Persönlicher Supergau im Urlaub

Zwischenmenschliches, Schwierigkeiten durch Schule oder Arbeit, eigene Macken und die Suche nach Gemeinsamkeiten, lustige Situationen oder auch mal unangenehme... - das alles ist genau hier richtig!

Moderatoren: Basti, Dianati, *

Gina
Beiträge: 112
Registriert: 26.01.2012, 11:29

Persönlicher Supergau im Urlaub

Beitragvon Gina » 05.09.2014, 16:11

Hallo Ihr Lieben,

ich möchte es einfach mir von der Seele schreiben da obwohl ich meine Emo so toll im Griff habe, meine Nerven bis aufs äußerste gespannt sind.

Achtung, Trigger.

Vor knapp zwei Wochen bin ich mit meinem Mann und meinen Kids in den Urlaub gefahren. Am Tag 6 begann meine Tochter mit Übelkeit und anschl. stundenlangen erbrechen. Es war für mich schon immer eine Horrorvorstellung das so etwas im Urlaub passiert um so mehr war ich erstaunt, dass ich recht ruhig damit umgegangen bin. Knapp 1,5 Tage gings bei mir Nachts mit Durchfall und Übelkeit los. Im Laufe des Nachmittags begann dann auch mein Mann zu brechen. Ab da war bei uns die Stimmung im Keller und wir beschlossen, sobald wir körperlich wieder einigermaßen am Damm sind heimzufahren.
Daheim die große Erleichterung besonders bei mir, dass wir die stundenlange Autofahrt so gut geschafft haben.
In der Nacht begann dann meine kleine Tochter mit der Spuckerei - und das wieder stundenlang.
Seit heute geht es Ihr besser und uns allen eigentlich auch.

Bis auf meiner kleine Tochter ist bei uns allen der Appetit wieder da.

Trotzdem dreht sich bei mir das Gedankenkarusell dass es nicht aufhört. Laufend muss ich daran denken, dass wir uns nochmal zu Hause bei meiner kleinen Tochter angesteckt haben. ( Sie hat es das erste Mal im Schlaf erwischt und demnach war wirklich alles vollgespuckt und ich habe förmlich beim saubermachen in der .... gebadet :shock: )
Ich habe keine Panik oder Angstzustände, wie gesagt habe ich meine Emo echt gut im Griff.
Trotzdem schaffe ich es nicht meine Gedanken in Schach zu halten. Immer der Gedanke, es hört nicht auf..... Sind diese Gedanken nach so einer Woche normal?

Habt Ihr ein paar Tipps?

Gina

Federica
Beiträge: 12
Registriert: 23.12.2009, 14:53

Re: Persönlicher Supergau im Urlaub

Beitragvon Federica » 05.09.2014, 19:14

ja, das ist normal. ich kann mich sehr gut in dich hineinversetzen. aber du hattest es erst und bist-zumindest für eine weile immun. mir geht es immer ganz ähnlich wie dir- ich schuebe immer totale panik, bin aber relativ ruhig, wenn es eines meiner kinder erwischt. in dem moment bin ich dann mama. aber ich achte bei mir selbst dann auf jedes noch so kleine zeichen und bekomme den pulsschlag eines kolibris, wenn mir auch nur einen hauch übel wird. wie es sich anhört, habt ihr es überstanden. versuche, dich zu entspannen und macht euch zuhause noch ein paar schöne tage. und: sei froh, dass du nicht brechen musstest :D

Federica
Beiträge: 12
Registriert: 23.12.2009, 14:53

Re: Persönlicher Supergau im Urlaub

Beitragvon Federica » 05.09.2014, 19:35

ich glaube ganz fest, dass es jetzt aufgehört :ja: hat und ihr euch NICHT so schnell nochmal ansteckt. geniesst den schönen rest vom sommer :)

Gina
Beiträge: 112
Registriert: 26.01.2012, 11:29

Re: Persönlicher Supergau im Urlaub

Beitragvon Gina » 06.09.2014, 09:16

Danke für Deine lieben Worte :D .
Die vergangene Nacht war ruhig - die erste seit Samstag! Ich bin so geschafft, fühle mich als wäre ein LKW über mich gefahren. Mein erster Gedanke war natürlich, jetzt geht's wieder los.
Aber wahrscheinlicher ist eher, das der ganze Schlafmangel und die ganze Anstrengung die Woche über nun mir ein Zeichen gibt, einen Gang runter zu schalten :ja: .


Zurück zu „Alltag mit Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast