Alltag, Schwindel, Angst usw

Zwischenmenschliches, Schwierigkeiten durch Schule oder Arbeit, eigene Macken und die Suche nach Gemeinsamkeiten, lustige Situationen oder auch mal unangenehme... - das alles ist genau hier richtig!

Moderatoren: Basti, Dianati, *

ichhalt123
Beiträge: 39
Registriert: 23.02.2014, 16:38

Alltag, Schwindel, Angst usw

Beitragvon ichhalt123 » 11.12.2014, 21:25

Wie geht ihr damit um? Was tut ihr dagegen? Wie kann man den Schwindel los bekommen? Welche Medikamente nehmt ihr? Was hat euch am meißten geholfen?

Ich nehme abends 15mg mirtazapin, sonst nichts weiter. Bin in Therapie, bringt nur nix. Hab da schon essen geübt, mich der angst gestellt usw. aber es hilft nichts so richtig. neuerdings habe ich mir das rescue-spray besorgt was bei panikattacken gut sein soll. darüber kann ich aber erst in ein paar tagen berichten.

bin auch gerne bereit mich mit anderen über skype, telefon oder live in der umgebung freiburg oder auch frankfurt auszutauschen!

also ich freu mich über zahlreiche antworten.

Benutzeravatar
Sase
Administrator
Administrator
Beiträge: 6347
Registriert: 22.05.2003, 02:19
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Alltag, Schwindel, Angst usw

Beitragvon Sase » 11.12.2014, 21:55

Was ist die Ursache deines Schwindels?
Nebenwirkungen von Medikamenten? Chronische Hyperventilation? Schlechte Ernährung?....?
Das kommt ganz auf die Ursache an, welche Maßnahme am besten hilft!
Niemand wird kommen, um dir zu helfen - Du musst es selbst tun!

Tigermaus
Beiträge: 26
Registriert: 09.12.2014, 17:36

Re: Alltag, Schwindel, Angst usw

Beitragvon Tigermaus » 11.12.2014, 21:59

Hallo,

ich kaue immer Kaugummis, wenn ich nervös werde oder mache mir ein paar Tropfen Lavendel auf die Handgelenke und schnuppere daran. Den Tipp habe ich mal von einer Apothekerin bekommen und ich finde es oft beruhigend.
Ich habe (leider) immer Antibrechmittel und Tropfen für den Kreislauf dabei, aber die sind einfach nicht die Lösung und das weiß ich ja auch. Ich versuche im Moment davon wegzukommen, würde es daher auch keinem Empfehlen damit anzufangen!! Die bringen gegen Angst ja sowieso nichts!
Schwindel bekomme ich zum Glück nur in ganz akuten Situationen und da hilft auch wirklich nur tief ein- und auszuatmen und ein bisschen mit den Schultern zu kreisen um die Anspannung wieder zu lösen.
Ein Therapeut sagte mir ich soll ein Gummiband um das Handgelenk ziehen und jedesmal wenn ich es mit der Angst zu tun bekomme soll ich daran ziehen und es zurück schnarren lassen. Der dadurch entstehende Schmerz lenkt dich von deiner Übelkeit/Schwindel/Angst ab. Bei mir bringt das zwar nicht besonders viel und ob das auch wirklich so klug ist weiß ich nicht, aber vielleicht kann es dir akut helfen.

Liebe Grüße!

ichhalt123
Beiträge: 39
Registriert: 23.02.2014, 16:38

Re: Alltag, Schwindel, Angst usw

Beitragvon ichhalt123 » 11.12.2014, 22:01

Super, danke schonmal für die schnellen antworten. ja ernährung ist halt einseitig. esse meißt nur das gleiche. ich trau mich einfach nicht...

ich habe angst das der schwindel was schlimmes ist. er ist ja nicht immer. situationsabhängig halt

Benutzeravatar
Sase
Administrator
Administrator
Beiträge: 6347
Registriert: 22.05.2003, 02:19
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Alltag, Schwindel, Angst usw

Beitragvon Sase » 11.12.2014, 22:04

@Tigermaus: :top: dass du von den Mitteln wegkommen willst! Antibrechmittel bringen nicht nur "nix bei Angst", sondern sie fördern Angst sogar (kannst du auch selbst im Beipackzettel lesen) und führen dann oft in eine echte Angst-Spirale. Aber wenn ich dich richtig verstehe, nimmst du sie ja eigentlich nicht mehr, sondern hast sie nur dauernd dabei (?) ...irgendwann wirst du dann auch noch vom Kaugummi wegkommen, weil du dich gar nicht mehr beruhigen musst ;)
Niemand wird kommen, um dir zu helfen - Du musst es selbst tun!

Benutzeravatar
Sase
Administrator
Administrator
Beiträge: 6347
Registriert: 22.05.2003, 02:19
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Alltag, Schwindel, Angst usw

Beitragvon Sase » 11.12.2014, 22:05

In welchen Situationen denn? Und was sagt dein Arzt?
Einseitige Ernährung ist halt wirklich schwierig. Immer das selbe zu essen ist im Grunde nicht schlimm, wenn es sich um eine voll ausgewogene Zusammenstellung handelt (tut es aber in der Regel nicht).
Niemand wird kommen, um dir zu helfen - Du musst es selbst tun!

Tigermaus
Beiträge: 26
Registriert: 09.12.2014, 17:36

Re: Alltag, Schwindel, Angst usw

Beitragvon Tigermaus » 11.12.2014, 22:15

@Sase: Ja genau, ich habe sie leider immer dabei. Außer vor zwei Tagen und gerade eben. Einmal war ich mit meinem Freund spazieren und einmal einkaufen. Da hab ich die doofen Tabletten zu Hause gelassen, weil es mir ja eigentlich gut ging. Löste zwar sehr starkes Unwohlsein aus, aber ich hab es überlebt :D
Nehmen tue ich sie vorsorglich nur im Flugzeug...ansonsten nur nach Bedarf und selbst da wäge ich doch sehr stark ab und nehme auch nie eine ganze. Manchmal nur 1/4 um das Gefühl von Sicherheit zurück zu gelangen.
Meinst du mit der Angst-Spirale die Stelle wo steht die Tabletten hätten als häufige Nebenwirkung Übelkeit und Erbrechen? :D Das finde ich nämlich eigentlich schon recht amüsant.

ichhalt123
Beiträge: 39
Registriert: 23.02.2014, 16:38

Re: Alltag, Schwindel, Angst usw

Beitragvon ichhalt123 » 11.12.2014, 22:23

ja die ärzte meinten es wäre psychisch. hab irgendwie das gefühl das mich eh keiner ernst nimmt mit dem problem. hypnosetherpie hab ich versucht. fand es auch echt gut, aber die sitzungen haben denke ich nicht gereicht. ich denke das ich das nochmal machen werde... alles andere mit therapie hilft mir nichts. klar will ich mitarbeiten, aber wenn ich angst habe dann vermeidet man halt auch und das kann man nicht so einfach umgehen. ich zumindest nicht.

ich bin auch alleine was denke ich auch ein großes problem ist. ich wäre gern zu zweit. jemand der mir den rücken stärt...

Benutzeravatar
Sase
Administrator
Administrator
Beiträge: 6347
Registriert: 22.05.2003, 02:19
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Alltag, Schwindel, Angst usw

Beitragvon Sase » 11.12.2014, 22:58

@tigermaus:

Manchmal nur 1/4 um das Gefühl von Sicherheit zurück zu gelangen.


Sehr gut beschrieben. Das nennt man auch "Scheinsicherheit", also gerade dann, wenn das ganze nur eine psychologische WIrkung hat und physiologisch bzw. medizinisch eigentlich vollkommen unsinnig ist. Es hat einen großen Einfluss auf die Psyche, leider aber immer nur sehr kurzfristig - weils halt eigentlich nur "im Kopf" wirkt. Solche Verhaltensweisen sind bei den meisten im Rahmen eines ziemlich komplexen Vermeidungssystems vorhanden. Denn Vermeiden kann man nicht nur Situationen, sondern auch Zustände (z.B. Angst/Übelkeit/Bauchgrummel durch Tropfen, Kaugummis und co.). Erst, wenn man sein eigenes Vermeidungssystem weitesgehend durchblickt und verstanden hat und unterbrechen bzw. dagegen steuern kann, zeigt Konfrontation dann auch echt Wirkung. Bevor man das Haus aber gar nicht mehr verlässt, kann es sinnvoll sein mit Krücken zu arbeiten (das kommt auf den Menschentyp an), es ist aber auf jeden Fall mindestens genauso schwer, das wieder los zu werden.


@ichhalt: Ändere doch erstmal grundlegende Dinge, die Schwindel erzeugen können (z.B. die Ernährung oder Bewegung). Wenn du dann körperlich gut aufgestellt bist, würde ich weniger Gedanken daran verschwenden, mit dem Schwindelproblem zu widmen, sondern versuchen zu erkennen/verstehen uauf grund welcher Basis / Probleme sich deine ganzen Beschwerden überhaupt ausprägen können bzw. aufrecht erhalten werden. Sprich: Dich denen Problemen zu widmen, für die du wegen des Schwindels und Co. nie Zeit hast.
Niemand wird kommen, um dir zu helfen - Du musst es selbst tun!

Tigermaus
Beiträge: 26
Registriert: 09.12.2014, 17:36

Re: Alltag, Schwindel, Angst usw

Beitragvon Tigermaus » 11.12.2014, 23:14

@ sase: Ja, ich weiß. Ich weiß wirklich wie wenig das ganze bringt, aber ich bin noch nicht bereit ganz darauf zu verzichten. Daran arbeite ich, indem ich zu kleinen "Ausflügen" keine Medikamente mitnehme um mir selbst zu beweisen, dass mir nicht schlecht wird, nur weil ich nichts dabei habe. Oder das mir zwar aus Angst schlecht wird, ich aber auch ohne Medis nicht kotzen muss.

@ichhalt123: Vielleicht gönnst du dir auch einmal die Woche eine Massage, gehst ein paar Bahnen schwimmen oder in die Sauna? Das habe ich eine Zeit lang gemacht und ich glaube das war gut. Das löst ein wenig die tägliche Anspannung.

ichhalt123
Beiträge: 39
Registriert: 23.02.2014, 16:38

Re: Alltag, Schwindel, Angst usw

Beitragvon ichhalt123 » 12.12.2014, 17:05

@sase: ja das mit der Ernährungsumstellung wird wohl richtig sein, aber sag das Mal jemand mit Emetophobie… so einfach ist es leider einfach nicht.

Es ist auch erst seit 1.5 Jahren so schlimm. Da bin ich mit einem Arbeitskollegen für 2 Wochen im Ausland gewesen, das war nicht einfach aber dadurch dass einer dabei war, war es nicht sooo schlimm. Kurz darauf musste ich 1 Woche alleine innerhalb Deutschlands weg, und das war schlimm. Ich habe die Woche eigentlich kaum was gegessen. Mal eine Banane und Obst, aber viel mehr auch nicht. Seitdem ist es so schlimm geworden.
Bin um jeden Rat und Tipp echt dankbar.

mimi
Beiträge: 642
Registriert: 14.04.2013, 14:43

Re: Alltag, Schwindel, Angst usw

Beitragvon mimi » 12.12.2014, 17:14

Ichhalt, vielleicht hab Ichs überlesen, aber wovon ernährst du dich denn im Moment? Also was geht, was nicht?

Von dem essensproblem kann ich ein Lied singen, mich hat's vor 2 Jahren ins Krankenhaus gebracht, weil ich zusammengebrochen bin.. Mittlerweile muss ich aufpassen, dass ich nicht zu viel ess :)
Lady Angst bittet zum Tanz, ich nehm die Beine in die Hand - ich sing nie mehr die alten Lieder und ich brenne den Tanzsaal nieder!

ichhalt123
Beiträge: 39
Registriert: 23.02.2014, 16:38

Re: Alltag, Schwindel, Angst usw

Beitragvon ichhalt123 » 12.12.2014, 23:48

Oh okay. Und wie haben die dir da geholfen oder was hat dir geholfen? Hattest du auch schwindel?

mimi
Beiträge: 642
Registriert: 14.04.2013, 14:43

Re: Alltag, Schwindel, Angst usw

Beitragvon mimi » 13.12.2014, 00:57

Die haben mir garnicht geholfen, die haben bloß ne magenspiegelung gemacht, mich an Infusionen gehängt, weil ich so lange so Garnix getrunken hatte und mir dann gesagt, dass das rein psychisch ist :-)

Danach ging der Kampf los - von nichtmal 50 Kilo wieder auf Normalgewicht. Mir hat's damals enorm geholfen, dass ich von meiner Mutter quasi zum essen gezwungen wurde. Ich musste also obwohl ich nichtmehr zuhause gewohnt hab einmal täglich zum essen antanzen. Was es gab, durfte ich mir aussuchen und ich musste auch nicht viel, aber ich musste essen.
Auch als ich dann wieder allein essen durfte, musste ich mich ganz oft "zwingen". Anfangs mit (vom Arzt verschrieben) Medikamenten, die als scheinsicherheit ganz gut waren, später dann aber ohne.

Was mit heute hilft, wenn ich unsicher bin: mir anschauen, wie viel essen andere in sich reinstopfen können. Mein Ex zum Beispiel - der hat gefuttert, wie ne Kuh. Und alles durcheinander. Oder letztens war ein bekannter bei mir - der kam vom Firmenessen. Dort gabs einen vorspeisenteller mit gegrilltem Gemüse, danach ein Steak mit Bratkartoffeln, zum Nachtisch eine Portion Kaiserschmarren.. Und als er bei mir war, hat er noch ein Stück Kuchen hinterhergeschoben. Schlecht wurd ihm davon aber nicht.
Heißt: der Magen hält doch einiges aus. Und essen sowieso, dafür ist er ja da.. Das Versuch ich mir immer mal wieder klarzumachen.

Schwindelig war mir übrigens auch. Genauso war ich immer müde, hatte Haarausfall, brüchige Nägel, komische haut, mir war immer kalt und nach jedem essen schlecht. Das hat sich aber mit der zeit gegeben. Also es geht - irgendwie :)
Lady Angst bittet zum Tanz, ich nehm die Beine in die Hand - ich sing nie mehr die alten Lieder und ich brenne den Tanzsaal nieder!

Benutzeravatar
mainzerin
Beiträge: 772
Registriert: 24.07.2011, 10:01

Re: Alltag, Schwindel, Angst usw

Beitragvon mainzerin » 13.12.2014, 10:30

ultrawichtig bei all den ganzen tipps - schilddrüse untersuchen lassen!!! das kleine ding kann den körper und die psyche in schieflage bringen!


Zurück zu „Alltag mit Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast