Der Erfolgsthread

Du hast eine Krise gemeistert oder Dir geht es im Allgemeinen deutlich besser, als noch vor einiger Zeit? Hier ist der Platz um deine Erfahrungen und deinen Weg anderen mitzuteilen...

Moderatoren: Anna85, *

expanse
Beiträge: 179
Registriert: 07.04.2010, 22:47
Wohnort: Unterfranken

Re: Der Erfolgsthread

Beitragvon expanse » 26.07.2012, 07:12

Ich gehe ja seit zwei Wochen arbeiten :) Und jetzt hatte meine Arbeitskollegin drekt am Anfang schlimm Magen Darm, dann fehlte sie eine Woche und ist jetzt wieder da (sie hat immer noch Bauchweh und Übelkeit), Ihre Schwester hat es auch ganz doll erwischt, die musste sogar ins Krankenhaus und ihr Vater hat es auch. Die Ärtze tippen auf Notrovirus. Mein Chef und sein Kind hatten jetzt auch Magen Darm, und meine Schwiegermutter, die grade zu besuch ist, hat auch mit bauchweh und Durchfall zu kämpfen...

Zudem kommt, dass mein Freund grade auf Montage ist.... joar ^^

Aber was soll ich sagen? Mir geht es gut, keine Panik :)

Ich hoffe natürlich, dass ich verschont bleibe :)
Liebe Grüße aus dem schönen Unterfranken :)

entschuldigt eine Tippfehler :/ ich bin manchmal so schnell im schreiben, dass das leider oft passiert :/ ^^

Knutschfleck

Re: Der Erfolgsthread

Beitragvon Knutschfleck » 04.08.2012, 17:47

Ich war ja nun auch lange nicht mehr hier aber jetzt wo die Ferien fast um sind habe ich so einiges Positives zu erzählen! :D
Mitte der ersten Ferienwoche bin ich mit meinem Vater und meine Stiefmutter nach Frannkreich gefahren. 12 Stunden Autofahrt! Mir wird beim Fahren nie schlecht und meiner Familie auch nicht, da hab ich schon ein bisschen Glück. Nach einer Woche habe ich noch eine Freundin in der Nähe besucht und wieder eine Woche dort verbracht. Sie kann super kochen und ich habe dort vollkommen hemmungslos gegessen ohne mir Gedanken darüber zu machen ob es zu fettig sein könnte, etc. Und dann bin ich ganz allein mit dem Zug zurück gefahren! Ich habe mich das letztes Jahr nicht getraut und konnt sie deswegen auch nicht besuchen, da war ich ja grad erst 14 geworden... aber dieses Jahr hat alles total gut geklappt und ich hatte mir vorher ganz umsonst so viele Gedanken gemacht :roll:
Vor einer Woche bin ich für ein paar Tage auf einen Workshop gefahren, mit anderen Jugendlichen, Mehrbettzimmern und geteilten Toiletten... das volle Programm.
Für Angst blieb dort im allgemeinen gar keine Zeit, es war total schön und ich habe sehr nette Menschen kennen gelernt.

Ich bin so froh, dass ich nichts davon agbesagt habe aber jetzt brauche ich doch ein klein bisschen Urlaub vom Urlaub ;D

Liebe Grüße, Knutschfleck

Glycerine
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 1105
Registriert: 09.03.2012, 09:44

Re: Der Erfolgsthread

Beitragvon Glycerine » 04.09.2012, 20:08

Ich durchlebe gerade ne magen-darm-grippe, bisher ohne erbrechen.
Und beim kommentar des arztes, als er mir den bauch abtastete, als ich eine AU holte, dass ich nicht auf ihn brechen soll, musste ich sogar lachen :D
„Im Leben geht es nicht darum,zu warten bis das Gewitter vorbeizieht, es geht darum, zu lernen, im Regen zu tanzen. “

Glycerine
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 1105
Registriert: 09.03.2012, 09:44

Re: Der Erfolgsthread

Beitragvon Glycerine » 09.09.2012, 01:35

Was soll ich sagen. Netter Abend mit viel Alkohol, zumindest auf der Seite meines Freundes. Hab ihn ins bett geschickt. Auf dem weg zur toilette vorhin bin ich in die letzten spuren erbrochenes getreten. Er liegt im bett. Ich musste es ja weg machen. -.-
Nun zitter ich wie espenlaub. Und bin wütend und enttäuscht.
„Im Leben geht es nicht darum,zu warten bis das Gewitter vorbeizieht, es geht darum, zu lernen, im Regen zu tanzen. “

expanse
Beiträge: 179
Registriert: 07.04.2010, 22:47
Wohnort: Unterfranken

Re: Der Erfolgsthread

Beitragvon expanse » 09.09.2012, 09:25

aber du hast es geschafft :)
Liebe Grüße aus dem schönen Unterfranken :)

entschuldigt eine Tippfehler :/ ich bin manchmal so schnell im schreiben, dass das leider oft passiert :/ ^^

Glycerine
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 1105
Registriert: 09.03.2012, 09:44

Re: Der Erfolgsthread

Beitragvon Glycerine » 09.09.2012, 12:33

Ja. Und nun ist alles soweit ok. Keine Panikattacke bekommen, nichts. Hab ihm n eimer daneben gestellt, die sachen gewaschen und heute im hellen nochmal die letzten Spuren beseitigt.
Er hats ja nicht absichtlich gemacht. Habe zwar auf dem Sofa geschlafen, aber das tu ich gelegentlich, wenn er getrunken hat. Aus eben dieser Angst heraus, dass er ins Bett erbricht. Ich hoffe, das wird nun nicht schlimmer.
„Im Leben geht es nicht darum,zu warten bis das Gewitter vorbeizieht, es geht darum, zu lernen, im Regen zu tanzen. “

Benutzeravatar
Parasomnia
Beiträge: 1687
Registriert: 25.11.2010, 11:52
Wohnort: Baker Street 221b
Kontaktdaten:

Re: Der Erfolgsthread

Beitragvon Parasomnia » 09.09.2012, 13:27

Ich weiß ja nicht, wie alt dein Freund ist, aber ich wunder mich immer wieder, dass erwachsene Menschen offensichtlich ihre Grenzen nicht kennen.
Es kommt dazu - trotz alledem -, dass sich die Furcht in Widerstand verwandeln wird - trotz alledem.
(Hannes Wader)

Let me forget about today until tomorrow.
(Bob Dylan)

Glycerine
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 1105
Registriert: 09.03.2012, 09:44

Re: Der Erfolgsthread

Beitragvon Glycerine » 09.09.2012, 15:59

Er ist alt genug, dass ers besser wissen müsste.
Glaub mir, diese Diskussion habe ich noch und nöcher mit ihm geführt. Weil ich der selben Auffassung bin wie du. Glücklicherweise ist ihm das das erste Mal ,,passiert". Was im Gegenzug nicht bedeutet, dass er deswegen nicht ein ums andere Mal schon wahnsinnig betrunken gewesen wäre. Ich habe ihm auch gesagt, was ich davon halte und ich darf ihn da auch bremsen. Er gesteht sich auch selbst ein, dass er manchmal Schwierigkeiten hat seine Grenzen zu kennen. Wieso ers dann nicht ganz lässt? Keine Ahnung. Er hat mal konsequent 2Jahre gar nicht getrunken, aber er scheint in Gesellschaft nicht drauf verzichten zu wollen und dann schaukelt es sich ja gerade unter Männern schnell auf. Ich bin nicht sein Kindermädchen und liebe ihn eben von ganzem Herzen, sodass ich darüber meistzeit wegsehen kann.
„Im Leben geht es nicht darum,zu warten bis das Gewitter vorbeizieht, es geht darum, zu lernen, im Regen zu tanzen. “

Benutzeravatar
Parasomnia
Beiträge: 1687
Registriert: 25.11.2010, 11:52
Wohnort: Baker Street 221b
Kontaktdaten:

Re: Der Erfolgsthread

Beitragvon Parasomnia » 09.09.2012, 16:24

und liebe ihn eben von ganzem Herzen, sodass ich darüber meistzeit wegsehen kann.

Respekt. Könnte ich nicht und wollte ich nicht. (Mein Ex-Freund hatte ein ähnliches Problem mit Alkohol, es artete eigentlich _immer_ aus. Und ich bin der Auffassung, dass dahinter auch bei fast allen irgendein Problem steckt...)
Es kommt dazu - trotz alledem -, dass sich die Furcht in Widerstand verwandeln wird - trotz alledem.
(Hannes Wader)

Let me forget about today until tomorrow.
(Bob Dylan)

Glycerine
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 1105
Registriert: 09.03.2012, 09:44

Re: Der Erfolgsthread

Beitragvon Glycerine » 09.09.2012, 17:04

Mein Freund hat beruflich 200 Einsatztage im Ausland, er fährt also auf Montage. Das spielt viel mit rein. Zum einen ist das Trinken bestimmt eine Art Stresskompensation, zum anderen nutzt er Feierlichkeiten natürlich auch um soziale Kontakte zu pflegen. Dass man dazu nicht viel Alkohol trinken muss, ist völlig klar und steht auf nem anderen Blatt Papier. Aber das ist lediglich eine Erklärung, keine Rechtfertigung ;)
„Im Leben geht es nicht darum,zu warten bis das Gewitter vorbeizieht, es geht darum, zu lernen, im Regen zu tanzen. “

Benutzeravatar
Bellchen
Beiträge: 347
Registriert: 22.01.2009, 23:22

Re: Der Erfolgsthread

Beitragvon Bellchen » 09.10.2012, 20:22

Heute früh ging es mir schon nicht so besonders als ich aufgestanden bin, dann gegen Mittag wieder Angst und Übelkeit, halbes Würgegefühl im Hals ...
Und dann war ich heute Nachmittag beim Zahnarzt und ich habe es ausgehalten, dass mir da am hintersten Zahn ein Loch behandelt wurde (Zahnarztangst habe ich auch noch, muss ich dazu sagen) also sehr erfolgreich heute und vorhin habe ich mir erstmal ein Subway-Sandwich geholt, als ich dann endlich wieder essen durfte.

Benutzeravatar
dadiweb
Beiträge: 988
Registriert: 24.08.2012, 07:36

Re: Der Erfolgsthread

Beitragvon dadiweb » 10.10.2012, 07:56

Bellchen hat geschrieben:Heute früh ging es mir schon nicht so besonders als ich aufgestanden bin, dann gegen Mittag wieder Angst und Übelkeit, halbes Würgegefühl im Hals ...
Und dann war ich heute Nachmittag beim Zahnarzt und ich habe es ausgehalten, dass mir da am hintersten Zahn ein Loch behandelt wurde (Zahnarztangst habe ich auch noch, muss ich dazu sagen) also sehr erfolgreich heute und vorhin habe ich mir erstmal ein Subway-Sandwich geholt, als ich dann endlich wieder essen durfte.


Hut ab! Ich schiebe seit 2 Jahren eine Zahnkontrolle vor mir her.. werde deine Inspiration benützen, um einen Termin zu machen :D

Benutzeravatar
Bellchen
Beiträge: 347
Registriert: 22.01.2009, 23:22

Re: Der Erfolgsthread

Beitragvon Bellchen » 10.10.2012, 10:37

Ich muss sagen, dass ich davor auch lange nicht war. Ich hab schon seit meiner Kindheit Angst vorm Zahnarzt, war dann aber doch Jahrelang zu einer Zahnärztin gegangen, die sich mit Angstpatienten auskennt (die ersten Stunden wurde ich unter Hypnose behandelt, weil es sonst gar nicht gegangen wäre) und jetzt war ich aber wieder lange nicht. Man schiebt das immer vor sich her - "keine Zeit" "heute ist Sonntag, da kann ich keinen Termin machen", "Oh, jetzt habe ich die ganze Woche wider nicht dran gedacht, da mal anzurufen" ... Und da ich jetzt ja sowieso nur zu Hause rumsitze, habe ich mich endlich dazu durchgerungen, mir einen Termin zu holen. Ich wusste ja, dass ich inzwischen schon wieder das ein oder andere kleine Loch habe. :( Da war ich im September schon einmal und jetzt und am Montag hab ich den nächsten Termin (Meine Zahnärztin verteilt das lieber auf mehrere Male als gleich Stundenlang alles zu erledigen. Ist mir so auch lieber.

Miezze
Beiträge: 46
Registriert: 21.11.2008, 21:04
Wohnort: Puchheim

Re: Der Erfolgsthread

Beitragvon Miezze » 15.10.2012, 17:59

Ich bin grad auch irgendwie stolz auf mich... Meine neue Eroberung war von Freitag bis gerade eben bei mir und wir haben schon ziemlich gefeiert. Ich kenn meine Grenze da ja sehr gut, deshalb hab ich auch keine Angst, vom Alkohol zu brechen. Er hat sich heute Nacht wohl überschätzt (wie man so schön sagt, das letzte Bier war schlecht *gg*) und ihm ists beim Duschen passiert. Ich hätts wohl garnet mitbekommen, hätte er in seinem Zustand nicht ein paar Spuren übersehen. Und ich habs dann einfach anstandslos weggeputzt, Duschvorleger in die Wäsche und gut. Hab ihn nach dem Aufstehen noch etwas betuddelt, weils ihm echt net gut ging und ihm auch keine Vorwürfe gemacht. Klar gibts schöneres und sich so volllaufen zu lassen ist irgendwie... grenzwertig, aber ich bin stolz auf mich, dass ich net panisch wieder aus dem Bad geflüchtet bin oder so ;)
lebe fröhlich, lebe heiter
wie der frosch am blitzableiter
hi hi :)

KatelovesJapan

Re: Der Erfolgsthread

Beitragvon KatelovesJapan » 19.10.2012, 17:28

Habe heute schon das dritte mal in Folge Pausenbrot in der Schule gekauft!!! :DD


Zurück zu „Wege aus der Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast