Die virtuelle Selbsthilfegruppe / Selbsthilfewerkstatt

Gleichgesinnte aus Deiner Nähe, Geplante Treffen, Hinweise auf Bücher oder TV-Berichte - das alles findest Du hier...

Moderatoren: Kinabalu, *

Kinabalu
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2061
Registriert: 01.07.2009, 20:17

Die virtuelle Selbsthilfegruppe / Selbsthilfewerkstatt

Beitragvon Kinabalu » 25.03.2014, 00:48

Die virtuelle Selbsthilfegruppe (vSHG)/ Selbsthilfewerkstatt

Einige von euch werden sie ja sicher schon gesehn haben- klein und unscheinbar versteckt sich die vSHG am Fuße des EMO-Forums.
Sicher lag es auch an der ehr spärlichen Werbung, dass so wenige den Weg in diese tolle Gruppe gefunden haben.

Doch damit ist jetzt Schluss: Wir suchen frische neue motivierte Mitglieder, die mit uns Staubschichten wegpusten und bereit sind etwas auf die Beine zu stellen.


Nur was ist das eigentlich? Eine vSHG?


Die vSHG ist für Leute gedacht, die sich intensiv mit ihrer Phobie auseinandersetzen wollen, dies aber in einem privateren Rahmen tun möchten als im öffentlichen Forum.
In diesem geschützten Bereich könnt ihr euch über alles austauschen. Unterstützt bei der Arbeit an der Phobie werdet ihr von Moderatoren, Paten und den anderen Mitgliedern die euch mit Rat und Tat zur Seite stehen (naja mehr Rat als Tat )
Zusätzlich führt jedes Mitglied ein Tagebuch in dem regelmäßig der Stand der Emo (aber natürlich auch alles andere, was im Leben zu erwähnenswert ist) festgehalten wird.
Da die Mitgliederzahl auf 15 begrenzt ist, bietet die vSHG die perfekten Rahmenbedingungen für einen produktiven und intimen Austausch.
Natürlich muss nicht nur über die Phobie gesprochen werden, alles, was einem gerade auf dem Herzen liegt, kann, darf und soll angesprochen werden. Die vSHG war immer ehr eine Gemeinschaft als eine streng durchstrukturierte Selbsthilfegruppe und es haben sich auch schon einige Freundschaften dort gebildet Wichtig ist aber, dass die vSHG keine Therapie ersetzt sondern nur durch den Kampf gegen die Emo begleitet.

Seit 2012 haben wir die vSHG noch um den Bereich „Werkzeugkiste“ ergänzt. In der Werkzeugkiste versuchen wir euch regelmäßig (ca. 1x im Monat) eine Aufgabe zu Stellen die euch in eurer Arbeit an der Emo weiterbringen soll. Wir versuchen die Aufgaben so individuell wie möglich zu gestalten und niemand wird zu Dingen gezwungen zu denen er noch nicht bereit ist. Uns geht es nur darum, dass ihr bereit seit ständig weiter an euch zu arbeiten. Die aufgaben können praktischer Natur sein oder (was häufiger vorkommt) Reflektionsaufgaben.

Was und wer erwartet mich in der Gruppe?
Wir sind eine absolut bunte Truppe die unterschiedlicher kaum seien könnte. Aktuell zählt die Gruppe 10 Mitglieder die über ganz Deutschland und Österreich verteilt leben. Die Altersspanne reicht von Mitte 20 bis 50 und die Mitglieder decken auch so ziemlich jede Lebenslage ab (frischgebackene Mama, Student, gerade ins Berufsleben eingestiegen, langjährige Berufserfahrung usw. usw.
Das Schöne ist, dass sich alle in den jeweils Anderen hineinfühlen können und somit die Heterogenität der Gruppe der größte Vorteil ist. Also hier findet ihr wirklich für jedes Problem in jeder Lebenslage den richtigen Ansprechpartner.
Das gleiche gilt natürlich auch für die Mos der Gruppe, die sich immer bemühen neue Anstöße in die Gruppe hineinzutragen.


Und für wen ist die vSHG?
Die virtuelle Selbsthilfegruppe ist für jeden, der Interesse an einem intensiveren und auch zielgerichteteren Austausch hat, als es im öffentlichen Forum möglich ist.
Wichtig ist auch, die Bereitschaft andere zu unterstützen und Ratschläge zu geben. Die vSHG lebt nun mal vom Austausch der Mitglieder untereinander. Nehmen und Geben!
Einmal die Woche solltet ihr euer Tagebuch aktualisieren-was ihr schreibt ist euch aber selbst überlassen.
Solltet ihr (ohne Ankündigung!) länger als 2 Wochen nichts schreiben, werdet ihr aus der vSHG entfernt. Damit wollen wir „Karteileichen“ vermeiden und die vertrauensvolle Atmosphäre der vSHG sichern. Also überlegt euch bitte schon im vornherein, ob ihr bereit seid, auch etwas Zeit in die vSHG zu stecken. Ich kann euch auch versprechen, dass es sich lohnt!
Die vSHG richtet sich übrigens auch an User, die zwar an einem Austausch interessiert sind, die sich aber im öffentlichen Bereich noch nicht eingebracht haben, eben weil er ihnen zu öffentlich ist!
Außerdem ist es ganz egal, wie weit ihr mit der Emo seid. „Ex-Emos“ sind genauso willkommen wie „Anfänger“! Wir suchen Leute die bereit sind neue Denkanstöße zu geben und anzunehmen, egal in welchen „Stadium“ sie grade sind.


Das klingt ja super-wie kann ich mitmachen?
Auch wenn das total steif und nach Jobbewerbung klingt wünschen wir uns eine aussagekräftige Bewerbung.
Wie wird sie aussagekräftig? Indem du folgende Punkte „abarbeitest“

1.) Unbedingt deinen Nicknamen und
2.) deinen echten Vornamen
3.) Alter
4.) Wie ist deine aktuelle Lebenssituation?
5.) Was belastet dich im Moment am meisten?
6.) Was hast du schon dagegen unternommen?
7.) Warum möchtest du in der vSHG Mitglied werden?
8.) Alles, was du uns sonst noch sagen willst

Bewerbungen nehmen wir immer und zu jederzeit an. Schickt eure Bewerbung einfach an Forum@emetophobie.de, oder an mich bzw. die Mods oder direkt an Sase (die kommen immer irgendwie an :wink: ) wenn ihr Intresse habt mitzumachen.



Noch Fragen?

Dieser Thread wird absichtlich offen gelassen-wenn ihr noch Fragen habt fragt sie einfach direkt hier! Natürlich könnt ihr eure Fragen auch an alle Mods oder Sase stellen-aber vielleicht interessiert eure Frage ja auch andere.
Lest aber vorher umbedingt die FAQ vielleicht werden ein paar eurer Fragen dann ja schon beantwortet.
And every demon wants his pound of flesh
but I like to keep some things to myself
I like to keep my issues strong
it's always darkest before the dawn

And it's hard to dance with a devil on your back
so shake him off!

Kinabalu
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2061
Registriert: 01.07.2009, 20:17

Re: Die virtuelle Selbsthilfegruppe / Selbsthilfewerkstatt

Beitragvon Kinabalu » 25.03.2014, 00:49

FAQ:

Frage: Ich bin mir nicht sicher ob ich ein „echter Emo bin“. Darf ich trotzdem mitmachen?
Antwort: JA! Es darf jeder mitmachen der Lust auf die Gruppe hat. Auch wenn eure Phobie vielleicht etwas anders gelagert ist. Solange ihr bereit seit euch auszutauschen und an euch zu arbeiten werden wir das schon hinbekommen.

Frage: Ich hab neben der Emo noch andere Diagnosen erhalten. Darf ich trotzdem mitmachen?
Antwort: Das müssen wir im Einzelfall entscheiden. Manche vermeintliche Nebendiagnose (z.B. Boderline) hat sich in der Vergangenheit als des Pudels Kern erwiesen und eine Zusammenarbeit erheblich erschwert. Vergesst bitte nicht, dass wir keine professionelle Therapie ersetzen können. Beeinträchtigt euch eure Nebendiagnose erheblich bei der Arbeit an der Emo müssen wir gemeinsam überlegen ob eine Teilnahme sinnvoll ist. Grundsätzlich ist eine Nebendiagnose aber kein Ausschlusskriterium.

Frage: Ich habe mich beworben. Wann werde ich freigeschaltet?
Antwort: Wir versuchen natürlich neue Mitglieder immer schnellstmöglich freizuschalten, meistens am Anfang des Monats. Es kann allerdings immer mal zu Wartezeiten kommen. Zum einen liegt dies daran, dass wir jeden Neuzugang mit den bestehenden Mitgliedern absprechen, und zum anderen können durch viele Bewerbungen Wartezeiten entstehen, da wir nicht zuviele neue Mitglieder „auf die Gruppe loslassen“ wollen damit jedes Mitglied genug Zeit und Aufmerksamkeit bekommt um sich in die Gruppe einzuleben.

Frage: Könnt ihr nicht eine zweite Gruppe gründen wenn die erste voll ist?
Antwort: Leider geht das nicht. Wir betreuen die Gruppe sehr intensiv und stecken wirklich viel Zeit und Arbeit hinein. Für eine zweite Gruppe hat leider niemand von uns Zeit. (Wir haben ja alle neben dem Forum noch andere Verpflichtungen)

Und nochmal zum Schluss weil die Frage oft aufkam:

Ihr könnt euch jederzeit bewerben!!!
And every demon wants his pound of flesh
but I like to keep some things to myself
I like to keep my issues strong
it's always darkest before the dawn

And it's hard to dance with a devil on your back
so shake him off!

Kinabalu
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2061
Registriert: 01.07.2009, 20:17

Re: Die virtuelle Selbsthilfegruppe / Selbsthilfewerkstatt

Beitragvon Kinabalu » 25.03.2014, 00:51

So ihr Lieben,
wir ihr oben lesen könnt hat sicher wieder einiges bei uns in der Gruppe getan seit ich hier das letze Mal die Werbetrommel gerührt habe.

Aktuell suchen ir ca 5 neue Mitglieder und würden uns sehr über ein paar neue Gesichter freuen.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen! Bis bald!
And every demon wants his pound of flesh
but I like to keep some things to myself
I like to keep my issues strong
it's always darkest before the dawn

And it's hard to dance with a devil on your back
so shake him off!


Zurück zu „Schwarzes Brett“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste