Frage an alle

Zwischenmenschliches, Schwierigkeiten durch Schule oder Arbeit, eigene Macken und die Suche nach Gemeinsamkeiten, lustige Situationen oder auch mal unangenehme... - das alles ist genau hier richtig!

Moderatoren: Basti, Dianati, *

Benutzeravatar
ramonacx
Beiträge: 22
Registriert: 10.03.2014, 02:01

Frage an alle

Beitragvon ramonacx » 06.05.2014, 01:32

Ich wollte mal fragen, ob das jemand kennt, wenn ihr z.B Fernsehen schaut (ich nehme als Bsp mal eine Show von irgendeinem Komiker), dass ihr nicht an das Geschehen im Tv denken könnt sondern euch nur Gedanken drum macht was derjenige auf der Bühne machen würde wenn ihm schlecht wird? Was er da unternimmt, wenn er sich übergibt? Und ich stelle mir auch immer vor was wäre wenn ICH dort stehen würde und mir schlecht wäre. Ich kann kein Fernsehen mehr gucken, Filme schon aber wenn ich z.B eine Preisverleihung oder eine TV-Show sehe mit vielen Zuschauern, muss ich sofort wegschalten. Kann mich auch nicht ablenken, hab ich schon oft versucht. Mein Freund musste letzte Woche vor der gesamten Schule eine Rede halten und ich hatte durchgehend nur das Bild im Kopf was passiert wenn er sich übergibt und wie die Schüler reagieren. Nervt total und ich weiß nicht wirklich was ich dagegen tun kann.

dariusbritt
Beiträge: 181
Registriert: 17.06.2013, 21:23

Re: Frage an alle

Beitragvon dariusbritt » 06.05.2014, 11:58

Also manchmal mache ich mir kurz Gedanken darüber, was wohl wäre wenn. z.B. wenn man bei jemandem bei Talkshow Interviews merkt, dass sie sehr aufgeregt sind. Aber damit ist der Gedanke dann auch abgeschlossen und ich kann mich wieder auf das eigentliche Geschehen konzentrieren.

(evtl trigger)
Allerdings ist das 'ungewollte' Erbrechen vor der Kamera gar nicht sooo üblich, denke ich. Das einzige, was ich kenne, ist der Clip von TvTotal, wo die Moderatorin einer dieser 24h Game-Sender quasi direkt in die Kamera spuckt. Ich habe VIEL öfter gesehen, wie irgendwelche Moderatoren/innen umkippen, als dass sie sich übergeben.
(ende)

Die meisten Leute, die vor der Kamera stehen, haben genug Erfahrung um zu wissen, welche Art von Übelkeit noch 'normal' ist und was nicht. Bzw, ich vertraue darauf ;) und auf die Tatsache, dass sie, wenn sie merken, dass ihnen sehr flau im Magen ist, einfach das Risiko nicht eingehen. Jetzt wo ich darüber nachdenke, ist es mMn generell eher selten, dass ich überhaupt irgendwie kränkliche Leute vor der Kamera sehe. Das einzige war bisher in irgendwelchen Serien oder Sendungen, die geschnitten wurden und da können sie ja jederzeit Bescheid sagen, wenn sie kurz eine Pause brauchen.

Dazu kommt, dass die ganz großen Promis oft 'private' Ärzte haben, die ihnen alles mögliche an Medikamenten geben können.

Interessanter finde ich, wieso dich das ganze so sehr beschäftigt. Bei Filmen usw ist es für mich noch nachvollziehbar, weil es da ja tatsächlich öfter vorkommt, dass sich plötzlich jemand unerwartet übergibt. Aber bei so Award Shows oder Stand-Up Programmen ist das ja nun wie gesagt sehr, sehr selten? Hast du da schon mal etwas in der Richtung erlebt oder gehört? Oder ist dir selbst so etwas passiert?

Dianati
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 617
Registriert: 01.11.2008, 21:34

Re: Frage an alle

Beitragvon Dianati » 06.05.2014, 15:26

ramonacx hat geschrieben:... was derjenige auf der Bühne machen würde wenn ihm schlecht wird? Was er da unternimmt, wenn er sich übergibt?


Er/ Sie wird entweder die Bühne verlassen oder schauen wo hin er / sie sich am besten übergeben kann :wink:
Ist dann eben so. Manch ein Mal auch einfach nicht vermeidbar. Wenn die Konzerthalle voll ist oder du als einziger Moderator für eine Verleihung eingesetzt bist, dann musst du da eben durch, solange es irgendwie machbar ist.
Gibt auch die ein oder anderen Skispringer, die mit Magendarm trotzdem springen.

Beispiele gibt es genug, von C-Z Promis bis hin zu sehr berühmtes Menschen, gerade zuletzt ging doch dauernd sowas durchs Fernsehen, Germanys next Topmodel, Lady Gaga, der kleine "Bieberjunge" :lach:

Versuchs mal so zu sehen, was raus muss, muss raus, das nimmt keine Rücksicht auf Termine, ABER wenn sogar berühmten Menschen sowas passiert (nicht absichtlich, oder nicht bewiesen absichtlich) dann nimmt das doch einem Otto normal Menschen einiges an Druck.
DENN ES KANN EINFACH JEDEM PASSIEREN!

Und das kann ich dir auch nur raten, mach dir klar, es trifft jeden Mal und das eben auch ab und an in ungünstigen Situationen, ist dann eben so.

Zudem die Frage, willst du gern ins Fernsehen? Falls nicht, dann kanns dir doch schnurz sein, was du tun würdest auf ner Bühne, da du da ja eh nie stehen wirst :wink:
LG Dianati
Moderatorin

inacarina
Beiträge: 22
Registriert: 26.09.2013, 22:00

Re: Frage an alle

Beitragvon inacarina » 09.05.2014, 00:08

Ich kenne das mit dem TV schauen und sich fragen was die person machen würde wenn sie spucken müsste. Oder allgemein manchmal wenn ich an Menschen vorbei fahre frag ich mich was die wohl machen wenn sie spucken müssen. Oder wenn ich an nem haus vorbei fahre wo licht brennt nachts oder das Fenster auf ist dann frag ich mich ob da grad wer spucken muss und wie es dem wohl geht.


Zurück zu „Alltag mit Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast