Wird es nie besser?

Forum für Emomamis/ -papis und alle die es werden wollen...Eltern von betroffenen Kindern und Kinder von betroffenen Eltern...

Moderatoren: Sase, Dianati, *

Sternschnuppe2004
Beiträge: 37
Registriert: 27.09.2013, 04:13

Wird es nie besser?

Beitragvon Sternschnuppe2004 » 22.11.2014, 09:32

Hallo
ich schreibe einfach mal hier weil hier bestimmt einige sind die mich verstehen.
Ich habe eigentlich gedacht ich habe das alles schon besser unter Kontrolle leider nicht.
Heute früh um 4 hat es angefangen meine große 6 Jahre hat angefangen zu brechen .
Ich vermute ein Magen Darm Infekt.
Meine größte Angst ist das ich mich anstecke oder meine kleine.
Ich und die kleine hatten erst im Oktober Magen Darm beide mit Erbrechen und die große hat sich nicht angesteckt.
Ich desinfiziere die Toilette und die Hände ich denke mehr kann ich nicht machen
Wie sind eure Erfahrungen steckt ihr euch immer an?
Wielange duert es bis es ausbricht wenn man sich ansteckt.
lg

Gina
Beiträge: 112
Registriert: 26.01.2012, 11:29

Re: Wird es nie besser?

Beitragvon Gina » 24.11.2014, 10:59

Auf Deine Fragen wirst Du keine Antwort finden.
Keiner kann sagen ob Du Dich anstecken wirst, auch die Erfahrungen anderer bringen Dich nicht weiter. Denn bei jedem ist es anders.

Grundsätzlich solltest Du aber nicht vom schlimmsten ausgehen. Nur weil Deine Tochter erkrankt ist, muss es nicht immer gleich zum Ausbruch bei allen anderen Familienmitgliedern kommen.
Ich kann Deine Verzweiflung verstehen. Man fühlt sich so hilflos und erschöpft....
Halte durch, dass geht auch vorbei!

Benutzeravatar
Sase
Administrator
Administrator
Beiträge: 6347
Registriert: 22.05.2003, 02:19
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Wird es nie besser?

Beitragvon Sase » 24.11.2014, 15:02

Wie geht es euch denn heute? Ich denke, dass du dir deine Fragen auch selbst beantworten kannst - es gibt im Grunde keine Krankheit bei der sich unweigerlich jeder in Reichweite ansteckt und die inkubationszeit bei MDV sind höchst unterschiedlich und variieren bis zu über einer Woche.
Das zu wissen hilft dir aber doch eigentlich nicht, oder?
Niemand wird kommen, um dir zu helfen - Du musst es selbst tun!


Zurück zu „Emetophobie und Kinder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast