Ich will endlich ein Baby!

Forum für Emomamis/ -papis und alle die es werden wollen...Eltern von betroffenen Kindern und Kinder von betroffenen Eltern...

Moderatoren: Sase, Dianati, *

Benutzeravatar
Sase
Administrator
Administrator
Beiträge: 6347
Registriert: 22.05.2003, 02:19
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Ich will endlich ein Baby!

Beitragvon Sase » 13.09.2013, 20:06

@danseusenoire: Toller Beitrag :top:

@Tina: Finde die Gedanken deiner Hebamme total gut. Danseusenoire hat ja auch ganz gut beschrieben, wie sich die depressiven Gedanken auf irgendwas fokussieren. Ich glaub auch (hab ich ja geschrieben), dass du einfach Heultage/Babyblues hast. Bei mir war es drei Wochen ganz extrem, dann bis sechs Wochen nach Geburt immer noch extrem und insgesamt hat es bei mir leider fast 3-4 Monate gedauert. Allerdings hat es sich auch ein bisschen anders geäußert als bei dir. Von daher wird es wohl bei dir nicht SO lange gehen....
Nach meinem "ungewollten" KS hatte ich übrigens, wie du jetzt auch, eher negative Gedanken beim Heulen ("Was tu ich einem Menschen nur an den ich in DIESE Welt setze?", "Wenn meine Kinder ausziehen, werde ich alt sein und mein Leben vorbei"). Jetzt nach der Spontangeburt haben mich eher positive Dinge zum Heulen gebracht (Die Trauer nicht Stillen zu dürfen - ich hatte so viele positive Gefühle dem Stillen gegenüber, Verlustangst und unendliche Liebe dem Kind gegenüber). Weiß nicht, ob der Unterschied klar wird.
Niemand wird kommen, um dir zu helfen - Du musst es selbst tun!

Feldweg
Beiträge: 193
Registriert: 26.11.2010, 20:26
Wohnort: Hessen

Re: Ich will endlich ein Baby!

Beitragvon Feldweg » 13.09.2013, 20:25

Hey - ok ich habe mich wohl auch "zu scharf" ausgedrückt - und außerdem bin ich auf "Wochenbettdepression" natürlich NICHT gekommen - sorry - noch nie schwanger gewesen :roll: und daher DAS vollkommen ausgeblendet.

Ich ging absolut von meinen Erfahrungen mit tatsächlich "instabilen" Müttern aus - und da sind die Folgen tatsächlich verherend - es sei denn, es ist tatsächlich ein gutes Umfeld da - was entlasten kann.

@ Sase - 3 - 4 Monate Babyblues??????? :shock: OMG

Benutzeravatar
Sase
Administrator
Administrator
Beiträge: 6347
Registriert: 22.05.2003, 02:19
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Ich will endlich ein Baby!

Beitragvon Sase » 13.09.2013, 20:28

@Feldweg: Ja, das war leider so, aber da ist auch einiges schief gelaufen :|
Niemand wird kommen, um dir zu helfen - Du musst es selbst tun!

Nougat
Beiträge: 48
Registriert: 24.02.2007, 18:45
Wohnort: Oberbayern

Re: Ich will endlich ein Baby!

Beitragvon Nougat » 14.09.2013, 20:41

Hallo Tina,

herzlichen Glückwunsch erst mal zu Deiner/Eurer Prinzessin. Schön ist er, der Zauber des Anfangs nicht wahr?
Tina1986 hat geschrieben:Aber das würde das ende des stillens bedeuteten, was mir ein sehr schlechtes gewissen macht. Ich will ihr von anfang an eine gute Mutter sein.

Oha, Du fängst ja schon ziemlich früh an dich selber unter Druck zu setzen. :shock: Natürlich will jede Mutter von Anfang an die beste Mutter sein.
Bedeutet wenn man nicht mehr stillen kann oder will, oder es überhaupt noch nie getan hat, dass man dann von Anfang an die schlechtere Mutter ist?
Kinder werden auch mit Flaschennahrung groß, mein Kind dürfte da mit eins von vielen Beispielen sein. :mrgreen:
Ich habe bewusst NICHT gestillt, weil ichs einfach nicht wollte. Hatte auch keine Sekunde ein schlechtes Gewissen und wenn ich mir meinen Rabauken heute so ansehe, wäre auch jede Art von schlechtem Gewissen überflüssig gewesen.
Keep Cool, du wirst eine wunderbare Mutter sein, die Fehler macht und aus ihnen lernen wird, genauso wie alle anderen Mütter. :wink:

Genießt euere Zeit.

LG Nougat
LG
Nougat

Tina1986
Beiträge: 125
Registriert: 15.06.2012, 23:38

Re: Ich will endlich ein Baby!

Beitragvon Tina1986 » 15.09.2013, 01:01

Es ist immer so toll eure Beiträge zu lesen. :)

Also zum Stillen: es nagt arg an meinen Kräften. Die kleine will teilweise jede Std ran. Meine Milch fließt ziemlich heftig - sie trinkt also sehr viel und sehr schnell. Ich mache schon alle 3 Minuten nen Bäuerchen aber trotzdem kotzt sie eigentlich 80% wieder aus. Dann beginnt das stillen von vorne.

Ich bin nun heute auch schon den ganzen tag am überlegen ob ich anfange pre nahrung zu füttern. Da ich ja viel milch habe, würde ich das auch gerne mixen. Dann aber ohne Brust. Kann man pre nahrung und muttermilch zusammen in einer Flasche füttern? Wie oft müsste ich wohl abpumpen damit die milch dann nicht gleich weggeht? Hätte jedoch auch sorge vor der Umstellung. Blähungen und Co :(

Benutzeravatar
Sase
Administrator
Administrator
Beiträge: 6347
Registriert: 22.05.2003, 02:19
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

AW: Ich will endlich ein Baby!

Beitragvon Sase » 15.09.2013, 03:07

Nein, das kannst du nicht in einer flasche mixen. Du musst dann zwei Flaschen geben. Warum genau willst du mixen? (Dann musst du stillen, zufüttern, abpumpen). Wenn du magst, schreib ich dir ne pn zum pumpen. Du kannst die milchbildung ubrigens auch wieder anregen wenn sie schlexhter wird. Hast du denn eine pumpe zuhause? Wenn ja welche und mit welcher ausstattung?
Niemand wird kommen, um dir zu helfen - Du musst es selbst tun!

Tina1986
Beiträge: 125
Registriert: 15.06.2012, 23:38

Re: Ich will endlich ein Baby!

Beitragvon Tina1986 » 15.09.2013, 04:20

Ich hab ne handpumpe von phillips (avent) zu Hause. Dazu hab ich n set mit Döschen gekauft zum einfrieren.

Mixen dachte ich, damit sie von der pre richtig satt wird und ich mal schlaf bekomme - und meine milch dazu damit sie die tollen stoffe weiterhin genießen kann

Tina1986
Beiträge: 125
Registriert: 15.06.2012, 23:38

Re: Ich will endlich ein Baby!

Beitragvon Tina1986 » 15.09.2013, 06:00

Was ich vllt. noch dazu schreiben sollte:

Ich habe einen extrem großen Busen. Es gibt nicht mal mehr Still Bh's oder Tops in meiner Größe, außer Sonderanfertigung. Nun sind sie natürlich noch mehr geschwollen und das sind einfach unbeschreibliche Schmerzen.
Der letzte gekaufte Bh war ne 90j und der geht nun nur noch über die halbe Brust. Das mir dadurch natürlich auch der Rücken und Nacken extrem weh tut muss ich wohl nicht erwähnen. Auch eine bequeme Stillposition zu finden ist n Akt.

Benutzeravatar
danseusenoire
Beiträge: 801
Registriert: 31.01.2007, 13:40

Re: Ich will endlich ein Baby!

Beitragvon danseusenoire » 18.09.2013, 13:20

Na wie gehts Dir inzwischen, hast Du schon etwas schlafen können? Wie gehts der Kleinen? :)

Dass Du so einen riesigen Busen bekommen hast klingt echt anstrengend. :? sind die Schmerzen schon besser geworden?
Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzunicken oder vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.
-Maxim Gorki

Tina1986
Beiträge: 125
Registriert: 15.06.2012, 23:38

Re: Ich will endlich ein Baby!

Beitragvon Tina1986 » 19.09.2013, 09:31

Hallo,

ja - uns geht es soweit ganz gut. Diese Nacht blieb mein Freund auf - so konnte ich 6!!! Std schlafen. Wahnsinn. Auch die letzten 3 Monate in der Schwangerschaft habe ich nicht so viel Schlaf bekommen.

Der Kleinen geht es eigentlich auch gut. Wir füttern jetzt fast nur noch Pre-Nahrung und mal zwischendurch abgepumpte Muttermilch. Meine Milch sättigt sie einfach nicht. Selbst nach 200ml brüllt sie nach mehr.
Dafür kämpfen wir gerade mit Bauchweh. Mensch, da kommen der Mami echt fast immer die Tränen wenn sie so leidet.
Sonst ist natürlich alles anstrengend - alles neu. Das wird sich ja mit der Zeit einspielen. WEnn wir uns erstmal besser kennengelernt haben werde ich auch sicher nicht immer so nervös wenn sie so brüllt.

Aber sie ist ein Sonnenschein. Wenn ich sie mir ansehe - bin ich froh dass sie endlich da ist. Für mich haben sich die Qualen der Schwangerschaft - sogar das 1x übergeben - definitiv bezahlt gemacht! :)

Feldweg
Beiträge: 193
Registriert: 26.11.2010, 20:26
Wohnort: Hessen

Re: Ich will endlich ein Baby!

Beitragvon Feldweg » 19.09.2013, 09:58

wie schön, das zu lesen -dass "es sich bezahlt gemacht hat" :ja: Wie schön.

Sag mal, wie verkraftet der kleine Bauch denn 200 ml !!!! Muttermilch :shock: Und dennoch nicht satt? Und wieviel brauchst Du (bzw die Kleine :D )von der Flaschennahrung - im Vergleich?
Und wie ist das nachts - ich meine, wenn sie "kommt" - bis zur nächsten "Fütterung", wieviel Zeit ist dazwischen?. Sorry, vielleicht hab ichs überlesen
(Grippewirren im Kopf :evil: vermutlich bei mir)

Alles gute weiterhin

Tina1986
Beiträge: 125
Registriert: 15.06.2012, 23:38

Re: Ich will endlich ein Baby!

Beitragvon Tina1986 » 12.10.2013, 18:49

Hallo ihr Lieben,

nun wurde meine Kleine gestern schon 5 Wochen alt - und ich dachte es sei mal wieder Zeit für ein Update. :)

Ich hätte sicher schon eher etwas berichtet - aber irgendwie bleibt am Tage kaum Zeit. Momentan ist es wirklich sehr anstrengend. Sie hat extrem starke Blähungen und weint eigentlich den ganzen Tag - und die ganze Nacht.

Natürlich wurden wir total schnell Experten - doch helfen will eigentlich nix. (Fliegergriff, Kümmelzäpchen, Bauch im Uhrzeigersinn massieren, Milch in Flasche nur rühren, Lefax...)

Aber, jede Mama sagt mir: Du magst es nicht glauben, doch es geht vorbei.
- Darauf warte ich dann einfach mal.

Ja, sie ist zudem auch noch ein totales Spuck-Kind! Ich mache mir immer fürchterliche Sorgen. Aber bei der U3 war die Ärztin sehr nett (nachdem ich den Kinderarzt schon gewechselt hatte. Die erste war n Alptraum!) und auch zufrieden mit ihrem Gewicht. Bei Geburt hatte sie ja 3580g - dann nach 2 Tagen 3260 (eine Abnahme soll ja normal sein?!) und nun wiegt sie 4100g. Sie ist ja auch nicht sehr groß - wie die Mami eben.

Meine Ärztin, bzw. Isabellas Ärztin, sagte Spei-Kinder seien Gedeih-Kinder. Ich hoffe sie behält Recht. Wenn sie spuckt, und das riecht teilweise schon sehr nach Erbrochenem, macht es mir absolut nix aus. Ich bin jeden Tag von oben bis unten so voll... Den Ausschnitt trifft sie auch besonders gut. :lach:

Also, ich hätte mir die ersten Wochen sicher nicht so hart vorgestellt! Die Koliken, das ewige Schreien, der Schlafmangel... ich laufe oft weinend mit ihr durch die Wohnung weil die Hilflosigkeit mich traurig stimmt. Aber - da mussten auch andere schon durch!

Ich war aber auch schon wieder für mich selber unterwegs. Ich war bei ner Kosmetikerin und hab mal wieder das ganze Programm durchgezogen: Augenbrauen, Maniküre, Handpflege...
... und am nächsten Tag war ich beim Friseur. Endlich wieder Strähnchen und kurz. :) Und - zum Friseur bin ich mit Bus und Bahn gefahren!!! (Meinen Kombi hatte meine Cousine, damit sie zur Arbeit kommt). Ich habe seit 5 Jahren keine öffentliche Verkehrsmittel genutzt :lach: Ich hatte auch keine Sachen dabei - Notfalltropfen oder so.
Mir wurde nur wieder klar warum ich das Auto bevorzuge ;) Ekeliges Pack dadrin... :roll:

Also, ich denke im Großen und Ganzen schlage ich mich ganz gut. Meine Wohnung schaffe ich immer sauber zu halten, ich bin täglich geduscht, meine 2 Hunde und 2 Katzen kommen auch nicht zu kurz. Wir gehen jeden Tag schön spazieren mit Kinderwagen und Hunden. Wenn ich alleine mit den Hunden am See bin, also ohne Partner, schnalle ich mir die Kleine in den Gurt. Schön warm an Mamas Körper und wenns Regnet ab unter die Regenjacke.

Mich hat am See übrigens jemand sehr blöde angefahren - warum ich bei "so nem schmuddel Wetter" mein Kind draußen habe. :| Sie trägt draußen IMMER ne Mütze und ist warm eingepackt. Bin ich da zu fahrlässig?! Ich finde frische Luft eigentlich sehr wichtig und bin gerne viel draußen...

Nun gut, erstmal wieder genug von meiner Seite. :)

Schönen Abend euch!

(P.S. Dieses Forum als APP fürs Handy wäre Perfekt!)

Benutzeravatar
Sase
Administrator
Administrator
Beiträge: 6347
Registriert: 22.05.2003, 02:19
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: AW: Ich will endlich ein Baby!

Beitragvon Sase » 12.10.2013, 22:03

(Es gibt nen app über die das Forum läuft - tapatalk - hab ich gerade heute neu installiert bei mir).

Du magst es nicht glauben aber ich finde du klingt irgendwie entspannt.
für Kinder gibts nix besseres als frische Luft. wenn das nächste mal wer krumm kommt, sagst du: "es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Klamotten".
Niemand wird kommen, um dir zu helfen - Du musst es selbst tun!

Tina1986
Beiträge: 125
Registriert: 15.06.2012, 23:38

Re: Ich will endlich ein Baby!

Beitragvon Tina1986 » 14.10.2013, 02:25

Das wirkt nur so - absolute Kraftlosigkeit :D

JoelDean
Beiträge: 22
Registriert: 30.12.2012, 18:10

Re: Ich will endlich ein Baby!

Beitragvon JoelDean » 12.12.2013, 13:47

Erstmal Herzlichen Glückwunsch zu deiner Tochter :)
Falls du noch stillst,kann ich dir Nortrilen empfehlen...das nehme ich seit Oktober(stille seit 13 Monaten)
Mein Sohn kam teilweiße jede halbe stunde.Was bei Stillkindern völlig nochmal ist,die Fertigmilch sättigt zwar besser ist aber nicht so Gesund wie Muttermilch.Also für mich kam Fertigmilch nicht in frage.Irgendwann wollen sie dann auch feste Nahrung,dann wollen sie nicht mehr so oft an die Brust.
Das deine Brust noch so spannt und prall ist,ist am anfang völlig normal.Die erste zeit wird die Milch in der Brust vorproduziert,später kommt die neue Milch erst beim Stillen.Meine Brüste sind nun auch nicht mehr so groß wie am anfang der Stillzeit.Das stillen ist für mich immer wie eine pause,in der zeit zählen nur mein jüngester und ich(sofern der große in der Kita ist).Gerade am anfang ist es schwer gewesen,vorallem wenn er jede halbe stunde kam,da ist mein großer natürlich neidisch gewesen.Ich kann nur sagen es wird besser,und Muttermilch ist nunmal das beste was ein Kind bekommen kann.

Die sorgen hören nun leider nicht auf,vieleicht hast du glück und deine Tochter ist nicht so anfällig auf Magen-Darm.
Ich hab eigentlich nur die Angst mich selbst anzustecken,um meine Kinder kann ich mich super kümmern.Und du hast recht,beim eigenen Kind geht das,übergibt sich meine Nichte ect bin ich weg.

Ich wünsch dir weiterhin alles gute


Zurück zu „Emetophobie und Kinder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast