fängt jetzt wieder alles an?

Zwischenmenschliches, Schwierigkeiten durch Schule oder Arbeit, eigene Macken und die Suche nach Gemeinsamkeiten, lustige Situationen oder auch mal unangenehme... - das alles ist genau hier richtig!

Moderatoren: Basti, Dianati, *

moonshine
Beiträge: 25
Registriert: 04.07.2011, 15:39

fängt jetzt wieder alles an?

Beitragvon moonshine » 15.10.2013, 20:37

Hi Leute,

die Krankheit trag ich jetzt seit ca. 3 Jahren mit mir rum. Anfangs natürlich sehr sehr extrem, es wurde immer besser, auch Therapie und sonstiges. Hatte die Schule abgebrochen und wirklich nicht mehr das Haus verlassen.
Seit Anfang September mach ihc jetzt eine Ausbildung zur Erzieherin. Heißt: schulische Ausbildung, wo ich am Anfang echt Schiss vor hatte weil damals in der Schule alles angefangen hatte. Nunja anfangs hatte ich am Wochenede 2 3 mal eine richtige Panikattacke, die ich früher eigentlich relativ selten hatte, eher nur die Übelkeit und Unwohlsein.
Aber es wird wieder schlimmer, grade vor der Schule hab ich mittlerweile wieder richtige Probleme mich zu überwinden inzufahren, weil ich Angst habe mir könnte in der Schule schlecht werden. Denn dann würde ich mich auch nciht mehr ins Auto setzen und nach Hause fahren weil ich mich dazu nicht mehr in der Lage fühlen würde.
Hatte innerhalb der letzten 10 Monate 2 mal ne MDG, was echt der Horror war, auch wenn ich im Nachhinein sage: Ach das war ja eigentlich gar nicht so schlimm.
Grade geht es mir wieder total schlecht und ich weis einfach nicht ob es die Angst oder richtige Übelkeit ist. Und es kotzt mich einfach tierisch an wenn ich das mal so sagen darf. Mir gehts auf die Nerven das es auf einmal wieder losgeht. Ich bin echt ratlos und hilflos. Und einfach frustriert.
Ich habe Angst das ich wieder in meinen alten Trott verfalle, war auch schon 3 mal nicht in der Schule innerhalb von 5 Wochen :/

Lieben Gruß

Mariiiechen
Beiträge: 4
Registriert: 09.10.2013, 23:25

Re: fängt jetzt wieder alles an?

Beitragvon Mariiiechen » 16.10.2013, 01:38

Hallo moonshine!

Ich denke dass dein 'kleiner Rückschritt' wirklich davon kommt dass du jetzt eine Ausbildung angefangen hast und du dort durch deine Phobie einfach so was wie Einschränkungen und dieses dauernde Angstgefühl auf dem Weg zur Arbeit hast. Außerdem wenn du in den letzten Monaten 2 mal mdg hattest setzt sich das auch irgendwo in dir fest da ja das wo vor du praktisch Angst hast eingetreten ist auch wenn du es im Nachhinein gar nicht so schlimm fandest. Aber hey jeder von uns kennt das Gefühl glaube ich 'in diesen nervigen Emetophobie Trot' zurückzufallen wenn man die Phobie eig. unter Kontrolle hatte. Aber das geht auch wieder vorbei. Ich liege auch gerade in meinem Bett und kann verdammt nochmal nicht einschlafen aus Angst das ich vllt. mdg bekomme oder was falsches gegessen habe. So schlimm war es schon lange nicht mehr und ich habe auch gerade die Sorge dass das jetzt vllt. wieder häufiger so sein wird. Ich hab die Angst unter Kontrolle aber manchmal hat man einfach eine Art Durchhänger, was aber wie gesagt vorübergeht. Ich werde morgen sehen das es mit gut geht und alles ok ist. Und das wirst du auch sehr bald. Gib nicht auf und kämpfe gegen die Angst und du wirst sicher nicht wieder zurückfallen das musst du einfach ganz fest glauben. Ehe du dich versiehst ist das Tief weggezogen und du hast dich wieder gefangen! Kopf hoch das wird auf jeden Fall wieder!

moonshine
Beiträge: 25
Registriert: 04.07.2011, 15:39

Re: fängt jetzt wieder alles an?

Beitragvon moonshine » 17.10.2013, 21:52

dankesehr :) manchmal reicht einfach ein kleiner aufbau ;)
aber es ist halt schwer damit zu gehen, ich hab halt einfach so angst davor das es wiederkommt das ich mich da so reinsteiger. hab manchmal das gefühl es wäre gar nicht so schlimm wenn ich mich weniger drauf einlassen würde.
aber wenn du sagst esgeht auch wieder vorbei bin ich erstmal ein bisschen beruhigt . danke :)


Zurück zu „Alltag mit Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast