Wie erreiche ich meine tiefliegenden Ängste?

Du hast eine Krise gemeistert oder Dir geht es im Allgemeinen deutlich besser, als noch vor einiger Zeit? Hier ist der Platz um deine Erfahrungen und deinen Weg anderen mitzuteilen...

Moderatoren: Anna85, *

Glycerine
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 1105
Registriert: 09.03.2012, 09:44

Wie erreiche ich meine tiefliegenden Ängste?

Beitragvon Glycerine » 29.10.2013, 23:43

Ich bin in den letzten Monaten in meiner Emoarbeit sehr weit gekommen und kann glücklicherweise auch sagen, dass ich nie richtig tief im Sumpf gesteckt habe.

Konkret beschränkt sich mein Problem auf folgende Bereiche:
Über Nacht woanders zu bleiben, besonders wenn ich mich mehrere Kilometer von zu Hause weg bin und keinen seperaten Raum für mich (und meinen Freund) habe.

Generell Reisen.

Feiern, wenn viel Alkohol fließt.

Folgende Emotionen stehen hinter diesen Ängsten: Angst vor Kontrollverlust von mir und anderen, Angst anderen eine Last zu sein, Angst vor schwerwiegenden, psychischen Erkrankungen, Angst vor anderen Schwäche einzugestehen, Angst, dass meine Schwäche ausgenutzt wird, Angst alleine gelassen zu werden bei Hilflosigkeit, Angst vor Verantwortung.

Auf rationaler Ebene sind mir all diese Punkte (und mehr) klar. Aber wie ich an die tiefliegende Angst komme, das weiß ich nicht. Immer wieder schiebt sich die Emo davor und sagt: Hey, du hast einfach Angst davor, dass du oder jemand anderes kotzt. In Akutsituationen ist den Urängsten erst recht nicht beizukommen. Aber wie erreiche ich mein inneres Kind, um die tiefliegenden Ängste aufzuarbeiten?
„Im Leben geht es nicht darum,zu warten bis das Gewitter vorbeizieht, es geht darum, zu lernen, im Regen zu tanzen. “

Mutti82
Beiträge: 123
Registriert: 15.01.2013, 18:18

Re: Wie erreiche ich meine tiefliegenden Ängste?

Beitragvon Mutti82 » 30.10.2013, 20:54

In einer Traumatherapie
Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben, zu leben.
"Mark Twain"

Glycerine
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 1105
Registriert: 09.03.2012, 09:44

Re: Wie erreiche ich meine tiefliegenden Ängste?

Beitragvon Glycerine » 30.10.2013, 21:43

Momentan ist Therapie nicht unbedingt eine Option ;)

Aber Danke für deinen Hinweis.
„Im Leben geht es nicht darum,zu warten bis das Gewitter vorbeizieht, es geht darum, zu lernen, im Regen zu tanzen. “


Zurück zu „Wege aus der Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast