Mein Hunger ist viel größer als was ich jemals essen könnte

Zwischenmenschliches, Schwierigkeiten durch Schule oder Arbeit, eigene Macken und die Suche nach Gemeinsamkeiten, lustige Situationen oder auch mal unangenehme... - das alles ist genau hier richtig!

Moderatoren: Basti, Dianati, *

eswirdbesser
Beiträge: 72
Registriert: 28.07.2015, 18:49
Wohnort: Hessen

Mein Hunger ist viel größer als was ich jemals essen könnte

Beitragvon eswirdbesser » 31.07.2015, 17:20

Hallo Forum,

ich suche jetzt auch mal einen Rat. Ich bin mittlerweile Gedanklich soweit, dass ich wieder regelmäßiger Esse und vor allem auch das worauf ich Lust habe. Gestern hatte ich eine Lachs-Spinat-Lasagne und heute eine normale Bolognese Lasagne. Das war ganz schön lecker. Nur habe ich das Gefühl ich kann mich nicht satt essen, bzw will ich nicht.
Ich habe so einen großen Hunger, dass mir teilweise schon leicht schwummrig ist und ich manchmal kurz wegknicke. Habe aber das Gefühl ich hätte eigentlich erstmal gut gegessen bzw könnte jetzt erstmal nichts neues Essen, weil mein Magen einfach voll ist. Auch habe ich gar nicht so den Appettit. Trotzdem ist der Hunger riesig. Momentan versuche ich ihn durch Kaugummis zu betäuben, aber dass das nicht richtig ist weiß ich.
Was kann ich da tun? :(

Benutzeravatar
Parasomnia
Beiträge: 1687
Registriert: 25.11.2010, 11:52
Wohnort: Baker Street 221b
Kontaktdaten:

Re: Mein Hunger ist viel größer als was ich jemals essen kön

Beitragvon Parasomnia » 31.07.2015, 18:16

Hallo,

hm, ich muss zugeben, dass das etwas ist, was ich nicht kenne. Klar, ich habe auch mal viel Hunger und esse dann eine Menge.Aber wenn ich satt bin, bin ich satt und ich hasse nichts mehr als über diesen Punkt hinaus essen zu müssen. Bin mir aber nicht ganz sicher, ob ich verstehe, was du meinst. Heißt das, dir fehlt das Sättigungsgefühl? Wie macht sich denn dieses Hungergefühl bemerkbar? Wenn du sagst, dass du dich eigentlich satt fühlst und dein Magen voll ist, sind das ja die körperlichen Anzeichen dafür, dass man eben keinen Hunger mehr hat.
Es kommt dazu - trotz alledem -, dass sich die Furcht in Widerstand verwandeln wird - trotz alledem.
(Hannes Wader)

Let me forget about today until tomorrow.
(Bob Dylan)

eswirdbesser
Beiträge: 72
Registriert: 28.07.2015, 18:49
Wohnort: Hessen

Re: Mein Hunger ist viel größer als was ich jemals essen kön

Beitragvon eswirdbesser » 31.07.2015, 18:40

Ich fühle mich eher hundeelend. Bin mir aber 99% sicher, dass das Gefühl einfach so auslaugender Hunger ist. Ich habe auch zunächst nicht wirklich Angst etwas zu Essen. Habe heute erst 2 Laugenstangen gegessen, dann eine Lasagne und dann noch etwas Rote-Grütze mit Vanillepudding. Und trotzdem blieb mein Hungergefühl riesig als hätte ich ewig nichts gegessen. (Okay, ich habe die letzten Tage und Wochen deutlich zu wenig gegessen). Aber ich kenne auch Phasen von früher, da habe ich mehr oder weniger nur 1x am Tag gegessen und das war ausreichend.
Ich habe irgendwie das Gefühl, je mehr ich täglich wieder essen, desto mehr Hunger kriege ich auch.
Nur wenn ich dann eben vor 1h oder so erste eine ganze Lasagne gegessen habe, wundere ich mich, dass ich schon wieder hungrig bin und denke, wenn ich jetzt wieder etwas esse, passt das nicht mehr in meinem Magen rein, weil ich so schnell ja gar nicht verdauen kann.
Ich habe teilweise wie geschrieben auch leichte Schwächegefühle, wie kurzes einknicken beim gehen, oder wegsacken wenn ich sitze. Das beunruhigt mich schon wieder.

Benutzeravatar
Parasomnia
Beiträge: 1687
Registriert: 25.11.2010, 11:52
Wohnort: Baker Street 221b
Kontaktdaten:

Re: Mein Hunger ist viel größer als was ich jemals essen kön

Beitragvon Parasomnia » 31.07.2015, 18:45

Vermutlich muss sich dein Körper einfach erst wieder darauf einstellen, dass er regelmäßig etwas zu essen bekommt. Und ich habe auch schon solche Tage gehabt, an denen ich unentwegt essen konnte, ohne, dass ich richtig satt wurde. Habe ich immer mal wieder, manchmal habe ich es auch im Verdacht, hormonell und zyklusbedingt zu sein. Ich würde aber sagen, solange du Hunger hast und es dir schmeckt und du danach nicht mit Krämpfen darniederliegst, weil du es übertrieben hast, gibt es nichts dagegen zu sagen, auch nach einer oder zwei Stunden schon wieder was zu essen, wenn der Hunger da ist. Womöglich machst du dir auch einfach zu viele Gedanken über dein Hungergefühl, weil du es im Verdacht hast, womöglich Schlimmeres anzurichten, wenn du ihm nachgibst.
Es kommt dazu - trotz alledem -, dass sich die Furcht in Widerstand verwandeln wird - trotz alledem.
(Hannes Wader)

Let me forget about today until tomorrow.
(Bob Dylan)

mimi
Beiträge: 642
Registriert: 14.04.2013, 14:43

Re: Mein Hunger ist viel größer als was ich jemals essen kön

Beitragvon mimi » 31.07.2015, 19:27

Ich will nur mal kurz zwischenfunken:

Warst du mal beim Arzt und hast deine Blutwerte checken lassen?
Ich bin nicht ganz sicher, ob es mir so ging wie dir - ich hatte das aber so ähnlich auch, als ich wieder angefangen hab, normal zu essen.

Grund war bei mir im Endeffekt eine Eisenmangelanämie, die blöd gesagt "dafür gesorgt hat, dass nicht genug Blut für Verdauung und aktiv sein" da war - ich wurde also schläfrig, sobald ich was im Magen hatte mir war schwindelig, wenn ich nicht gegessen hab, weil die Energie gefehlt hat und ich hatte immer Hunger, weil meinem Körper so viel gefehlt hat. Hab ich aber gegessen, wurde es wieder schwummerig.

Lässt sich aber behandeln :-)
Lady Angst bittet zum Tanz, ich nehm die Beine in die Hand - ich sing nie mehr die alten Lieder und ich brenne den Tanzsaal nieder!

Benutzeravatar
tanyamoustache
Beiträge: 219
Registriert: 24.06.2012, 21:53
Wohnort: Berlin

Re: Mein Hunger ist viel größer als was ich jemals essen kön

Beitragvon tanyamoustache » 31.07.2015, 20:13

Ohne deine Ernärhungsgewohnheiten zu kennen – vielleicht isst du einfach das Falsche? Basierend auf deinen zwei Beiträgen, entsteht der Eindruck, als ob du nicht besonders viel Obst und Gemüse zu dir nimmst, und vielleicht verlangt dein Körper einfach nach bestimmten Nährstoffen und Vitaminen und drückt das dann als Hungergefühl aus.
Außerdem hört es sich so an, als ob du viele Weizenprodukte konsumierst, die dafür bekannt sind, dass sie nicht lange satt machen (dazu kannst du ja mal "leere Kohlenhydrate" googlen). Probier es doch mal mit Vollkorn stattdessen oder allgemein mit einer ausgewogeneren Diät, vielleicht hilft das ja schon.

Liebe Grüße!

Benutzeravatar
Abbel
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 269
Registriert: 29.10.2004, 12:24
Wohnort: Leverkusen

Re: Mein Hunger ist viel größer als was ich jemals essen kön

Beitragvon Abbel » 01.08.2015, 18:04

Hallo,
mein Rat wäre auch, dich mal vom Arzt durchchecken zu lassen. Ich habe häufig ein starkes Hungergefühl (so als hätte ich ewig nix gegessen) wenn ich mal wieder eine Magenentzündung habe. Also verursacht durch zuviel Magensäure.
No Narcotics In My Brain Can Make This Go Away
http://www.howdoeshomeopathywork.com/

eswirdbesser
Beiträge: 72
Registriert: 28.07.2015, 18:49
Wohnort: Hessen

Re: Mein Hunger ist viel größer als was ich jemals essen kön

Beitragvon eswirdbesser » 05.08.2015, 21:12

Danke für Eure Ratschläge. Ich werde morgen mal gründlich vom Arzt durchgecheckt, dann weiß ich mehr.

eswirdbesser
Beiträge: 72
Registriert: 28.07.2015, 18:49
Wohnort: Hessen

Re: Mein Hunger ist viel größer als was ich jemals essen kön

Beitragvon eswirdbesser » 06.08.2015, 23:43

So ich bin zurück vom Arzt.
Ich bin kerngesund. Alle Blutwerte sind super, Ultraschall etc. lassen auch nur gutes verlauten.

Zum einen ist das natürlich schön zu hören. Alle meine Beschwerden bilde ich mir ein und ich werde in Zukunft wissen, dass sie von meiner Angst verursacht werden. Ich muss zugeben, dass ich auch ein klein wenig enttäuscht bin. Wäre irgendetwas nicht in Ordnung gewesen, hätte man das "einfacher" behandeln können. So bleibt mir der schwere Weg. Aber ich bin meinem Ziel ein Stückchen näher gekommen.

mimi
Beiträge: 642
Registriert: 14.04.2013, 14:43

Re: Mein Hunger ist viel größer als was ich jemals essen kön

Beitragvon mimi » 07.08.2015, 00:03

Erstmal schön, dass du gesund bist!

Wichtig: du bildest dir die Beschwerden nicht ein. Die sind da und die sind echt. Nur müssen sie eben anders angegangen werden, als eine gewöhnliche körperlIche Krankheit. Das hast du aber ja schon selbst erkannt :-)

Vielleicht hilft es dir, mal eine Woche dein essverhalten zu protokollieren, damit du siehst, was du eigentlich isst und was dir fehlt.. dann kannst du nach und nach versuchen, deine Ernährung umzustellen.

Schläfst du genug?
Lady Angst bittet zum Tanz, ich nehm die Beine in die Hand - ich sing nie mehr die alten Lieder und ich brenne den Tanzsaal nieder!

eswirdbesser
Beiträge: 72
Registriert: 28.07.2015, 18:49
Wohnort: Hessen

Re: Mein Hunger ist viel größer als was ich jemals essen kön

Beitragvon eswirdbesser » 07.08.2015, 11:05

Zumindest in letzter Zeit schlafe ich eher zuviel als zu wenig. Nächste Woche bin ich auf einem Festival, da wird es wohl zu wenig werden.

Naja klar, die Beschwerden sind real, aber die Ursache ist Einbildung. Wenn ich jetzt Bauchschmerzen oder weiche Knie bekomme, weiß ich garantiert, dass sie Angst verursacht sind und kann die dann bewusst ignorieren und sagen, ich habe jetzt Angst, aber mir geht es nicht schlecht.

Ich suche eigentlich bei allem immer nach der leichten Lösung, bin faul wie nochmal was. Deswegen ist es für mich auch schwer zu akzeptieren, dass es hier nicht die schnelle Lösung gibt. Sondern nur die mühselige.
Da muss ich mir manchmal echt in den Arsch treten, um die Gewohnheiten abzulegen.

Kinabalu
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2061
Registriert: 01.07.2009, 20:17

Re: Mein Hunger ist viel größer als was ich jemals essen kön

Beitragvon Kinabalu » 07.08.2015, 14:03

Ich würde dir auch mal raten ein Essentagebuch zu führen und festzuhalten wieviele Kalorien du zu dir nimmst.
Ich finde persönlich jetzt über den ganzen Tag 2 Laugenstangen und am Abend Lasagne (die natürlich schon viel ist aber mir geht es um die 2 Laugenstangen über den Tag) auch nicht wirklich viel.

Bei mir ist es auch immer so gewesen dass ich in Phasen in denen die Phobie recht schwach war auch viel mehr essen konnte und mich dann über mich erschreckt habe, weil ich ja sonst immer nur so wenig gegessen habe
And every demon wants his pound of flesh
but I like to keep some things to myself
I like to keep my issues strong
it's always darkest before the dawn

And it's hard to dance with a devil on your back
so shake him off!


Zurück zu „Alltag mit Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste