Ein guter Tag :)

Zwischenmenschliches, Schwierigkeiten durch Schule oder Arbeit, eigene Macken und die Suche nach Gemeinsamkeiten, lustige Situationen oder auch mal unangenehme... - das alles ist genau hier richtig!

Moderatoren: Basti, Dianati, *

Micha_Mausi
Beiträge: 43
Registriert: 08.03.2014, 23:43
Wohnort: Oberbayern

Ein guter Tag :)

Beitragvon Micha_Mausi » 28.03.2015, 14:52

Hallöle,
Es war mir gestern den ganzen Tag nicht bewusst, was ich geschafft habe. Ich hab es eigentlich nicht als großen Erfolg gesehen, und das tu ich eigentlich immer noch nicht so ganz, da ich fand, dass es sich um einen "normalen" Abend mt Freunden gehandelt hat. Aber ich denke genau DAS, dass ich es als normal ansehen kann, lässt sich als Erfolg abbuchen. Ich werde euch in aller Kürze davon berichten:

Gestern war der letzte Schultag und meine gesamte Schulklasse hat beschlossen nach der Schule noch zusammen Essen zu gehen. Natürlich floss dann schon Mittags der Alkohol in Strömen :D Ich hab nichts getrunken, wie immer (war ja auch mit dem Auto unterwegs), und konnte zusehen wie meine Freunde immer mehr tranken. Für mich war das zu keiner Zeit ein Problem, es war lustig und alle waren gut drauf. Zweimal klagte jemand über Übelkeit, da wurde mir zwar schon etwas anders, aber auch nur weil ich demjenigen genau gegenüber saß :lol: Dieser Kamerad ist dann aber auch relativ schnell nach Hause gegangen.
Nachdem wir das Lokal verlassen hatten, besuchten wir noch einen Freund zu Hause und haben dort weiter gefeiert. Dort wurden dann diverse Trinkspiele gespielt, aber auch das störte mich nicht. Alle wurden etwas anhänglich und einer meinte, er muss unbedingt alles und jeden abschmusen, was sich bewegt :lol: Naja, Betrunkene halt xD Trotzdem war alles noch gut. Aber dann erfuhr ich kurze Zeit später, dass sich auf der Toilette jemand übergeben und ne große Sauerei hinterlassen hat. Jetzt wusste natürlich niemand wer das war, und ich dachte kurz: Hoffentlich wars nicht derjenige, der ständig alle abschmust u.a. auch mich :shock:
Ich wollte mir die Sauerei erst anschauen, aber das hab ich dann doch nicht gemacht :lol: Ich hab dann von den zwei Jungs die als Schuldiger in Frage gekommen sind etwas Abstand gehalten, weil ich von jemandem der sich gerade übergeben hat nicht unbedingt ständig Umarmungen und Küsse brauche :lol:
Wir saßen dann auch noch länger zusammen bis ich schließlich nach Hause gefahren bin, weil ich müde war und auch keine Lust mehr auf noch mehr Party hatte :roll:

Das Gute an der Geschichte: Ich hatte zu keiner Zeit richtig Angst oder gar eine Panikattacke, ich hatte richtig Spaß und werde diese Leute heute gleich weider sehen. Und es war schön für mich, endlich mal wieder raus zu kommen, unter Leute (auch wenn diese alle besoffen waren :lol: ). Es war ein normaler Abend, und ich denke das kann man durchaus als kleinen Erfolg sehen :D

viele Grüße

Zurück zu „Alltag mit Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast