Sea-Band

Forum für Emomamis/ -papis und alle die es werden wollen...Eltern von betroffenen Kindern und Kinder von betroffenen Eltern...

Moderatoren: Sase, Dianati, *

MamaVanni
Beiträge: 235
Registriert: 11.05.2011, 20:48
Wohnort: Oldenburg

Sea-Band

Beitragvon MamaVanni » 22.10.2012, 20:13

Hallo Leute,

Ich bin ja nun mit dem zweite Kind schwanger und leide wie fast jede an nerviger schwangerschaftsübelkeit :)

Ich habe mir zuerst die Nausema-Vitamintabletten besorgt um den Mangel und die dadurch entstehende Übelkeit auszugleichen bzw zu vertreiben. Es wurde minimal besser, allerdings riechen die Dinger echt fies und wenn man sowieso schon kurz vorm brechen ist, kriegt man die kaum runter.

Dann hab ich im Internet von den sogenannten Sea-Bändern gelesen. Das sind Akupressur Armbänder, die einen bestimmten Punkt am handgelenk stimulieren um die Übelkeit zu lindern.

Heute habe ich sie mir für knapp 16€ aus der Apotheke besorgt und sie direkt umgemacht. Und- mir ist seitdem nicht mehr übel!! Ich bin sehr begeistert und kann die Bänder nur wärmstens weiter empfehlen. Diese baender helfen auch bei Reise Übelkeit und vielen anderen Arten von Übelkeit.

Allerdings gilt hier auch wie bei normalen anti-emetika: sie helfen nur bei "echter" Übelkeit, nicht bei unserer, sooft vorkommenden psychischen Übelkeit!

So ich hoffe, dieses wird jetzt nicht als Medikamenten-Verherrlichung verstanden- es versteht sich ja von selbst das diese Bänder keine Nebenwirkungen Haben und nicht als Medikamente gehandelt werden.
Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, dass etwas einen Sinn hat, egal wie es ausgeht.
Vaclav Havel

MamaVanni
Beiträge: 235
Registriert: 11.05.2011, 20:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Sea-Band

Beitragvon MamaVanni » 22.10.2012, 20:21

Danke fürs verschieben :) so hab ich mir das gedacht, super!
Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, dass etwas einen Sinn hat, egal wie es ausgeht.
Vaclav Havel

Benutzeravatar
Sase
Administrator
Administrator
Beiträge: 6347
Registriert: 22.05.2003, 02:19
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Sea-Band

Beitragvon Sase » 22.10.2012, 20:24

Äh, wieso hast du es dann nicht gleich hier her gepostet :lach:
Sollte mich in einer nächsten Schwangerschaft die Übelkeit ereilen, werde ich es mal testen.. ich kann ansonsten nur KÄSE empfehlen :biggrin: von morgens bis abends.
Niemand wird kommen, um dir zu helfen - Du musst es selbst tun!

MamaVanni
Beiträge: 235
Registriert: 11.05.2011, 20:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Sea-Band

Beitragvon MamaVanni » 22.10.2012, 20:41

Weil die ja nicht nur gegen Schwangerschaftsuebelkeit sind, sondern auch gegen andere Arten der Übelkeit, insbesondere Reiseuebelkeit!! :)
Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, dass etwas einen Sinn hat, egal wie es ausgeht.
Vaclav Havel

Benutzeravatar
Pummelfee
Beiträge: 189
Registriert: 15.09.2009, 01:04
Wohnort: NRW

Re: Sea-Band

Beitragvon Pummelfee » 26.10.2012, 22:11

Kann die Bänder auch nur empfehlen. Es geht davon zwar nicht weg, aber zumindest ich hab das Gefühl das es sich dadurch gebessert hat. Trage die Teile jetzt seit 2 Monaten (trau mich gar nicht mehr sie ab zu nehmen)
Ich darf mich nicht fürchten.Die Furcht tötet das Bewußtsein.Die Furcht führt zu völliger Zerstörung.Ich werde ihr ins Gesicht sehen.Sie soll mich völlig durchdringen.Und wenn sie von mir gegangen ist,wird nichts zurückbleiben.Nichts außer mir. -Herbert

Dragi

Re: Sea-Band

Beitragvon Dragi » 09.11.2012, 15:35

Ich habe dieses Band vor 2 Jahren auch versucht, habe sie den ganzen Tag getragen und nur zur Nacht abgenommen, geholfen, hatte es mir allerdings gar nicht. Kommt wohl wirklich auf die Art der Übelkeit an, bzw. bei psychisch bedingter - braucht man sie wohl echt nicht kaufen, aber das wußte ich damals noch nicht das es bei mir so ist....

wintertime88

Re: Sea-Band

Beitragvon wintertime88 » 09.11.2012, 17:24

Wow, davon hab ich ja noch nie gehört! :)

Danke für den Tipp, werde es mir merken für mein nächstes Kind :wink: obwohl mir beim ersten kein einziges mal übel war :lol:

Benutzeravatar
Sase
Administrator
Administrator
Beiträge: 6347
Registriert: 22.05.2003, 02:19
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Sea-Band

Beitragvon Sase » 10.11.2012, 21:02

@Dragi: Warst du denn schwanger?
Niemand wird kommen, um dir zu helfen - Du musst es selbst tun!

Kaltblau
Beiträge: 83
Registriert: 14.12.2012, 15:53

Re: Sea-Band

Beitragvon Kaltblau » 22.12.2012, 14:35

Oh, das ist ein guter Tipp!

Ich werde mir die Bänder gleich bestellen, vielleicht habe ich auch das Glück, dass meine Übelkeit dadurch etwas abmildert.

Benutzeravatar
Megan.Morgue
Beiträge: 86
Registriert: 24.12.2014, 11:59
Wohnort: Mittelfranken

Re: Sea-Band

Beitragvon Megan.Morgue » 13.08.2015, 01:14

So ich grabe das Thema mal wieder aus, denn ich denke das könnte neuen Usern hier auch weiter helfen (und viele nutzen die Suchfunktion ja nicht)
Ich habe auch die Sea-Bands vor einigen Monaten gekauft und nutze sie bei extremer Übelkeit, bevor ich zu irgendwelchen Tabletten greife.
Mir helfen sie sehr gut. Die Übelkeit geht davon zwar meistens nicht ganz weg, aber dieses "jetzt ists gleich soweit" Gefühl geht damit gut weg und man kann sich etwas entspannen. Ich denke sie können auch bei psychischer Übelkeit helfen .. also als Art Placebo. Aber hauptsache es hilft ein wenig ^^

Also ich kanns nur empfehlen .. wie es in ner Schwangerschaft wirkt kann ich aber nicht sagen (war noch nie schwanger) xD
"There is nothing either good or bad, but thinking makes it so". - (Hamlet, Act II, Scene II)

Benutzeravatar
Sase
Administrator
Administrator
Beiträge: 6347
Registriert: 22.05.2003, 02:19
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Sea-Band

Beitragvon Sase » 15.08.2015, 03:45

Oh ja, stimmt, diesen Beitrag gibt's ja auch noch... ich hab es ja in meiner zweiten Schwangerschaft getestet und die Dinger eine Weile fast rund um die Uhr getragen. Dann hab ich sie noch in meine Schwangerschaft meiner Schwester (die auch schwanger war) vererbt, weil ich fand, die Dinger helfen nix.
Ihr Fazit: Hilft super.
Mein Fazit: Also gegen so ein komisches Gefühl morgens, dass durch den Kreislauf entsteht (wie seekrank) haben sie gut geholfen. Mir hat allerdings Akupunktur geholfen, und die stimuliert exakt an den selben Punkten. Also ich kann nicht behaupten, dass mir diese Dinger wirklich geholfen haben, aber sie helfen irgendwie, diese Zeit zu überstehen. Ich denke, dass meine extreme Übelkeit einfach Ursachen hatte (unbehandelte Migräne, einmal MDG, schwangerschaftsbdingte Laktoseintoleranz ,Sodbrennen) bei denen auch so Bänder nix helfen (können). Mir hats am meisten geholfen zu raffen, dass ich absolut gar keine Milch mehr vertrage. Wenn man "nur" normale Schwangerschaftsübelkeit hat, hilfts vielleicht.
Niemand wird kommen, um dir zu helfen - Du musst es selbst tun!


Zurück zu „Emetophobie und Kinder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast