Kann es passieren, dass die phobie niemals verschwindet?

Du hast eine Krise gemeistert oder Dir geht es im Allgemeinen deutlich besser, als noch vor einiger Zeit? Hier ist der Platz um deine Erfahrungen und deinen Weg anderen mitzuteilen...

Moderatoren: Anna85, *

Benutzeravatar
chanel
Beiträge: 10
Registriert: 05.02.2013, 21:35
Wohnort: Hessen

Kann es passieren, dass die phobie niemals verschwindet?

Beitragvon chanel » 10.03.2015, 20:55

Hey,
Habe jetzt hier schon öfter gelesen das es einige geschafft haben. Ich habe das gefühl, ich werde diese phobie niemals los, denn Ich habe sie schon mein ganzes leben lang. Es war mal mehr und mal weniger, aber schlimm war es immer. Ich bin total am verzweifeln und ich hasse mich langsam selbst dafür. Ich habe schon alle möglichen theraphien ausprobiert, doch geholfen hat keine. Und ich habe auch langsam keine lust mehr, sehe das mittlerweile als zeitverschwendung. Die ursache der phobie ist mir denke ich mal bewusst. Es liegt einfach daran, wie ich groß geworden bin und ich nie wirklich glücklich mit der situation zuhause war und es für mich mittlerweile unerträglich ist. Ich bin total unzufrieden, und irgendwie auch mit mir selbst..ich denke, sobald es mir möglich ist, auszuziehen und selbstständig zu sein, wird es mir besser gehen. Doch bis dahin ist es noch eine weile hin.. Hat jemand erfahrungen oder tipps, wie ich mich selber in den griff kriegen kann? Ich heule fast täglich.. Bin total sensibel geworden und habe kaum noch freude am leben.. Ich bin echt am ende

Glycerine
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 1105
Registriert: 09.03.2012, 09:44

Re: Kann es passieren, dass die phobie niemals verschwindet?

Beitragvon Glycerine » 11.03.2015, 19:38

Hallo chanel,

ja, es kann passieren, dass sie niemals verschwindet. Aber man kann lernen mit ihr zu leben.

Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht. Und die Phobie wird man auch erst dann los, wenn man die dahinterstehenden Muster auflöst. Die können ganz verschieden sein. Den Kopf in den Sand zu stecken ist allerdings keine Methode, angstfrei zu werden. Welche Möglichkeiten hast du denn schon in Anspruch genommen? Bist du im Therapie? Wie schränkt die Phobie dich im Alltag ein?

Liebe Grüße
„Im Leben geht es nicht darum,zu warten bis das Gewitter vorbeizieht, es geht darum, zu lernen, im Regen zu tanzen. “


Zurück zu „Wege aus der Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast