Eigentlich Erfolg :)

Du hast eine Krise gemeistert oder Dir geht es im Allgemeinen deutlich besser, als noch vor einiger Zeit? Hier ist der Platz um deine Erfahrungen und deinen Weg anderen mitzuteilen...

Moderatoren: Anna85, *

Benutzeravatar
Sternle85
Beiträge: 34
Registriert: 04.11.2013, 14:25
Wohnort: saarlouis

Eigentlich Erfolg :)

Beitragvon Sternle85 » 09.11.2013, 10:39

Also ich fang mal an wo alles anfing, das war damals im Kindergarten als sich ein Mädchen auf einem Tisch übergeben musste und die Kindergärtner es nicht für nötig hielten es weg zu machen.Also hat das arme Mädchen ewig an seinem erbrochenen gesessen.Ich hab dann nur dorthin gestarrt und richtigen ekel empfunden. .Dieser Geruch wie es aus ihr rausschoss dieses unkontrollierte...nun ja....

Ich ass aber normal und hatte eigentlich zur Grundschulzeiten nur mal hin und wieder Angst das jemanden schlecht war und er sich übergeben muss.Das konnte man ja dann gut meiden...


Als meine Eltern sich dann trennten war es schlimmer ich musste auf eine andere Schule hatte Panikattacken mich zu übergeben in der Klasse vor allen, hab deswegen auch nie etwas gegessen wenn ich in der Schule oder weg musste.

Mein Dad bei dem ich damals wohnte ist mit mir zum Hausarzt weil ich ständig über Bauchweh und Übelkeit klagte, es ist halt nichts organisches festgestellt worden, psychisch! Damals wusste ich ja noch nicht das es diese Emo gibt...Ich bin nicht mwhr raus, mein Dad musste mir sogar in der stadt Kleider kaufen die ich dann im Auto anprobierte die er dann nochmal umtauschen musste. Ich hatte an nichts mehr spass und nahm auch immer mehr ab.

Bis ich dann später zu meiner Mutter zog. Sie ist Schritt für Schritt wieder mit mir in Geschäfte und unter Menschen gegangen, mich immer wieder beruhigt und gesagt hat dir passiert jetzt nichts.

Ich hab dann auch wieder ganz normal essen können :) und ich liebe essen auch wenn mir so manches dann doch wieder auf den Magendarm schlägt :) dann beruhige ich mich selbst und sage mir du hast wieder zu schnell gegessen ect.

Klar die emo ist nicht weg und ich hab sie immernoch aber ich bin nicht mehr so schlimm dran wie es mal wahr.

Ich arbeite beim Hno und wir machen fast bei jedem Patienten Kehlkopfspieglungen, der eine würgt mehr der andere weniger...manche müssen sich sogar übergeben worauf ich dann fluchtartig das zimmer verlassen muss und meine Kollegin rufe....aber ich hab das ganze so im Griff das ich keine Kotztüte mehr brauche wenn ich weggehe und normal essen kann!!

Ihr könnt das auch...was ich mir auch immer sage....Wenn ich jetzt was esse und ich sollte erbrechen na und dann ist es halt so....wenn mir dann natürlich so übel is hab ich dann auch wieder Panik versuche mich aber abzulenken und mir zu saten wenns kommt dann kommts eh ich kann es nicht aufhalten. ....

Sorry wenn ich manche Dinge hier vielleicht etwas komisch geschrieben hab aber ich hab leider nur mein Handy und keinen Laptop zuhause :)

Benutzeravatar
Sternle85
Beiträge: 34
Registriert: 04.11.2013, 14:25
Wohnort: saarlouis

Re: Eigentlich Erfolg :)

Beitragvon Sternle85 » 09.11.2013, 10:49

Achja noch was :) als ich 2010 und 2012 Magendarm tatsächlich hatte. ..klar ich merkte direkt das hier ist eine andere Übelkeit und ich habe mir einen virus eingefangen, letztendlich musste ich mich auch übergeben....als ich dann über der kloschüssel so hing kam mir dann der Gedanke "Nein das passiert jetzt nicht wirklich oder? "Aber als die Bauchschmerzen der Druck im Magen und die Übelkeit weg waren, klingt jetzt bescheuert aber ich war stolz auf mich :)


Zurück zu „Wege aus der Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast