Eingebildete Krankheiten

Zwischenmenschliches, Schwierigkeiten durch Schule oder Arbeit, eigene Macken und die Suche nach Gemeinsamkeiten, lustige Situationen oder auch mal unangenehme... - das alles ist genau hier richtig!

Moderatoren: Basti, Dianati, *

ichbindeinalbtraum
Beiträge: 73
Registriert: 14.05.2015, 16:52

Eingebildete Krankheiten

Beitragvon ichbindeinalbtraum » 11.06.2015, 23:44

Hey. In meiner Stadt geht momentan die Grippe rund und auch ich hab seit gestern leichte Halsschmerzen und vermute, dass ich krank werde. Eine Grippe ist für mich aber nicht schlimm, nur verspüre ich auch da mehr Übelkeit als andere Menschen, wegen der Emeto. Permanente Übelkeit bin ich ja ohnehin bereits gewohnt, für mich ist es mittlerweile schon eher komisch, wenn mir mal nicht schlecht ist. Ich leide zusätzlich an einer Form des Pica-Syndroms, die darauf basiert, dass ich in Panikattacken Tempos oder Papiere/Pappe, Plastikpapiere etc esse. Ist natürlich nicht gut für Magen und Darm, das weiß ich, und sobald ich was normales esse, wird mir schlecht, der Darm zwickt und gibt lustige Geräusche von sich. Meine Phobie vorm Erbrechen basiert auf einem traumatischen Erlebnis, bei dem ich mich übergeben musste. Und da mein psychischer Zustand sich immer mehr verschlechtert, ich mir mittlerweile sogar Krankheiten prophezeie und einrede, meine ich so gut wie jeden Tag, mich so zu fühlen, wie damals, als ich kotzen musste. Das ist reine Kopfsache, denn physisch geht es mir bestens. Allerdings verspüre ich auch ab und zu Müdigkeit, Kopfschmerzen und Muskelzuckungen und nehme seit fast einem Jahr mein eigentlich verordnetes Magnesium nicht mehr, was bestimmt auch zu Übelkeit und Unwohlsein fühlen kann. Ich habe auch Angst vorm Alleinsein, bin es leider trotzdem oft, da meine Mutter alleinerziehend ist und arbeiten geht. Gerade dann wird mir besonders oft schlecht. Kennt das jemand? Geht es jemandem ähnlich? Kann mir jemand Tipps geben, wie man sich die Übelkeit und vor allem damit verbundene Krankheiten ausredet?

Benutzeravatar
Basti
Moderator (Shg)
Moderator (Shg)
Beiträge: 937
Registriert: 06.07.2003, 11:12
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Eingebildete Krankheiten

Beitragvon Basti » 12.06.2015, 07:28

Hallo,

bitte eröffne nur einen Thread zu dem Thema. Hier geht es weiter: viewtopic.php?f=16&t=18071


Zurück zu „Alltag mit Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast