Virenalarm in der Kita! Mir hilft....

Forum für Emomamis/ -papis und alle die es werden wollen...Eltern von betroffenen Kindern und Kinder von betroffenen Eltern...

Moderatoren: Sase, Dianati, *

Benutzeravatar
Sase
Administrator
Administrator
Beiträge: 6347
Registriert: 22.05.2003, 02:19
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Virenalarm in der Kita! Mir hilft....

Beitragvon Sase » 28.11.2012, 17:59

Früher oder später kommt jede Mutter in den Genuss vollkommen unerwartet und überrascht (oder schon wochenlang herbeigeängstigt?) in der KIta oder bei der Tagesmutter mit einem Warnhinweis empfangen zu werden... Super! Ansteckende Krankheit in der Kita!

Die erste Hürde ist es, das Kind abzugeben.... das Kind ist weg und Zeit für Gedanken und Horrorvisionen bleiben zurück...

Was hilft euch? Welchen Rat könnt ihr anderen Mamis weitergeben?
Niemand wird kommen, um dir zu helfen - Du musst es selbst tun!

Benutzeravatar
Sase
Administrator
Administrator
Beiträge: 6347
Registriert: 22.05.2003, 02:19
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Virenalarm in der Kita! Mir hilft....

Beitragvon Sase » 28.11.2012, 18:01

Mir helfen oft folgende Gedanken...

:arrow: Jetzt ist es wahrscheinlich eh zu spät, er kann sich auch gestern angesteckt haben...

:arrow: So lange er keine absolut eindeutigen Symptome hat, ist erst mal alles ok und bis dahin mach ich mir keine Gedanken (also Sorgen machen erst erlaubt, wenn Anzeichen da sind)

:arrow: in der Regel steckt das Kind ja auch niemanden an, so lange es selbst keine Symptome hat, also, erst mal locker bleiben.

:arrow: Das haben andere auch schon vor mir geschafft.

:arrow: Gedanken mach ich mir erst, wenn es so weit ist.

:arrow: Wenn der Fall X eintritt, werde ich mir dann flexibel Gedanken dazu machen. Ich hab noch immer alles irgendwie gelöst gekriegt, auch das werd ich irgendwie schaukeln.
Niemand wird kommen, um dir zu helfen - Du musst es selbst tun!

Nougat
Beiträge: 48
Registriert: 24.02.2007, 18:45
Wohnort: Oberbayern

Re: Virenalarm in der Kita! Mir hilft....

Beitragvon Nougat » 28.11.2012, 21:44

Mir hilft:

:arrow: Am Einkaufswagen kleben wahrscheinlich Millionen mehr Bakterien und da nehm ich ihn auch mit und er isst an der Wursttheke eine Scheibe Wurst die er geschenkt bekommt oder ein Stück Breze.
:arrow: Ich bin nicht alleine, ich habe meinen Mann und eine Oma die mir helfen, wenn ich eine Pause benötige.
:arrow: Es ist nur spucken, kein Krebs, keine andere tödliche Krankheit, was tun die Menschen die wirklich schwer krank sind?
:arrow: Es geht alles vorüber, ich hab schon schlimmeres durchgestanden
LG
Nougat

Betty
Beiträge: 37
Registriert: 24.10.2012, 11:04

Re: Virenalarm in der Kita! Mir hilft....

Beitragvon Betty » 30.11.2012, 10:46

Mir hilft,
:arrow: dass ich mich dafür lobe, dass ich es geschafft habe, mein Kind in der Kita zu lassen
:arrow: dass ich mir sage, dass mein Kind nur so angstfrei und normal aufwachsen kann
:arrow: dass ich mit guten Freunden spreche, die mich verstehen und mich auf den Boden der Tatsachen zurückholen
:arrow: dass mir bewusst ist, dass ich im Notfall nicht ganz alleine wäre
:arrow: dass ich weiß, dass auch eine MDG vorüber geht!

kathariina

Re: Virenalarm in der Kita! Mir hilft....

Beitragvon kathariina » 03.12.2012, 03:47

Nougat hat geschrieben:Mir hilft:

:arrow: Am Einkaufswagen kleben wahrscheinlich Millionen mehr Bakterien und da nehm ich ihn auch mit und er isst an der Wursttheke eine Scheibe Wurst die er geschenkt bekommt oder ein Stück Breze.
:arrow: Ich bin nicht alleine, ich habe meinen Mann und eine Oma die mir helfen, wenn ich eine Pause benötige.
:arrow: Es ist nur spucken, kein Krebs, keine andere tödliche Krankheit, was tun die Menschen die wirklich schwer krank sind?
:arrow: Es geht alles vorüber, ich hab schon schlimmeres durchgestanden


Wow super Einstellung,muss ich mir ins Gehirn eintrichtern ;-)

Mir hilft eigentlich nur, dass unsre Jungs bisher noch keine MDG hatten, obwohl beide zwei Tage die Woche in die Krippe gehen. Ich vertraue dann bei MDG-Alarm immer auf ihre robusten Immunsysteme/Mägen.

samadhi
Beiträge: 408
Registriert: 08.12.2005, 12:45

Re: Virenalarm in der Kita! Mir hilft....

Beitragvon samadhi » 08.12.2012, 12:12

Ich bin zwar keine Mutter, möchte aber mal den Beitrag von Betty unterstützen, weil ich ihre Ansätze sehr konstruktiv finde und die auch langfristig in Richtung Arbeit an der Emo etwas bewirken können. Die anderen sind ja eher... notfallorientiert, sag ich jetzt mal.
Ohne dich persönlich angreifen zu wollen, Sase, aber sowas
:arrow: Jetzt ist es wahrscheinlich eh zu spät, er kann sich auch gestern angesteckt haben...

finde ich einen etwas riskanten Ansatz, weil man dann schnell wieder zu der Spirale kommt, dran zu denken, dass es JEDEN TAG passieren kann und dann einfach schnell wieder bei den fatalistischen Gedanken ist. Das ist eben das, was ich bei Bettys Gedanken so schön finde, die drehen sich weniger um "Ach scheiße, nun ist es zu spät, jetzt muss ich da irgendwie durch", sondern gehen in eine etwas positivere Richtung.
Just my two cents.

Dianati
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 617
Registriert: 01.11.2008, 21:34

Re: Virenalarm in der Kita! Mir hilft....

Beitragvon Dianati » 08.12.2012, 14:20

Da kommt es immer auf die Sichtweise an und wo man mit seiner Phobie steht.
Denn Fakt ist, dass es JEDEN TAG passieren kann, auch wenn man nur zuhause rumsitzt (selbst erlebt).
Man verfällt dem aber nicht unbedingt, wenn man fest im Leben steht.
Trotzdessen finde ich die Punkte von Betty auch sehr gut :ja:

Bei mir schaut es so aus:
:arrow: wird schon schief gehen :wink:
:arrow: sie nimmt auch nicht jede Erkältung mit, warum also MD
:arrow: wird sie doch krank ist das doof aber nicht zu ändern

Und ansonsten beruhigt es mich eben auch sehr, dass es immer sein kann und ich somit vor diesen paar Stunden am Tag nicht die riesen Angst haben sollte.
LG Dianati
Moderatorin

silvy1978
Beiträge: 90
Registriert: 30.12.2011, 10:57

Re: Virenalarm in der Kita! Mir hilft....

Beitragvon silvy1978 » 09.12.2012, 10:39

Hallo!

Ich denke mir dann immer
:arrow: 10000 andere Mütter haben ES auch überlebt!
:arrow: Wenn es Teenie-Mütter schaffen, schaff ich das auch! Bin schließlich ne "gestandene Frau" :wink:
:arrow: Es ist NUR MDG, man stirbt nicht daran!
:arrow: In Panik ausbrechen kann ich auch noch, wenn es wirklich soweit ist...

Zumindest [b]versuche[b] ich mir oben genanntes einzubläuen, wenn akute Gefahr besteht... ich arbeite noch daran!

LG!
Silvy

Benutzeravatar
Sase
Administrator
Administrator
Beiträge: 6347
Registriert: 22.05.2003, 02:19
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Virenalarm in der Kita! Mir hilft....

Beitragvon Sase » 09.12.2012, 23:12

@Samadhi: Es kann jeden Tag passieren, Fakt, Realität, Normalität, und wenn ein Kind in der Gruppe MDG hat, dann eben einmal umso mehr kanns auch gestern passiert sein. Es soll ja auch nicht jeder Gedanke für jeden hier passen, eben drum sammeln wir. Hinzukommend hängt ja nicht das ganze Jahr im KIGA ne Virenwarnung, so dass man sich mit dem Gedanken für den Anlass um den es hier im Thread geht in einer Spirale verfangen könnte...
Niemand wird kommen, um dir zu helfen - Du musst es selbst tun!

samadhi
Beiträge: 408
Registriert: 08.12.2005, 12:45

Re: Virenalarm in der Kita! Mir hilft....

Beitragvon samadhi » 09.12.2012, 23:45

Ja okay, das stimmt... Aber irgendwie hab ich mich auch missverständlich ausgedrückt, ich glaube, es kam nicht ganz an, was ich meinte. Aber besser erklären kann ich es auch nicht xD Belassen wir es dabei.

sari

Re: Virenalarm in der Kita! Mir hilft....

Beitragvon sari » 14.02.2013, 03:56

Mir hilft am besten

:arrow: die gelassene "sie steckt sich nicht an"-Einstellung
:arrow: davon auszugehen, dass Eltern nur gesunde Kinder in den Kindergarten schicken (auch wenn ich weiß, dass es nicht immer stimmt)
und vor allem:
:arrow: nicht denken :-)

skittles
Beiträge: 73
Registriert: 23.12.2012, 11:23
Wohnort: Kreis Borken

Re: Virenalarm in der Kita! Mir hilft....

Beitragvon skittles » 02.03.2013, 17:09

Vielleicht kann ich dir entwas sagen was die Situation ein wenig leichter macht.

Ich arbeite ja im Kindergarten auch dass 1. Jahr und hab mich noch nicht einmal Angesteckt!
Wir achten wirklich sehr darauf, dass Eltern ihre Kinder nicht krank in den Kindergarten schicken.
Bei uns wird sobald ein Kind sich doch erbricht soooviel desinfiziert und Handtücher gewechselt und das Kind natürlich sofort (bzw sobald es geht) von ihren Eltern abgeholt.

Ich hatte mir dass am Anfang auch viel schlimmer vorgestellt, aber es ist NIE so schlimm wie man (oder wir) denken.

Kati16

Re: Virenalarm in der Kita! Mir hilft....

Beitragvon Kati16 » 04.07.2013, 13:20

Hallo ihr lieben,
Ich habe es erst durch mit meinem großen, letzte Woche Donnerstag und es kam total unerwartet. Tipps kann ich euch leider nicht geben nur Mut machen. Klar spielen die Gedanken verrückt und es kostet Überwindung mein Kind in die Kita oder Schule zu geben, aber ich verdränge nicht die Gedanken sondern lasse sie einfach zu, denn Ablenken hilft meiner Meinung nicht. Ich habe schon viele Kotzorgien meines Kindes durch (er ist 7) und ich kann nur sagen, es wird mit jedem Male leichter es zu ertragen. Er hatte es im Kleinkindalter sehr oft, so aller halbe Jahre einmal. Das allererste mal ist mir immer im Gedächtnis geblieben. Er war gerade mal ein Jahr alt als er die MDG bekommen hat. Ich konnte nicht für ihn da sein, das musste mein Mann tun. Ich habe mir die Ohren zu gehalten, als er immer spucken musste. Ich konnte das Geräusch nicht ertragen und ich fühlte mit ihm. Dieses Ereignis war so prägend für mich, ich werde es nie vergessen. Seit dem habe ich mir geschworen das ich immer für meine Kinder da sein werde, egal in welcher Lebenslage. Und so habe ich gelernt mit der MDG meiner Kinder umzugehen.

Liebe Grüße Kati :)

Skybird1405

Re: Virenalarm in der Kita! Mir hilft....

Beitragvon Skybird1405 » 19.07.2013, 13:10

Hallo Zusammen

Die Kita haben wir zwar schon längst hinter uns gelassen, aber auch in der Schule hört man seeehr oft solche Meldungen ;-)

Das Gute ist, mann MUSS die Kinder dennoch hinschicken ;-)

Was mir hilft? WEGHÖREN!!!! Ja nie die Kinder fragen wer gerade fehlt und weshalb. Denn erstens ändert es nichts und zweitens macht man sich zu oft unnötig verrückt!

Meine Kids haben ihre MDG's nie aus Kiga oderSchule mitgebracht. Wohl eher aus dem Supermarkt, Schwimmbad oder was weiss ich ;-)

Ich lerne mit der Angst zu leben. Ich kann rs nicht verhindern, egal was ich tue! Aber ich kann versuchen, einfach das Leben zu geniessen.

Die Kids werden so schell gross - wie schade um die Zeit!

Und ich sage mir immer wieder: es kommt wie muss! Sollte einer spucken werde ich Panik schieben, klar. Aber erst wenn es soweit ist ;-)
Und wie hat meine Oma immer gesagt: auch das geht vorbei!

Mir hilft dieser Gedanke sehr!

Siwahd
Beiträge: 5
Registriert: 17.06.2015, 09:00

Re: Virenalarm in der Kita! Mir hilft....

Beitragvon Siwahd » 17.06.2015, 09:18

Kati16 hat geschrieben:Hallo ihr lieben,
Ich habe es erst durch mit meinem großen, letzte Woche Donnerstag und es kam total unerwartet. Tipps kann ich euch leider nicht geben nur Mut machen. Klar spielen die Gedanken verrückt und es kostet Überwindung mein Kind in die Kita oder Schule zu geben, aber ich verdränge nicht die Gedanken sondern lasse sie einfach zu, denn Ablenken hilft meiner Meinung nicht. Ich habe schon viele Kotzorgien meines Kindes durch (er ist 7) und ich kann nur sagen, es wird mit jedem Male leichter es zu ertragen. Er hatte es im Kleinkindalter sehr oft, so aller halbe Jahre einmal. Das allererste mal ist mir immer im Gedächtnis geblieben. Er war gerade mal ein Jahr alt als er die MDG bekommen hat. Ich konnte nicht für ihn da sein, das musste mein Mann tun. Ich habe mir die Ohren zu gehalten, als er immer spucken musste. Ich konnte das Geräusch nicht ertragen und ich fühlte mit ihm. Dieses Ereignis war so prägend für mich, ich werde es nie vergessen. Seit dem habe ich mir geschworen das ich immer für meine Kinder da sein werde, egal in welcher Lebenslage. Und so habe ich gelernt mit der MDG meiner Kinder umzugehen.

Liebe Grüße Kati :)



Hattest du sie dann auch immer die mdg?


Zurück zu „Emetophobie und Kinder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste