Kann nicht essen :_(

Forum für Emomamis/ -papis und alle die es werden wollen...Eltern von betroffenen Kindern und Kinder von betroffenen Eltern...

Moderatoren: Sase, Dianati, *

xantya
Beiträge: 3
Registriert: 06.12.2015, 20:33

Kann nicht essen :_(

Beitragvon xantya » 06.12.2015, 21:20

Hallo ihr lieben,

kurz zu mir, ich leide schon ewig aunter der Emo. Hatte auch angst vornur "Kindern" und einer Schwangerschaft.
Ich bin Kindern komplett aus dem Weg gegangen und sobald ivh irgendwo MD gehört habe wurde mir schlecht.
Eine ganze Zeit war es dann gut. Bin nichtmal mehr in Panik verfallen wenn jemand davon erzählt hat.

Letztes Jahr bin ich zu meinem jetzigen Mann gezogen. Er hat 2 Kinder im alter von 9 u 10. Wenn die mal sagten ihnen ist schlecht dann stolperte mein Herz kurz aber dann ging es wieder. Die Beiden waren auch nie Krank bis jetzt.

Im März habe ich erfahrem das ich schwanger bin. Da war die Angst schon größer das mit in der SS schlecht wird, aber ich hatte was das angeht eine Traumschwangerschaft. Keine Übelkeit oder sonst etwas.
Nun kam es so das die kurze 4, 5 Wochen zu früh geholt werden musste mit nur 1560 gr.
Mittlerweile ist sie 2 Monate und wiegt ca. 3, 5 kg. Wenn sie spuckt macht mir das auch gar nichts aus.

Nun zu meiner aktuellen Situation:
Die beiden Großen waren die letzte Woche bei ihrer Mutter.
Am Donnerstag kamen die Kids zu uns weil sie mit ihrem anderen Kind (halbbruder) zum Arzt musste weil er nichts essen wollte. Da hieß es dann wohl MD.
Eig wollte sie die kinder ab freitag bis heute abend zu sich holen sagte aber am do ihr wäre auch komisch. Also sind wir davon ausgegangen die Kids bleiben hier. Aber nein, der Mama ging es besser und sie wollte die kurzen dann doch haben. Mein Mann stimmte dem zu was ich schon bedenklich fand.
Am samstag vormittag kam dann die nachricht die kinder sollten doch wieder zu uns weil die mutter nun auch krank wäre. Das fand ich absolut nicht ok, aber ich rede meinem Mann da nicht rein, es sind seine Kinder.
Gesagt getan, die kinder sind seit gestern Mittag bei uns. Ich habe beide von anfang an auf abstand gehalten, erstrecht von der kleinen.
Und es kam wie es kommen musste, beide fingen in der Nacht an sich zu übergeben. Ich lag nur noch zitternd im Bett und hatte Angst.
Richtig panisch, ich konnte nicht wieder einschlafen sodass ich über Tag jetzt hin und wieder n bissl geschlafen habe.
Der Papa kümmert sich um die beiden, denen geht es eig auch wieder recht gut. Der 9 jährige hat sich 3 mal übergeben letzte nacht und seit dem ist ruhe, er ist wieder fit. Die 10 jährige auch drei mal hat aber nun durchfall.

Ich bin mit der kurzen nicht aus dem Schlafzimmer raus bis jetzt. Ich füttere sie hier im bett und sie liegt bei mir. Mein mann ist mit den großen im wohnzimmer. Die toilette Türklinken etc hat mein mann alle desinfiziert und geputzt (haben nur eine toilette) .

Meine Panik ist eieder so arg das ich seit gestern abend nichts mehr gegessen habe und auch nur wenig getrunken.
Mir ist dauer schlecht was aber denke ich vom kopf her kommt.
Einerseits habe ich mega Angst selber krank zu werden und angst das die kleine das bekommt. Sie ist so klein das steckt sie nicht mal eben so weg.
Ich selber bin total fertig auch körperlich weil ich eben nichts runter bekomme, wie soll ich die nacht und die kommenden Tage uberstehen bis ich mir sicher sein kann das ich mich nicht angesteckt habe?
Ich lauf amok oder breche zusammen. Damit ist keinem geholfen aber ich weiß nicht was ich tun soll.

Uber die Mama der großen rege ich mich auf weil sie von der kleinrn weiß, da hätte sie die großen enteeder nicht holen sollen am Freitag oder sie bei sich behalten sollen. Oder sehe ich das falsch, mal abgesehen von meiner emo.
Einerseits verstehe ich meinrn Mann das er die kids hier haben mochte aber andererseits auch nicht wegen der kurzen.

Ich weiß gerade echt nicht weiter, glaubt ihr ich komme drum herum? Hatte ja keinen direkten Kontakt mit den Kindern oder deren ausscheidungen. Sind ja auch seit ausbruch nicht im selben raum gewesen.

Sorry für den langen evtl komischen Text aber ich kann nicht mehr und muss das mal los werden.

Paulinchen
Beiträge: 54
Registriert: 27.10.2015, 14:12

Re: Kann nicht essen :_(

Beitragvon Paulinchen » 07.12.2015, 13:40

Hallo xantya!
Tut mir Leid, dass du da jetzt durch musst... vor allem, wenn ihr nur eine Toilette habt, das wäre für mich auch ganz schwierig.
Also ich kann schon verstehen, dass die Mutter die Kinder nicht bei sich haben wollte, als sie wirklich krank geworden ist, denn da hätte sie sich sicherlich nicht gut um die beiden kümmern können. Also das kann ich total nachvollziehen. Ich gebe dir aber Recht, ich fände es auch nicht ok, dass sie die Kinder unbedingt holen wollte, obwohl es ihr schon nicht gut ging und ihr anderer Sohn ja auch mdg hatte. Das ist schon rücksichtslos und wenn sie selber merkt, dass es ihr nicht gut geht, dann verstehe ich auch nicht, warum das dann unbedingt sein musste. In dem Punkt kann ich total gut nachvollziehen, dass du sauer auf die Mutter bist und mir würde es nicht anders gehen. Keine Ahnung, ob in dem Punkt nur meine Emetophobie für mich denkt oder wirklich ich ;) Aber ich glaube, auch ohne Emo fände ich das nicht gut und wäre verärgert.
Die Sorge um deine Kleine kann ich auch gut nachvollziehen.
Wenn du dich ansteckst, was aber nicht passieren muss, merkst du es sicherlich sehr schnell. Ich würde einfach vorsichtig sein und gründlich desinfizieren, auch noch die nächsten Tage. Ich würde vor allem ein Desinfektionsmittel nutzen, welches viruzid ist... die meisten sind genau das nämlich nicht und von daher bringt das Desinfizieren dann auch nicht sonderlich viel. Ein gutes viruzides Desinfektionsmittel für die Toilette ist mit Sicherheit die beste Maßnahme, wenn ihr euch die Toilette teilen müsst.
Ich wünsche dir ganz viel kraft für die nächsten Tage und hoffe, dass du dich von deiner Angst nicht unterkriegen lässt! :)

Linnunrata
Beiträge: 38
Registriert: 26.08.2015, 07:43
Wohnort: München

Re: Kann nicht essen :_(

Beitragvon Linnunrata » 07.12.2015, 22:35

Hallo Xantya,
Stell ich mir hart vor was du grad durchmachen musst.
Mit zwei kotzenden Kindern unter einem Dach ....Toilette teilen.
Keine schöne Vorstellung.
ABER: Du musst dringend essen. Stillst du die Kleine? Du brauchst dafür Energie. Und glaub mir selbst wenn Du nix isst und Dich anstecken solltest....ES kann trotzdem passieren, dass Du Dich übergeben musst. So nem Virus isses egal ob was drin is oder nicht.....was raus muss muss raus ob mit oder ohne Beilage!
Ich weiß dass es verdammt schwer ist. Auch ich hab diese Phase durchgemacht dass ich wochenlang nix gegessen habe. Aber durch das Hungern bist Du ständig im Unterzucker und die Folge: Dir wird schlecht.
Versuche wenigstens ein paar dinge zu essen auf die Du Appetit hast. Deiner Kleinen zuliebe. Sie braucht Dich.
Wie geht es dir denn jetzt?
Geht es den Jungs besser?
Ich glaube nicht dass Du Dich ansteckst. So wie Du es geschildert hast, achtet ihr beide Du und Dein Mann ja sehr auf Hygiene.
Ich drück dir die Daumen dass Du diese Nacht gut schlafen kannst.

xantya
Beiträge: 3
Registriert: 06.12.2015, 20:33

Re: Kann nicht essen :_(

Beitragvon xantya » 07.12.2015, 23:40

Hallo Ihr Beiden,

Mir geht es noch immer "gut"!
Heute habe ich etwas Suppe und Zwieback gegessen. Ich trinke auch mehr.
Den großen beiden geht es wieder gut. Beide gehen morgen wieder zur Schule.

Mein Mann und die beiden halten noch immer Abstand von uns. Wir haben jetzt 2 Tage allein im Schlafzimmer verbracht. Die Toilette wird weiterhin desinfiziert, die Kinder denken sogar dran sich gründlich die Hände zu waschen.
Da wir den Noro ausschließen können (weil es dafür zu harmlos war) denke ich liegt die Inkubationszeit bei ca 50 std und da ich ja mit eig nichts mehr in Berührung gekommen bin sollte ich morgen durch sein. Da ja alles weiterhin sauber gemacht wird und der Papa und die Kids noch weiter etwas auf abstand gehalten werden, kann ich morgen unser Schlafzimmerverließ wieder verlassen.
Trotz wasserbett tut mir der Rücken vom liegen weh.

Da ich mich selber über meine Reaktion und Panik erschrocken habe werde ich mir jetzt hilfe holen. Ich suche mir einen Therapeuten.
Es kann ja so nicht weiter gehen. Wenn die Kurze mal krank ist kann ich sie ja auch nicht abschieben und mich verstecken, nur in meinem jetzigen Zustand würde ich es tun. Also muss jetzt professionelle Hilfe her.

Zudem habe ich jetzt grosen Respekt vor Alleinerziehenden. Meine kleine war heute sehr anstrengend da sie arges Bauchweh hatte. Sonst haben mein Mann und ich uns dann abgewechselt sie zu beruhigen aber nun musste ich ja alles alleine machen. Das ist echt ne andere Hausnummer und ich bin froh ab morgen wieder meinen Mann an meiner Seite zu haben.

Vielleicht hat diese "trennung" auch dazu beigetragen das ich so in Panik verfallen bin. Ich war ja alleine mit allem.... ich bin eh eine recht labile Persönlichkeit was das ganze noch schwerer macht.

Jetzt gerade stand der kleine (9 jahre) vor meinem bett und sagte ihm wäre wieder schlecht, obwohl er heute in der Schule und unterwegs war.
Ich hab ihn zu seinem Vater nach vorn geschickt und bin schon wieder am zittern.....
NEEEEIIIIIN :sniff:

Drückt mir die Daumen das es gut geht.....

Paulinchen
Beiträge: 54
Registriert: 27.10.2015, 14:12

Re: Kann nicht essen :_(

Beitragvon Paulinchen » 08.12.2015, 12:00

Hey xantya!
Wie gehts es dir denn jetzt?
Ich finde es toll, dass du beschlossen hast, dir helfen zu lassen, damit du später mit solchen Situationen besser umgehen kannst, wenn es deine Kleine erwischt. Auch finde ich es gut, dass du deine eigene Reaktion reflektiert hast. Meine Eltern haben sich bei mir übrigens sehr sehr selten angesteckt, wenn ich mdg hatte und dabei hatte ich dann sogar immer in ihrem Bett geschlafen. Obwohl es mich als Kind öfter ganz schlimm erwischt hatte, hatten meine Eltern dann meistens nur Durchfall und auch das kam eher selten vor. Desinfiziert haben sie übrigens nie, nur gründlich geputzt. Ich will damit nur sagen, dass unser Immunsystem als Erwachsener doch etwas besser ausgebildet ist und dass es auch Eltern gibt, die fast immer Glück haben und sich so gut wie nie anstecken. Vll macht dir das auch etwas Mut.
Dass dem Kleinen schon wieder übel ist, kann auch daran liegen, dass sein Magen noch ganz angegriffen ist und er sich ja erstmal wieder an richtiges Essen gewöhnen muss. Das muss nicht heißen, dass es gleich wieder losgeht. Ich drücke dir die Daumen, dass es überstanden ist und seine Übelkeit nur eine Nachwirkung der eigentlich schon überstandenen Erkrankung ist :)

xantya
Beiträge: 3
Registriert: 06.12.2015, 20:33

Re: Kann nicht essen :_(

Beitragvon xantya » 08.12.2015, 19:37

Huhu,

Uns Erwachsenen und Pippi geht es noch immer gut.

Der große ist heute nicht zur Schule, hatte abervauch "nur" Bauchkrämpfe, was ja relativ normal ist wenn das alles wieder in normale Bahnen läuft.
Die große ist zur Schule aber Oma hat sie dann nach der ersten Stunde abgeholt weil sie auch Bauchweh und Durchfall hatte. Dazu muss ich sagen das bei ihr alles was nicht wirklich fest ist gleich als Durchfall bezeichnet wird. Dass sie das nun hat ist aber ja auch logisch weil sie nur wenig gegessen hat und viel getrunken.

Die Beiden haben den Tag oben bei Oma verbracht, ich und Püppi sind dann noch im Schlafzimmer geblieben.

Nun sollte der Spuk auch vorbei sein und ab morgen gehen wir auch wieder hier raus. Die Kids werden noch auf abstand gehalten aber diese krasse Trennung hat dann ein Ende.
Das fällt mir und meinem Mann auch arg schwer. Er weiß von der Emo und hält deswegen auch abstand von mir.
Da er heute nacht auch die Inkubationszeit überstanden hat können wir morgen endlich wieder zueinander und er kann auch wieder an die kleine.
Das fällt ihm auch sehr scheer zu sehrn das ich sie versuche zu beruhigen und er mir nicht helfen kann.

Jetzt wo du es schreibst fällt mir auf das es bei uns früher auch so war das ich bei meinen Eltern mit im Bett lag aber die nie krank geworden sind.
Hier war es die letzten Jahre allerdings so das der Papa eig immer mit glach lag.

Ich hoffe das jetzt ezwas ruhe hier einkehrt und der normale Alltag wieder einzug hält.

Euch danke ich fürs "zuhören"...

kaninchen
Beiträge: 1
Registriert: 12.01.2016, 04:07

Re: Kann nicht essen :_(

Beitragvon kaninchen » 12.01.2016, 04:50

ist ja nun schon ein weilchen hee, aber ichmmuss noch dazu sagen, das ich dich sooo gut verstehen kann ! ich habe jetzt auxh einen zweijährigen und schon panik,,wenn er nachts mal aufwacht und durchfall hat, da hier auch MD rumgeht. zum glück hat er nur einen grosen bruder, der schon achtzehn ist und fast nie krank.
ich wollte dir trotzdem noch sagen das ich dir viel kraft für die zukunft wünsche! das mit der therapie werde auch ich mal wieder inbetracht ziehen...gute idee ;D


Zurück zu „Emetophobie und Kinder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast