Fange heute mit Citalopram an...

Zwischenmenschliches, Schwierigkeiten durch Schule oder Arbeit, eigene Macken und die Suche nach Gemeinsamkeiten, lustige Situationen oder auch mal unangenehme... - das alles ist genau hier richtig!

Moderatoren: Basti, Dianati, *

Benutzeravatar
Bellchen
Beiträge: 347
Registriert: 22.01.2009, 23:22

Re: Fange heute mit Citalopram an...

Beitragvon Bellchen » 09.01.2014, 10:20

Das ist ja schön, dass du das Citalopram gestern gut vertragen hast. :) Ich drück die Daumen, dass es dir gut hilft.

Ich nehme ja Cipralex, was fast das gleiche ist, und hatte die ersten Tage (obwohl ich nur 3 mg hatte) eine unheimliche Müdigkeit und erhöhte Temperatur.
Ich kenne eine, die hatte bei Citalopram die ersten Tage heftige Übelkeit. Eine andere hatte davon auch die Müdigkeit und hat den halben Tag geschlafen, war dafür dann nachts hellwach, ... Verträgt wirklich jeder anders.

Was Mandy mit der Panik beschreibt, kann von ADs kommen. Da steht überall dabei, dass das die Ängste am Anfang verstärken kann. Ich habe im Internet sogar gelesen, dass manche dann in der Anfangsphase mit Tavor oder ähnlichem gegensteuern müssen.
Als ich im September Paroxetin probiert hatte, ging es mir auch so schlimm mit der Panik. Ich habe es dann ja auch nicht mehr genommen deshalb.

Benutzeravatar
Merlin
Beiträge: 193
Registriert: 14.09.2009, 08:38
Wohnort: Stuttgart

Re: Fange heute mit Citalopram an...

Beitragvon Merlin » 09.01.2014, 11:24

Da hast du recht. Ich habe die Packungsbeilage garnicht gelesen, sonst hätte ich sie bestimmt nicht genommen.
Habe jetzt um 9 die zweite genommen und hoffe das alles so bleibt. Habe gestern garnichts gemerkt. Nicht müde nicht wach. Aber ganz trauen tu ich der Sache natürlich noch nicht :)
Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
- Christian Morgenstern -

samadhi
Beiträge: 408
Registriert: 08.12.2005, 12:45

Re: Fange heute mit Citalopram an...

Beitragvon samadhi » 09.01.2014, 11:29

@ samadhi hast du also praktisch dauernd Entzündungen? Ist ja ne sehr starke Form von MC. Hast du dann auch dauernd Durchfall oder hast du schon auch Beschwerdefreie Zeiten?

Ja, ich hab permanent Entzündungen ohne Medikament. Ist allerdings dennoch eine schwache Form, weil die Entzündungen recht mild ausfallen ,aber nunmal da sind (gut messbar im Blut, in Stuhlproben und mitunter auch gut sichtbar in der Coloskopie). Ohne Medis habe ich vor allem morgens täglich Durchfall und Bauchkrämpfe. Ganz ohne Medikamente könnte ich wohl nicht aus dem Haus gehen und müsste wieder auf Cortison zurückgreifen. So oder so muss was gegen die Entzündung getan werden, weil mein Darm mehr und mehr vernarbt und irgendwann zu eng wird, was natürlich gefährlich werden kann. Bin mal gespannt, wie es mit meinen Medis weitergeht.

Benutzeravatar
Merlin
Beiträge: 193
Registriert: 14.09.2009, 08:38
Wohnort: Stuttgart

Re: Fange heute mit Citalopram an...

Beitragvon Merlin » 09.01.2014, 13:22

Ich drücke Dir die Daumen das was gefunden wird was Dir hilft
Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
- Christian Morgenstern -

Benutzeravatar
Bellchen
Beiträge: 347
Registriert: 22.01.2009, 23:22

Re: Fange heute mit Citalopram an...

Beitragvon Bellchen » 09.01.2014, 17:22

Und wie geht es dir heute?

Ich weiß, dass es manchmal besser wäre, die Beipackzettel gar nicht erst zu lesen, aber andersrum beruhigt es mich auch, wenn ich was genommen habe und irgendwelche Symptome bekomme und dann weiß, dass das vom Medikament ist.

Benutzeravatar
Merlin
Beiträge: 193
Registriert: 14.09.2009, 08:38
Wohnort: Stuttgart

Re: Fange heute mit Citalopram an...

Beitragvon Merlin » 09.01.2014, 17:47

Mir geht's heut genau wie gestern- alles ok.
Ich kann nur nicht groß aufs Klo :oops: denke mal das kommt von den Citalopram
Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
- Christian Morgenstern -

Benutzeravatar
Bellchen
Beiträge: 347
Registriert: 22.01.2009, 23:22

Re: Fange heute mit Citalopram an...

Beitragvon Bellchen » 16.01.2014, 10:58

Hallo Merlin,

und, was gibt es Neues mit dem Citalopram? Verträgst du es gut und merkst du schon was von der Wirkung?

Ich bin irgendwie immer noch recht unruhig und dazu dann der Drang, dass ich was machen muss. Die Unruhe nervt ganz schön. :-( Ist zwar schon etwas besser als noch im Dezember, aber ich dachte ja, dass das mal langsam ganz weggehen müsste.


Zurück zu „Alltag mit Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast