Medikamente :-/

Zwischenmenschliches, Schwierigkeiten durch Schule oder Arbeit, eigene Macken und die Suche nach Gemeinsamkeiten, lustige Situationen oder auch mal unangenehme... - das alles ist genau hier richtig!

Moderatoren: Basti, Dianati, *

maiitaii
Beiträge: 3
Registriert: 03.04.2014, 18:57
Wohnort: Salzburg

Medikamente :-/

Beitragvon maiitaii » 03.04.2014, 19:44

Ich bin heute zum ersten mal auf der seite und bin so froh und dankbar dass es viele andere gibt mit denen man sich austauschen kann. Dachte bis jetzt ich bin ein "sonderfall"

Kennt das jemand, das verlangen dass man ständig Antiemetika mit sich rumschleppt ? Weil es könnte einem ja schlecht werden ...
Hab gestern versehentlich meine Zuhause vergessen und bin erst in der Wohnung von meienm Freund drauf gekommen das ich sie nicht bei mir habe.
Wir mussten um Mitternacht zur Nacht Apotheken fahren weil ich auf einmal solche Panik bekommen habe.
Und natürlich wurde mir genau in dem Moment schlecht als ich bemerkt habe das ich keine Medikamente mit hatte.
Es ist einfach so nervig und es belastet meinen Alltag einfach ungemein :(

mimi
Beiträge: 642
Registriert: 14.04.2013, 14:43

Re: Medikamente :-/

Beitragvon mimi » 04.04.2014, 08:30

Guten Morgen,

das Problem hab/hatte ich auch. Dass das nicht gut ist und die Übelkeit gestern zu 100% psychischer Natur war, weißte sicher selbst ;)

Eine Frage: nimmst du die Tabletten auch, oder trägst du sie nur spazieren?
Lady Angst bittet zum Tanz, ich nehm die Beine in die Hand - ich sing nie mehr die alten Lieder und ich brenne den Tanzsaal nieder!

Kiri1206
Beiträge: 8
Registriert: 03.04.2014, 15:03
Wohnort: Bei Frankfurt am Main

Re: Medikamente :-/

Beitragvon Kiri1206 » 04.04.2014, 10:27

Hallo Maiitaii,

das hört sich ja nicht gut an.
Was für Medikamente sind das denn, die du nimmst?

Bei mir ist es so ähnlich mit meinem Desinfektionsmittel. Ich habe es hierletzt vergessen, als ich weg gegangen bin. Und dann fasse ich fast nichts mehr an und muss als daran denken.

Mein Therapeut hat gesagt, man muss eine Reizkonfrontation machen. Leichter gesagt als getan.

Viele Grüße


Zurück zu „Alltag mit Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast