitragvon Paulinchen » 25.11.2015, 11:10

In der Schulzeit war meine beste Freundin auch Emo. Anfangs haben wir uns eher gegenseitig "angesteckt" mit der Angst, denn wir wussten nicht, dass wir lediglich Angst haben.. wir dachten, uns sei wirklich übel und konnten uns dann gegenseitig nicht helfen. Erst einige Zeit später, als wir wussten, was unser beider Problem ist, konnten wir uns aus Angstsituationen herausholen und uns gegenseitig helfen. Wenn allerdings einer von uns wirklich körperlich übel war, brach natürlich bei der anderen direkt wieder Panik aus.
Also ich sag mal so, ich kann stark sein, wenn jmd anderes ebenfalls Emo hat und dann kann ich mich um ihn kümmern und meine eigene Angst zurück stellen. Personen, die aber wirklich krank sind und sich erbrechen (auch Betrunkene), denen kann ich nicht helfen.. das schaffe ich einfach nicht...
Aber du kannst wirklich stolz auf dich sein. An so einer engen Stelle direkt vorbei zu müssen und die Ruhe zu bewahren, ist ein guter Schritt :)


Zurück zu „Alltag mit Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast