Es ist passiert *trigger*

Du hast eine Krise gemeistert oder Dir geht es im Allgemeinen deutlich besser, als noch vor einiger Zeit? Hier ist der Platz um deine Erfahrungen und deinen Weg anderen mitzuteilen...

Moderatoren: Anna85, *

Nata

Es ist passiert *trigger*

Beitragvon Nata » 27.04.2010, 09:37

Hi meine lieben Mitemos,

auch ich kann gerade einen klitzekleinen Erfolg im Kampf gegen die Emo verbuchen.

An die, die etwas schwachere Nerven haben, die Bitte: Lest ab hier nicht mehr weiter.


Nachdem ich die letzte Woche schon die ganze Zeit Magen-Darm-Probleme hatte( übers Wochenende wars zum Glück besser) und ich gestern mit starkem Sodbrennen zum Arzt gegagen bin, ist es heute passiert.

Ich habe mich übergeben. Alles fing damit an, dass ich nach einem Streit mit meinem Freund stärkstes Sodbrennen bekam und ich daraufhin gestern zum Arzt ging. Der Arzt hat mir daraufhin eine 7er Packung Omeprazol aufgeschrieben. Ich las die Packungsbeilage und dachte mir: Ooooh, häufig Erbrechen, nehm ich net.... *ziemlich dumm von mir, gerade in anbetracht der Tatsache, dass mir heute auch ohne Omep schlecht wurde*

Stattdessen hab ich dann lieber einen billigen Säureblocker ausm Penny-Markt und Iberogast genommen und mich ausgeruht (bin bis einschließlich heute krankgeschrieben).
Gestern lies das Sodbrennen auch zeitweise nach, aber gestern Abend bekam ich schon starke Kopfschmerzen und so das Gefühl als müsste ich brechen.

Blieb dann die Nacht wach, konnte net schlafen, so sehr ichs auch probierte, hatte dann wieder was von dem billig Säureblocker genommen und Iberogast und bissi Brot und Zwieback gegessen. Mein Freund wurde durch mein rumgetigere natürlich wach und motze mich auch an, kann ihn aber verstehen, da er zur Arbeit muss.

Jedenfalls vor einer Stunde musste ich dann plötzlich husten und bekam so nen widerlichen Brechreiz und dachte schon es kommt raus, aber nix. Mir war dann so übel, dass ich es dann nicht mehr aushielt und mir gedacht habe, "So Natasa, du hasst es zwar, aber denk dran, was viele Leute im Emo Forum sagen und dein guter Freund Goran dir bereits gesagt hat (sprich Brechen is ne Schutzreaktion vom Körper und wenn es raus muss, dann kommts irgendwie raus, obwohl ich paar Stunden vorher Iberogast genommen habe") und ich hielts dann nicht mehr aus, und habe mir doch tatsächlich den Finger in den Hals gesteckt, damit der Dreck rauskommt, weil ich will nicht mehr gequält werden (und das als Hardcore Emo). Naja da kam nix aber 10 Minuten später kam es dann von selber und jetzt immer wieder mal so bisschen.

Was mich aber fast noch mehr aufregt, dass ich dabei so höllische Ohrenschmerzen und Schnupfen habe, dieser Druck ist widerlich. Und dieser Brechreiz und dieses Sodbrennen nervt so ziemlich, find ich schlimmer als den Akt an sich.

Ich frag mich trotzdem, was das für ein Mist sein kann.

Und übrigens Leute, wenn ihr nix esst oder fast nix, könnt ihr auch erbrechen und das ist wesentlich schlimmer. wollts nur mal verdeutlichen, denn so gehts mir gerade.

alles liebe Nata

Nata

Re: Es ist passiert *trigger*

Beitragvon Nata » 27.04.2010, 10:52

ach ja, ich hab mich entschlossen, werds doch mal mit den omeprazol probieren. so schlecht können die nicht sein, sonst würd der arzt die net verschreiben. und ich geh mittlerweile fest von aus, dass ich mir ne gastritis geholt habe. weil so ein heftiges sodbrennen hab ich noch nie erlebt


habt ihr erfahrungen mit dem medi gemacht? wie nehmt ihr das ein und ich bin auch gerade überfragt,wie ich das am besten mache? soll ja so früh wie möglich mit der einnahme beginnen, aber das ding dann rauszuerbrechen lohnt sich ja nicht. :?

Federica
Beiträge: 12
Registriert: 23.12.2009, 14:53

Re: Es ist passiert *trigger*

Beitragvon Federica » 27.04.2010, 11:54

Du Arme :shock: !
Wie mutig Du warst/bist.
Alle Achtung!!!!!
Ich habe selbst eine Weile Omeprazol genommen, danach Pantozol 40 mg, die sind etwas stärker, aber dei Übersäuerung ging deutlich zurück und ich hatte nach Monaten mal wieder ein Hungergefühl.
Du scheinst Dir ja daneben auch noch einen richtigen Grippeinfekt gefangen zu haben.
Da kann einem auch schon mal ziemlich übel werden :roll: .

Ich möchte keinesfalls für Psychopharmaka werben, aber ich habe meine Abwehrhaltung dagegen aufgegeben.
Ich hatte Jahrelang ähnliche Symptome wie Du sie beschreibst, immer ein Brennen im Magen, Bauchkrämpfe, besonders bei Streit und in Stresssituationen.
Mir wurde ein Reizmagen-/ Darm-Syndrom diagnostiziert.
Seit Dezember nehme ich Citalopram und die Symptome- sicherlich auch durch meine Angst hervorgerufen- sind weg.

Ich wünsche Dir, daß Du Dich gut erholen kannst und daß es Dir bald besser geht.
Liebe Grüße,

Fede

Nata

Re: Es ist passiert *trigger*

Beitragvon Nata » 27.04.2010, 12:51

In dem Moment hab ich einfach die Emo vergessen, weil mich dieses Gewürge genervt hat und ich wollte, dass das, was mich quält rauskommt.

Ja, das sind Omeprazol 40mg, ist eine 7 Stück Packung, wird wohl im Fall von akuten Beschwerden gegeben. weil mein papa nimmt die auf dauer und mein guter freund hatte die 2 wochen plus ein antibiotikum genommen und das waren riesen Päckchen.

Ja scheint mir auch so, zumindest der Schnupfen und die Ohrenschmerzen sprechen dafür.

ich hab jetzt bisschen zwieback gegenssen und jetzt werd ich mal so ne omep nehmen, weil kein bock mehr auf beschwerden

samadhi
Beiträge: 408
Registriert: 08.12.2005, 12:45

Re: Es ist passiert *trigger*

Beitragvon samadhi » 27.04.2010, 15:00

Was mich jetzt interessiert: Inwiefern ist dieses Erlebnis für dich jetzt ein "Weg aus der Emetophobie"? Hast du dabei irgendwas gelernt oder hat es dir irgendetwas verdeutlicht, bis auf den Punkt, an dem du gemerkt hast, dass es keinen Sinn macht, dagegen anzukämpfen?
Kannst du aus dem Erlebnis irgendwas Positives ziehen oder hat es dir in irgendeiner Weise im Hinblick auf die Angst weitergeholfen?
Du sagst, du hast die Emo in dem Moment vergessen... Und was ist jetzt damit?
Vielleicht bin ich irgendwie schwer von Begriff, aber ich hab in diesem Beitrag eigentlich nur eine Situationsbeschreibung gelesen ^^.

Forsthorst
Beiträge: 169
Registriert: 14.03.2010, 10:42
Wohnort: Lüneburger Heide
Kontaktdaten:

Re: Es ist passiert *trigger*

Beitragvon Forsthorst » 27.04.2010, 15:39

hej!
tapfer überstanden würd ich sagen! und irgendwie klingts nach ner magenschleimhautentzündung, nich so unbedingt nach magendarmvirus (oder hast du auch durchfall?). nimm am besten die medis- denn wenn du eh schon brechen musstest, kann dir ja was schlimmeres nich passieren (also mal bezogen auf die nebenwirkungen)- und vllt verschwindet dein sodbrennen ja auch davon, was ja super wäre!
~Das Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht!~

Nata

Re: Es ist passiert *trigger*

Beitragvon Nata » 27.04.2010, 17:29

samadhi hat geschrieben:Was mich jetzt interessiert: Inwiefern ist dieses Erlebnis für dich jetzt ein "Weg aus der Emetophobie"? Hast du dabei irgendwas gelernt oder hat es dir irgendetwas verdeutlicht, bis auf den Punkt, an dem du gemerkt hast, dass es keinen Sinn macht, dagegen anzukämpfen?
Kannst du aus dem Erlebnis irgendwas Positives ziehen oder hat es dir in irgendeiner Weise im Hinblick auf die Angst weitergeholfen?
Du sagst, du hast die Emo in dem Moment vergessen... Und was ist jetzt damit?
Vielleicht bin ich irgendwie schwer von Begriff, aber ich hab in diesem Beitrag eigentlich nur eine Situationsbeschreibung gelesen ^^.



Ja, für manche ist es nur eine Situationsbeschreibung, für mich doch ein Teil für den Weg aus der Emo.... ich hab wirklich nie die Einstellung gehabt, dass das Erbrechen eigentlich nur ein Schutzmechanismus ist und hab es immer probiert zu unterdrücken, in dem ich mir sämtliches an MCP oder Vomex reingeworfen habe. Gelernt habe ich, dass es sich nicht lohnt dagegen anzukämpfen, denn wenns einen erwischt, kommts so oder so. Muss dazu aber sagen, ich hab die letzten Tage schon, wo es mir nicht gut ging aus meinem Umfeld von einem sehr guten Freund "Arschtritte bzw. Denkanstöße" bekommen und bin dadurch auch schon iwie gestärkt in die Situation gegangen.

Ich kann jetzt auch nicht sagen, dass meine Emo durch dieses Erlebnis komplett verschwunden ist, aber es hilft mir, in Zukunft in manche Situationen auch lockerer reinzugehen und auch nicht in Panik zu geraten, wenn eine Kollegin mal MDG hat und vor allem mir auch ein normales Hygieneverhalten anzueignen, denn hab ja heute gesehen, dass man aus den verschiedensten Gründen brechen kann.... hab bisher ausschließlich nur bei Magen Darm solche Probleme gehabt, bei Gastritis noch nie.


@forsthorst nein, durchfall hab ich nicht. bisher hab ich die Tablette und den Zwieback, den ich davor aß, nicht hinausbefördert. zwar noch paarmal gewürgt und jetzt ab und an auch noch, aber nicht erbrochen. darüber bin ich froh, weil kann mir gut. vorstellen, dass doch erbrechen die wirkung der kapsel zu nichte macht. was rauskommt, kann ja nicht anschlagen. und zu dem gewürge, der magen is eben gereizt, kein wunder, dass der so reagiert, bei dem, was ich dem bisher so antat (spätes abendessen, kaffee, süßkram)

ja das wäre super, weil nervig ist es extremst. nach paar mal einnehmen soll man ja schon einen erfolg spüren, so wie ich gehört habe.

Forsthorst
Beiträge: 169
Registriert: 14.03.2010, 10:42
Wohnort: Lüneburger Heide
Kontaktdaten:

Re: Es ist passiert *trigger*

Beitragvon Forsthorst » 27.04.2010, 18:06

dann is doch schonma gut, dass die tablette dringeblieben ist und das zwieback auch!!! kann bei ner gastritis auch nur empfehlen: iss ganz ganz leicht verdauliches. kartoffelpüree ohne butter ist bei mir immer gut gegangen. oder drück dir (eklig) ne banane auf n zwieback! das is ohne säure und es macht satt!

ich wünsch dir gute besserung und einen hoffentlich angenehmeren abend!!
~Das Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht!~

Nata

Re: Es ist passiert *trigger*

Beitragvon Nata » 27.04.2010, 20:18

Naja, jetzt hab ich gerade gar keinen appetit, eher nur durst. trink halt die ganze zeit stilles wasser und tee. dennoch werde ich jetzt nochmal bisschen zwieback essen, weil nix im magen zu haben ist auch nicht gut. jetzt gegen abend is leider auch die würgerei mehr geworden, aber wie gesagt, ich denke hat halt was mit zutun, da der magen sehr gereizt ist und gegen abend werden ja viele sachen schlimmer.

samadhi
Beiträge: 408
Registriert: 08.12.2005, 12:45

Re: Es ist passiert *trigger*

Beitragvon samadhi » 27.04.2010, 20:25

Okay, das sind wahrscheinlich ein paar wichtige Erkenntnisse, um voranzukommen :) Dann noch viel Erfolg und gute Besserung!

Anna112

Re: Es ist passiert *trigger*

Beitragvon Anna112 » 27.04.2010, 20:27

Ich würde, wenn der Magen so gereitzt ist die Nacht über erstmal nichts essen.
Geb doch deinem Magen mal etwas Zeit zum erholen.
Und ich bin super stolz auf dich, das hast du echt super gemeistert! :)

Nata

Re: Es ist passiert *trigger*

Beitragvon Nata » 27.04.2010, 20:47

@samadhi ich danke dir für die genesungswünsche =)))


@anna ja, das mit der schonung und heute abend nix essen, da war ich vorher so hin und her, ob ich heute abend nix esse oder doch. naja, jetzt hab ich gerade etwas hunger bekommen und werde etwas zwieback zu mir nehmen und tee dazu trinken. da kann man, denk ich ma, nicht wirklich was falsch machen.

das einzige was mich gerade nervt, hab vorher probiert zu schlafen (ging letzte nacht ja nicht), aber konnte net wegen der dummen würgerei :evil: :evil: dabei bin ich voll müde :oops:

magga95
Beiträge: 6
Registriert: 18.02.2014, 16:11

Re: Es ist passiert *trigger*

Beitragvon magga95 » 08.03.2014, 19:43

Hallo,

ich habe eine Frage, als du kurz vor dem erbrechen warst, bist du da in eine Panikattacke geraten?

Lg 8)

expanse
Beiträge: 179
Registriert: 07.04.2010, 22:47
Wohnort: Unterfranken

Re: Es ist passiert *trigger*

Beitragvon expanse » 08.03.2014, 23:23

Der Beitrag ist von 2010 und Nata ist auch nicht mehr Mitglied... Und bringen tut die Frage ja auch nicht wrklich was, was passiert ist ist passiert, und was raus kommen muss, kommt raus, egal ob mit oder ohne Panikattacke ;)
Liebe Grüße aus dem schönen Unterfranken :)

entschuldigt eine Tippfehler :/ ich bin manchmal so schnell im schreiben, dass das leider oft passiert :/ ^^

magga95
Beiträge: 6
Registriert: 18.02.2014, 16:11

Re: Es ist passiert *trigger*

Beitragvon magga95 » 09.03.2014, 14:24

Ich frag das was mich interessiert ;)


Zurück zu „Wege aus der Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast