Einschlafprobleme durch Emo

Zwischenmenschliches, Schwierigkeiten durch Schule oder Arbeit, eigene Macken und die Suche nach Gemeinsamkeiten, lustige Situationen oder auch mal unangenehme... - das alles ist genau hier richtig!

Moderatoren: Basti, Dianati, *

denise*
Beiträge: 10
Registriert: 13.08.2015, 02:36

Einschlafprobleme durch Emo

Beitragvon denise* » 20.08.2015, 04:12

Hallo,
Ich weiß nicht ob es ein paar von euch auch so geht, ich hoffe das irgendjemand tipps für mich habt.
Ich kann Nachts überhaupt nichtmehr einschlafen.
Wenn ich mich ins Bett lege wird mir richtig übel und ich denke es kommt mir gleich hoch.
Deswegen stehe ich natürlich wieder auf und lenke mich ab. Wenn ich dann irgendwann todmüde bin versuche ich wieder einzuschlafen und das gleiche passiert wieder, mir wird übel, dann lenke ich mich wieder ab usw.
So geht das die ganze Nacht, bis ich dann aus erschöpfung endlich einschlafen kann.
Ich habe wirklich das Gefühl wenn ich im Bett liege und mir übel ist das ich aufstehen MUSS sonst muss ich mich übergeben. Das ist so schlimm weil ich am nächsten Tag natürlich total unausgeschlafen und erschöpft bin. Ich hab es zuminderst mittlerweile im griff das ich wenigstens durchschlafen kann.
Morgens wenn ich wach werde habe ich schon wieder Angst davor wenn ich wieder schlafen muss, weil ich genau weiß das es genau so wieder ablaufen wird. Ich weiß wenn ich es mir denke das es so kommt das es dann auch so kommen wird. Also das mir wieder schlecht wird wenn ich mich schlafen lege. Aber meinen Kopf kann ich einfach nicht abschalten..
Meine Frage an euch ist jetzt geht es jemanden genauso? Was macht ihr dagegen? Habt ihr irgendwelche Tips um einschlafen zu können? Kennt ihr vielleicht irgendwelche Medikamte, Tees oder sowas die beim einschlafen helfen? Schlaftabletten will ich nicht nehmen..

Benutzeravatar
Parasomnia
Beiträge: 1687
Registriert: 25.11.2010, 11:52
Wohnort: Baker Street 221b
Kontaktdaten:

Re: Einschlafprobleme durch Emo

Beitragvon Parasomnia » 20.08.2015, 09:22

Hallo denise,

ich habe das selten so extrem. Mir geht es so, wenn ich am Tag einfach zu viel gemacht habe und überreizt bin. Dann fährt mein Körper abends nicht runter, sondern hoch. Gelegentlich denke ich dann sogar, dass ich mich auf jeden Fall dann doch gleich übergeben müsste, obwohl mir weder schlecht ist noch sonst etwas darauf hindeutet. Mittlerweile weiß ich diese kurzen Attacken von Herzrasen und dergleichen aber als Überreizungssymptome zu deuten.

Was mir hilft: Ich schlafe nie bei totaler Stille ein und habe mir die "kindliche" Angewohnheit beibehalten, zum Einschlafen Hörbücher zu hören. Manchmal gucke ich auch Dokumentationen auf Youtube oder im Fernsehen. Da ich ohnehin viel lese, lese ich mich manchmal auch müde. Kreuzworträtsel oder irgendwas, worauf man sich konzentrieren muss, können auch hilfreich sein. Für Notfälle habe ich einen pflanzlichen Beruhigungstee aus der Drogerie. Wie viel der tatsächlich aus sich selbst heraus hilft und nicht nur, weil ich daran glaube, weiß ich nicht. Ist aber letztlich auch egal.
Es kommt dazu - trotz alledem -, dass sich die Furcht in Widerstand verwandeln wird - trotz alledem.
(Hannes Wader)

Let me forget about today until tomorrow.
(Bob Dylan)

denise*
Beiträge: 10
Registriert: 13.08.2015, 02:36

Re: Einschlafprobleme durch Emo

Beitragvon denise* » 21.08.2015, 04:40

Dankeschön für deine Antwort und Tipps.
Ich werde morgen mal zur Apotheke gehen und schauen was die so da haben.
Vielleicht hilft ja so ein Tee auch bei mir.

mimi
Beiträge: 642
Registriert: 14.04.2013, 14:43

Re: Einschlafprobleme durch Emo

Beitragvon mimi » 22.08.2015, 09:46

Ich hab das auch oft, gerade weil ich abends oft direkt auf dem Weg ins Bett nochmal an der Küche vorbei laufe und alles esse, was ich finden kann.

Ich höre dann auch gern Hörbucher oder sogar Kinderhörspiele. Was mir auch extrem gut hilft, ist das: https://youtu.be/KBDceBUDY-c - und die "entspannt einschlafen" Reihe von ihr. Hab Bisher keins davon bis zum Ende gehört, weil ich immer vorher eingeschlafen bin.
Lady Angst bittet zum Tanz, ich nehm die Beine in die Hand - ich sing nie mehr die alten Lieder und ich brenne den Tanzsaal nieder!


Zurück zu „Alltag mit Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste