Fremdes Gefühl im Körper / Panik

Zwischenmenschliches, Schwierigkeiten durch Schule oder Arbeit, eigene Macken und die Suche nach Gemeinsamkeiten, lustige Situationen oder auch mal unangenehme... - das alles ist genau hier richtig!

Moderatoren: Basti, Dianati, *

Benutzeravatar
Parasomnia
Beiträge: 1687
Registriert: 25.11.2010, 11:52
Wohnort: Baker Street 221b
Kontaktdaten:

Re: Fremdes Gefühl im Körper / Panik

Beitragvon Parasomnia » 04.09.2015, 21:47

Wenn du so gut und besser über alles Bescheid weißt als ein Biologe, müssen wir dir ja nicht mehr behilflich sein, was die Klinik 60 km entfernt betrifft. Ansonsten schließe ich mich dariusbritt an.
Es kommt dazu - trotz alledem -, dass sich die Furcht in Widerstand verwandeln wird - trotz alledem.
(Hannes Wader)

Let me forget about today until tomorrow.
(Bob Dylan)

vralc
Beiträge: 22
Registriert: 23.08.2015, 00:51

Re: Fremdes Gefühl im Körper / Panik

Beitragvon vralc » 04.09.2015, 22:16

Inwiefern ist der Übertragungsweg denn überhaupt relevant für dich?
- Ich will ganz einfach wissen, wie so ein Virus übertragen wird, damit ich weiß, dass es bei mir nicht der Fall war.

Und denkst du, dass du sicher bist, wenn wir dir jetzt sagen, dass du dich da nicht angesteckt hast?
- Ja.

Über die Viren an sich weiß ich viel zu gut Bescheid, aber eben gerade nicht über die Übertragung und was die Klinik betrifft, bin ich auch noch unsicher.

mimi
Beiträge: 642
Registriert: 14.04.2013, 14:43

Re: Fremdes Gefühl im Körper / Panik

Beitragvon mimi » 04.09.2015, 23:36

Was ganz wichtig ist, ist dass du nie sicher bist. Du gehst einkaufen, fasst in der Bahn die Haltestange an, stößt in der Stadt mit irgendwem zusammen, fasst an Türklinken, Treppengeländer, Geldautomaten.

Theoretisch kannst du dich überall mit irgendwas anstecken. Immer. Passiert nur nie - weil dein Körper mit einer ganzen Menge auch allein klar kommt, ganz ohne dass du es merkst.

Und gerade, weil du dich theoretisch überall anstecken kannst, kann dir keiner hier sagen, dass du sicher nicht krank wirst. Nicht von dem Noro im Krankenhaus, das ist klar - aber die Gefahr ist theoretisch immer da. Wichtig ist, nicht das ganze Leben davon bestimmen zu lassen - schließlich passiert es ja doch fast nie.
Lady Angst bittet zum Tanz, ich nehm die Beine in die Hand - ich sing nie mehr die alten Lieder und ich brenne den Tanzsaal nieder!


Zurück zu „Alltag mit Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast