Mittags-, Nachmittagsschlaf

Zwischenmenschliches, Schwierigkeiten durch Schule oder Arbeit, eigene Macken und die Suche nach Gemeinsamkeiten, lustige Situationen oder auch mal unangenehme... - das alles ist genau hier richtig!

Moderatoren: Basti, Dianati, *

Benutzeravatar
Smarty-
Beiträge: 87
Registriert: 10.02.2013, 16:33

Mittags-, Nachmittagsschlaf

Beitragvon Smarty- » 16.11.2013, 21:27

Hallo ihr Lieben :))

Hab mal zwischendurch ne Frage.. habe heute nachmittg so Ca. 45 Minuten geschlafen.. und seitdem hab ich leichte Kopfschmerzen, schwindlig und auch Übelkeit... Ist das normal? Oder brüte ich eventuell ne Grippe oder so aus?

Habt ihr das auch wenn ihr mittags schlaft?

LG Smarty :)

expanse
Beiträge: 179
Registriert: 07.04.2010, 22:47
Wohnort: Unterfranken

Re: Mittags-, Nachmittagsschlaf

Beitragvon expanse » 16.11.2013, 21:49

Also wirklich bringen tut deine Frage ja nichts :D Wir sind weder Ärzte, noch kennen wir deinen Körper ;) Und noch würde dir ein Ja oder ein nein etwas bringen ;)

Aber hier mal zu mir:
Also meistens brüte ich wirklich eine Erkältung oder grippalen Infekt aus, wenn ich so müde nachmittags bin, dass ich einschlafe (außer die Nacht davor war sehr kurz), aber das muss überhaupt nichts heißen. Generell habe ich es aber auch, dass es mir schlecht geht, nachdem ich nur kurz geschlafen habe (auch wenn ich Nachts nach 1/2 Stunden Schlaf aufwache). Mein Vater dagegen legt sich jeden Nachmittag für 20 / 30 min aufs Ohr und ist direkt danach fit.

Mach dir also keine Gedanken.
Liebe Grüße aus dem schönen Unterfranken :)

entschuldigt eine Tippfehler :/ ich bin manchmal so schnell im schreiben, dass das leider oft passiert :/ ^^

samadhi
Beiträge: 408
Registriert: 08.12.2005, 12:45

Re: Mittags-, Nachmittagsschlaf

Beitragvon samadhi » 16.11.2013, 22:37

Allgemeine Emokrankheit: Ständig in sich reinhorchen und fragen, ob irgendein quersitzender Pups ein Indiz für eine beginnende Krankheit sein könnte. Mach dir keinen Kopf, ich bin auch matschig wenn ich tagsüber wegpenn, das is wohl bei vielen Leuten normal. Und versuch mal weniger, dich permanent zu fragen, wies dir geht und ob alles ok ist, denn das mach ich auch dauernd und ist absolut ungesund. :wink:

Natalie
Beiträge: 72
Registriert: 09.12.2012, 22:37

Re: Mittags-, Nachmittagsschlaf

Beitragvon Natalie » 16.11.2013, 22:45

Smarty- hat geschrieben:Hab mal zwischendurch ne Frage.. habe heute nachmittg so Ca. 45 Minuten geschlafen.. und seitdem hab ich leichte Kopfschmerzen, schwindlig und auch Übelkeit...

Das kann kommen, wenn dein Blutdruck abgesackt ist. Das passiert mir auch eher leicht, wenn ich mich mitten am Tag hinlege. Weil es mir aufgrund dessen nach dem Schläfchen schlechter geht als davor, verzichte ich darauf.

Keine Panik! Symptome wie diese gehören zum Leben dazu, einfach ignorieren, vergeht von selbst. Beweg dich, lenk dich ab, irgendwann ist es vorbei.

Benutzeravatar
Smarty-
Beiträge: 87
Registriert: 10.02.2013, 16:33

Re: Mittags-, Nachmittagsschlaf

Beitragvon Smarty- » 16.11.2013, 22:59

Ja Danke mir geht es Jetzt auch wieder gut :)
Hab was getrunken und war mit meinem hund unten.. Jetzt wieder alles gut:)

Benutzeravatar
Bellchen
Beiträge: 347
Registriert: 22.01.2009, 23:22

Re: Mittags-, Nachmittagsschlaf

Beitragvon Bellchen » 16.11.2013, 23:22

Genau aus diesen Gründen mache ich nie Mittagsschlaf. Mein Blutdruck ist dann dermaßen im Keller, dass ich müde bin, Kopfschmerzen bekomme und den Rest des Tages ist dann nicht wirklich was mit mir los. So ging es mir als Kind schon, wo man ja Mittagsschlaf machen soll, aber habe nie welchen gemacht, war auch mittags nicht müde. Wenn ich wirklich mal welchen brauche, dann liege ich aber mit Fieber flach und verbringe eh den ganzen tag im Bett. Also wenn ich krank bin, dann schlafe ich auch am Tag mal.


Zurück zu „Alltag mit Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast