Ihr schafft das auch! :)

Du hast eine Krise gemeistert oder Dir geht es im Allgemeinen deutlich besser, als noch vor einiger Zeit? Hier ist der Platz um deine Erfahrungen und deinen Weg anderen mitzuteilen...

Moderatoren: Anna85, *

Melli122
Beiträge: 1
Registriert: 24.05.2015, 19:57

Ihr schafft das auch! :)

Beitragvon Melli122 » 13.06.2015, 23:27

Hallo zusammen :)

Also ich stelle mich mal kurz vor. Ich bin nun 19 Jahre alt und habe seit meiner Kindheit bis vor wenigen Jahren an der Emetophobie gelitten. Seit Anfang 2013 kann ich nun sagen, dass ich nicht mehr an Emo leide. Ob ich sie wirklich zu 100% los bin, weiss ich noch nicht, da ich mich seit diesem Zeitpunkt nicht mehr übergeben habe. Aber was mein Leben betrifft, es ist völlig normal geworden. Ich leide an keinen Panikattacken mehr, denke nicht mehr über Übelkeit und Krankheiten, die diese hervorrufen könnten nach, konnte meine Zwangsstörungen ablegen (zig maliges Händewaschen und Haltbarkeitskontrollen) und kann ohne Bedenken Alkohol trinken oder nicht mehr ganz so frische Dinge essen. Zudem meide ich au Schiffe und Achterbahnen nicht mehr. Sprich ich merke nichts mehr von meiner früheren Emo, die mich damals tagtäglich begleitet und eingeschränkt hat. Erst gerade vor zwei Tagen war mir in der Nacht übel und bin deswegen aufgewacht. Hatte überhaupt keine Panik, mein einzige Sorge war, dass ich so weniger Schlaf bekomme, den ich aufgrund wichtiger Prüfungen nötig hätte. Aber keinerlei Anzeichen von Panik oder dergleichen. Früher wäre eine Welt untergegangen...

Der Grund wieso ich mich für eine Therapie entschlossen habe war, dass ich mit der Angst einfach nicht mehr leben konnte. Sie hat mein Leben dermassen eingeschränkt und bestimmt, dass mir fast kein Freiraum mehr blieb. Dazu kam der zunehmende Wunsch, sterben zu können, da ich tagtäglich mit Panikattacken zu kämpfen hatte.
Nun die Therapie, die mir geholfen hat, ist die Kinesiologie. Dabei wird auf Konfrontation mit angstauslösenden Situationen verzichtet. Man begibt sich dabei gedanklich auf den Weg den wahren Grund der Angst zu finden. Unter anderem mit sog. Muskeltests. Was schlussendlich entscheidend war, dass mir die Angst nehmen konnte, weiss ich nicht. Aber die Therapie hat geholfen und es ging mir noch nie so gut in meinem Leben wie jetzt. Es ist auf alle Fälle einen Versuch wert!
Natürlich muss man kämpfen, aber das kämpfen wird sich lohnen! Versprochen! Auch ich habe nach der Therapie mich im Alltag den Situationen stellen müssen, um dabei zu erkennen, dass nichts passiert. Ich begab mich z.B. auf eine Kreuzfahrt, obwohl ich mir bei der letzten geschworen habe, nie mehr zu gehen. Ich litt damals die ganze Zeit an Übelkeit und Panikattacken, hatte mehrere Male geweint und wusste nicht, was ich tun sollte. Bei der zweiten, nach der Therapie, konnte ich das erste Mal wieder rational denken. Wenn ich 2 Tabletten gegen Übelkeit nehme und wir uns erst im Hafen befinden, kann meine Übelkeit nicht "real" sein. Nach und nach konnte ich solche Situationen meistern, die ich zuvor ohne Therapie nie hätte bewältigen können. Die Zwangsstörungen haben sich dann mit der Zeit von alleine zurückgebildet.

Ich schreibe diesen Beitrag, weil ich euch helfen möchte. Vlt. informiert ihr euch auch mal über die Kinesiologie oder ihr vergesst nicht, dass es sich zu kämpfen lohnt! Auch wenn es nicht immer einfach ist- vor allem, wenn man von seinem nahen Umfeld kein Verständnis und Unterstützung erfährt- es lohnt sich zu kämpfen, weil wir es wert sind, ein normales angstfreies Leben führen zu können. Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig Mut machen!

Liebe Grüsse und für jeden alles Gute und viel Kraft! :) Bei Fragen könnt ihr euch gerne melden!

Handel1993
Beiträge: 8
Registriert: 12.06.2015, 08:01

Re: Ihr schafft das auch! :)

Beitragvon Handel1993 » 14.06.2015, 22:51

Hallo Melli,
ich finde es toll, dass du es geschafft hast dem Teufelskreis zu entkommen.
Ich hoffe das ich dieses auch schaffen werden.
Mache seit 2 Wochen eine Verhaltenstherapie und ich bin mal gespannt ob diese auch hilft.
Von deiner Therapieart habe ich noch nie gehört und werde mich darüber sofort auch mal informieren !
Vielen dank für deinen Beitrag.

Dir alles gute :)

Kinabalu
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2061
Registriert: 01.07.2009, 20:17

Re: Ihr schafft das auch! :)

Beitragvon Kinabalu » 06.08.2015, 23:03

Schöne Erfolgsgeschichte. Dir weiterhin alles Gute
And every demon wants his pound of flesh
but I like to keep some things to myself
I like to keep my issues strong
it's always darkest before the dawn

And it's hard to dance with a devil on your back
so shake him off!


Zurück zu „Wege aus der Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast