Schlafprobleme wegen Emo

Zwischenmenschliches, Schwierigkeiten durch Schule oder Arbeit, eigene Macken und die Suche nach Gemeinsamkeiten, lustige Situationen oder auch mal unangenehme... - das alles ist genau hier richtig!

Moderatoren: Basti, Dianati, *

Benutzeravatar
katzi5
Beiträge: 40
Registriert: 05.12.2010, 20:25
Wohnort: Dresden

Schlafprobleme wegen Emo

Beitragvon katzi5 » 26.04.2015, 01:39

Hey :)

Kennt ihr das? Ihr liegt abends bzw. Nachts lange wach, weil euch eine Übelkeit und die Angst quält?
Mir geht es zum Beispiel genau jetzt wieder so. Wenn ich irgendwas mache um mich abzulenken, ist die Übelkeit schwächer und die Angst weniger, aber sobald ich versuche zu schlafen ist mir plötzlich mega schlecht. Also halte ich mich wach, egal wie müde ich bin. Wenn das unter der Woche passiert, ist es noch schlimmer, da ich mir dann noch zusätzlich Panik mache, dass ich unausgeschlafen sein werde und dann steigere ich mich immer weiter rein.
Es ist wie ein Karussell, mal schlimmer mal stärker :/
Der Witz ist, wenn ich es dann mal geschafft habe einzuschlafen, dann geht es mir am nächsten morgen super. So als ob es passiert wäre. Tut es aber nicht, das verwirrt mich. Kann auch null einschätzen ob es an irgendnem falschen essen, ner mdg oder sonst was liegt oder an der Phobie. Habe zusätzlich meist auch schön viel Bauchschmerzen. Und manchmal hab ich das Gefühl, ich bin kurz davor, so schlimm ist es.

Kennt das einer von euch vielleicht?


LG, eine schlaflose Nicole :/
Entschuldigung, darf ich sie mal kurz zerstören?

Sonnenblume1986
Beiträge: 7
Registriert: 15.04.2015, 11:57

Re: Schlafprobleme wegen Emo

Beitragvon Sonnenblume1986 » 26.04.2015, 21:53

Ich kann mich auch sooo reinsteigern, das mir richtig schlecht wird. Es sammelt sich dann viel Spucke im Mund, der Hals kratzt und das Herz rast... Ich hasse es!!! Ich tu mich dann natürlich auch recht schwer mit einschlafen, aber am nächsten Morgen ist alles vergessen.

Ich guck jetzt bis zum einschlafen fern, dann bin ich abgelenkt und komme so gut wie gar nicht mehr auf die Idee, das mir schlecht sein könnte.

Aber leider braucht meine Tochter nur 1x Husten..: dann kommt schon die Panik...

Benutzeravatar
katzi5
Beiträge: 40
Registriert: 05.12.2010, 20:25
Wohnort: Dresden

Re: Schlafprobleme wegen Emo

Beitragvon katzi5 » 29.06.2015, 12:06

Hey :)

Kommt mir bekannt vor, kenne das auch, sobald man frühs aufwacht geht es einem plötzlich gut, nur man ist so müde :/
Ich schaue meist dann auch ein paar Videos zum ablenken oder lese ein wenig. Manchmal klappt es mehr mal weniger. Das einzige was gleich bleibt ist, dass nie was passiert und die Panik umsonst ist.
Entschuldigung, darf ich sie mal kurz zerstören?

Benutzeravatar
Parasomnia
Beiträge: 1687
Registriert: 25.11.2010, 11:52
Wohnort: Baker Street 221b
Kontaktdaten:

Re: Schlafprobleme wegen Emo

Beitragvon Parasomnia » 07.07.2015, 22:37

Hallo katzi,

ich kenne das auch. Wenn es auch mittlerweile seltener vorkommt. Allein die Tatsache, dass die Übelkeit bei Ablenkung schwächer wird, sollte dir zeigen, dass sie psychosomatisch und nicht tatsächlich körperlich bedingt ist. Wem körperlich übel ist, der kann sich davon nicht ablenken. Wenn man sowas abends öfter hatte, entwickelt sich auch schnell so eine Erwartungshaltung: Mir ging es gestern so, dann gehts mir heute bestimmt wieder so. Und indem man es erwartet, unterbewusst, ist das schon die halbe Miete, höchstwahrscheinlich wirds dann auch passieren. Wenn ich abends sehr unruhig bin (mir muss nicht einmal schlecht sein), mache ich mir ein Hörbuch an, trinke einen Tee, richte meine Konzentration möglichst auf etwas völlig anderes. Hast du mal hinterfragt, wann diese Übelkeit auftritt und ob sie, mal abgesehen von der Erwartungshaltung, mit irgendwas zusammenhängen könnte, was am Tag selbst geschehen ist? Oder mit irgendwas am nächsten Tag, das dich stresst?
Es kommt dazu - trotz alledem -, dass sich die Furcht in Widerstand verwandeln wird - trotz alledem.
(Hannes Wader)

Let me forget about today until tomorrow.
(Bob Dylan)

mimi
Beiträge: 642
Registriert: 14.04.2013, 14:43

Re: Schlafprobleme wegen Emo

Beitragvon mimi » 08.07.2015, 07:10

Gerade zur Beruhigung find ich das Video super:

https://youtu.be/KBDceBUDY-c

Sie geht die körperlichen Symptome durch und du merkst oft noch während sie redet, dass es besser wird. Dauert auch nur 20 Minuten, also auch zeitlich vor dem Einschlafen noch gut machbar..
Lady Angst bittet zum Tanz, ich nehm die Beine in die Hand - ich sing nie mehr die alten Lieder und ich brenne den Tanzsaal nieder!


Zurück zu „Alltag mit Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast