Wie es mich nervt

Zwischenmenschliches, Schwierigkeiten durch Schule oder Arbeit, eigene Macken und die Suche nach Gemeinsamkeiten, lustige Situationen oder auch mal unangenehme... - das alles ist genau hier richtig!

Moderatoren: Basti, Dianati, *

Sahne
Beiträge: 385
Registriert: 07.05.2005, 16:03
Wohnort: Böblingen

Wie es mich nervt

Beitragvon Sahne » 16.11.2013, 04:33

Hallo

Ich bin glaube ich im falschen Forum ... dann verschiebt es einfach... ! Die Emo nervt mich so! War gestern in der S-Bahn und ein Besoffener saß drin. Ich bin ans andere Ende der S-Bahn gelaufen. Ich dachte es ist schon durch gewesen. Noch schlimmer. Mir war neulich übel und ich hatte solche Angst. Ich habe nach 15 kotzfreien Jahren gedacht ich sterbe, wenn ich mal kotzen muss - doch 2010 und ein halbes Jahr später ist es passiert. Ich habe mich so gut gefühlt danach. Vor allem nach dem zweiten Mal. Das zweite Mal im Januar 2011 hat die Wiederholung der Angst noch mehr den Schrecken genommen. Warum ist sie wieder da`? Fast bin ich sauer, dass ich damals nicht mehrmals brechen musste oder kurze Zeit danach wieder... vielleicht wäre ich nach mehreren Wiederholungen geheilt gewesen.... ich habe gerade sonen Hass auf die Emo und den musste ich rausschreiben...

mimi
Beiträge: 642
Registriert: 14.04.2013, 14:43

Re: Wie es mich nervt

Beitragvon mimi » 16.11.2013, 09:06

Guten Morgen!

Sicher weisst du, dass es bei der Emo meistens überhaupt nicht um's kotzen an sich geht, sondern um irgendwas (meist) viel komplexeres. Das erklärt auch, dass dir die Konfrontation nicht dauerhaft den Schrecken nehmen konnte.

Was da bleibt -ausser der Bulimie, um deinen anderen Thread mal hier mit reinzupacken- ist die Arbeit an der Emo und an den Verhaltensmustern, die dich so nerven. Das kannst du in Therapie, aber.auch allein versuchen. Vielleicht findest du dazu auch noch ein paar nützliche Tipps, wenn du dich hier durch die älteren Threads klickst.

Bulimie ist übrigens wahrscheinlich nicht die beste Lösung, zum einen natürlich, weil's eine ernst zunehmende Essstörung ist, die behandelt werden muss und weil regelmässiges Kotzen nicht sonderlich gesund ist. Zum Anderen aber auch, weil du damit vielleicht die Angst vorm Kotzen verlierst, das Problem dahinter aber trotzdem weiter bestehen bleibt und sich schlimmstenfalls ein anderes Ventil sucht, um auf sich aufmerksam zu machen.
Lady Angst bittet zum Tanz, ich nehm die Beine in die Hand - ich sing nie mehr die alten Lieder und ich brenne den Tanzsaal nieder!

Sahne
Beiträge: 385
Registriert: 07.05.2005, 16:03
Wohnort: Böblingen

Re: Wie es mich nervt

Beitragvon Sahne » 16.11.2013, 11:50

Ich habe das schon gehört mit dem komplexeren. Bei mir kann ich mir nichts dahinter vorstellen. Vielleicht besondere Sinneswahrnehmungen, die alles unerträglich erscheinen lassen... vielleicht kann ich besser riechen, höre andere Frequenzen. keine ahnung habe es noch nicht versucht.

aber im alltag habe ich absolut kein vermeidungsverhalten. es ist bei mir tatsächlich nur in konkreten situationen so. ich habe sie aber auch schon durchlebt und überlebt. fand es im nachhinein immer aushaltbar und trotzdem kommt die angst wieder.

ich weiß zum abnehmen keine gute lösung zu kotzen. aber ich kämpfe schon so viele jahre mit dem gewicht


Zurück zu „Alltag mit Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast