Es ist wieder so schlimm.

Zwischenmenschliches, Schwierigkeiten durch Schule oder Arbeit, eigene Macken und die Suche nach Gemeinsamkeiten, lustige Situationen oder auch mal unangenehme... - das alles ist genau hier richtig!

Moderatoren: Basti, Dianati, *

sehnsucht
Beiträge: 17
Registriert: 31.08.2013, 21:53

Es ist wieder so schlimm.

Beitragvon sehnsucht » 31.08.2013, 22:23

Hey ihr, ich bin gerade ziemlich verzweifelt. Die Angst begleitet mich nun schon seit vielen Jahren, eigentlich schon so lang ich denken kann. Mal ist sie mehr präsent, mal weniger. Zur Zeit ist sie schlimmer denn je. Ich gehe seit ein paar Wochen wieder zur Schule. Davor habe ich lange Zeit nichts getan, weder Schule, noch Ausbildung. In der Schule, wenn ich im Unterricht sitze, wird mir manchmal ganz plötzlich schlecht, ich denke mir kommts hoch, war schon zwei Mal kurz davor zum Mülleimer zu rennen. Meist probiere ich dann ruhig zu atmen & schlucke ne Vomex. Wird meistens ein bisschen besser, gehe trotzdem oftmals einfach vor Schulschluss nach Hause wenn mir mal wieder so schlecht in der Schule war. Ich denke unteranderem wegen der Angst daran, die Schule abzubrechen. Ich kann fast nichts mehr ohne Angst machen. Wenn ich bei meinem Freund bin wird mir auch oftmals wahnsinnig schlecht (er weiß nichts von meiner Angst, sage ihm dann also auch nie wie schlecht es mir geht & was für Panik ich habe). Aus dem Grund bin ich nicht mehr gerne bei/mit ihm.

Jetzt grade ist mir auch extrem schlecht & ich hab das Gefühl, dass es diesmal nicht nur Panik ist, sondern dass ich vielleicht Magendarm habe oder so. Ich bin eben auch schon aufgesprungen, weil ich dachte es kommt mir hoch. Ist es glaube ich sogar auch schon, ich weiß es nicht. Ich fühle mich nebenbei auch noch so schwach & ich habe Bauchschmerzen. Will mich am liebsten hinlegen, aber wenn ich mich hinlege wird mir noch schlechter. Tabletten (Vomex) habe ich heute schon zwei genommen, will ungern noch eine dritte nehmen, aber ich habe so Angst. Ich hab jetzt schon seit ca. 8 Jahren nicht mehr gekotzt. Wenn ich mich übergeben müsste wäre das die absolute Hölle für mich, ich würde mich so wahnsinnig ekeln & das leider auch nicht nur für den Moment, sondern für immer vor mir selber oder vor der Toilette in die ich mich übergeben würde. Ich kann nicht mehr.

Natalie
Beiträge: 72
Registriert: 09.12.2012, 22:37

Re: Es ist wieder so schlimm.

Beitragvon Natalie » 31.08.2013, 23:05

Deine Situation in der Schule und die aktuelle Angst kenne ich noch sehr gut von früher, wenn auch nicht ganz so intensiv.
Was mir bisher in der gleichen Situation oft geholfen hat:

  1. Du glaubst , dass es diesmal eine echte MDG hast: Zwar kannst du theoretisch damit recht haben - gehe aber erst davon aus, dass es KEINE ist. Das ist viel wahrscheinlicher! Je schneller du das selber glaubst und dich beruhigst, desto besser geht es dir.
  2. Kontrolliere deine Atmung (ruhig & gleichmäßig)
  3. Stelle dir vor, in deinem Bauch "wohnt" ein behagliches, kleines Lagerfeuer, das deinen Bauch angenehm wärmt und alles entspannt. Alles fühlt sich gut an.
  4. Wenn einer schlimmere Übelkeitswelle kommt, atme sie mit ruhigen Zügen weg.

Du schaffst das!

mimi
Beiträge: 642
Registriert: 14.04.2013, 14:43

Re: Es ist wieder so schlimm.

Beitragvon mimi » 01.09.2013, 08:44

Ich mach einfach mal weiter :-) :

5. Hör auf, ständig Vomex zu schlucken! Das ist überhaupt garnicht gesund und beruhigt in deinem Fall sowieso nur die Psyche, nicht den Magen, der ist nämlich vermutlich kerngesund. Bei MDG helfen die in den meisten Fällen sowieso nicht, wenn dein Körper was loswerden muss, tut er's mit und auch ohne Vomex.

Warst du mal beim Arzt, um körperliche Gründe für die Übelkeitsschübe auszuschliessen?

Und -nur interessehalber- warum sagst du es deinem Freund nicht? Seid ihr schon länger zusammen, ist das was 'Ernstes'? So ein Geheimnis ist doch sicher ziemlich bdlastend für eine Beziehung, er merkt ja wahrscheinlich auch, dass mit dir was nicht stimmt...
Lady Angst bittet zum Tanz, ich nehm die Beine in die Hand - ich sing nie mehr die alten Lieder und ich brenne den Tanzsaal nieder!

Natalie
Beiträge: 72
Registriert: 09.12.2012, 22:37

Re: Es ist wieder so schlimm.

Beitragvon Natalie » 01.09.2013, 11:06

mimi hat geschrieben:5. Hör auf, ständig Vomex zu schlucken!

Stimmt, hatte ich ganz vergessen mit einzubeziehen.

Ich hatte als Kind eine ausgeprägte Vomex-Abhängigkeit und konnte das Haus ohne nicht mehr verlassen. Diese Abhängigkeit (und nichts anderes wars) empfand ich als ganz schrecklich und wollte daher schnellstmöglich wieder runter. Ist mir im Laufe von ein paar Jahren dann auch gelungen. Dann habe ich eine zeitlang Iberogast bei aktuen Ausbrüchen genommen - und auch davon bin ich mittlerweile runter.

sehnsucht, du brauchst die Medikamente nicht! Entspannungstechniken (ich kann autogenes Training sehr empfehlen) bringen bei psychisch bedingten Ausbrüchen eh mehr, kosten nichts, du hast sie immer dabei und sie machen nicht abhängig. Zur Not (...) gibts noch immer handelsüblichen Magen-Darm-Tee.

sehnsucht
Beiträge: 17
Registriert: 31.08.2013, 21:53

Re: Es ist wieder so schlimm.

Beitragvon sehnsucht » 01.09.2013, 14:57

Danke ersteinmal für eure Antworten :)
Das mit dem Atmen probier ich schon immer, auf Vomex kann ich zur Zeit trotzdem nicht verzichten, ich probier es ja auch nur in Notfällen zu nehmen, in der letzten Zeit sind diese "Notfälle" nur leider zu oft. Ich verstehe auch gar nicht warum das seit 2 Wochen alles wieder so schlimm ist, die letzten Jahre ging es doch. Meinem Freund mag ich es noch nicht sagen, ich weiß nicht ob er es verstehen würde & das geht alles noch nicht so lange mit uns. Ich hab schon morgen wieder Angst zur Schule & meinem Freund habe ich auch wieder abgesagt.

Natalie
Beiträge: 72
Registriert: 09.12.2012, 22:37

Re: Es ist wieder so schlimm.

Beitragvon Natalie » 01.09.2013, 15:31

sehnsucht hat geschrieben:in der letzten Zeit sind diese "Notfälle" nur leider zu oft. Ich verstehe auch gar nicht warum das seit 2 Wochen alles wieder so schlimm ist [...] & meinem Freund habe ich auch wieder abgesagt.

Das ist eine Spirale, die sich immer enger zuzieht. Diese kannst du mit Vomex gar nicht bekämpfen. Und es wird auch nicht besser, indem du dich vor deinem Freund versteckst. Erkläre ihm, was wirklich mit dir los ist. Diese Extraangst (was - wäre - wenn) macht alles schlimmer. Hier hilft nur: Machen.

Dreh mal den Spieß um: Wie würdest du es empfinden, wenn dein Freund dir etwas, was einen Großteil (!) seiner Gedanken und seines Alltags bestimmt - also: IHN bestimmt - gar nicht erst erzählen würde? Keine gute Basis für ein Vertrauensverhältnis - meiner Meinung nach.

mimi
Beiträge: 642
Registriert: 14.04.2013, 14:43

Re: Es ist wieder so schlimm.

Beitragvon mimi » 01.09.2013, 15:40

auf Vomex kann ich zur Zeit trotzdem nicht verzichten

- warum nicht? Was bringt's dir denn anderes, als ein bisschen Beruhigung und die "Sicherheit", dass du ja jetzt auf keinen Fall mehr kotzen müssen kannst, du hast ja Vomex genommen?
Das ist nämlich Quatsch! Mein Freund hatte vor kurzen MDG - natürlich hab ich ihn mit Vomex gefüttert, obwohl er selbst kein Problem mit kotzen hat. Hat auch nix geholfen, er hing 3 Tage durchgehend über'm Klo. Und das obwohl ich mir doch so sicher war, dass er nicht kotzt - er hatte ja Vomex genommen.

Versteh mich nicht falsch, ich hab die Dinger früher auch päckchenweise geschluckt - wirklich täglich. Ist aber Mist. Und mit Sicherheit auch auf Dauer nicht gesund. Deswegen: Lass es weg. Zur Beruhigung (und du nimmst die Tabletten ja nur zur Beruhigung, weil du Angst hast, dass du Kotzen müssen könntest) reicht auch ein Magen-Darm-Tee oder notfalls was homöopathisches (nicht die beste Lösung, weil du damit deine psychische Abhängigkeit nur verlagerst, aber Zuckerkügelchen sind vermutlich immernoch gesünder, als ständig Vomex zu schlucken).

meinem Freund habe ich auch wieder abgesagt


Warum? Nur weil dir heute schlecht ist - wie's ja scheinbar immer ist? Es wird doch auch nicht besser, wenn du dich den ganzen Tag zuhause einsperrst. Ist doch auch schade, wenn du dir wegen ein bisschen Psycho-Übelkeit den ganzen Abend versaust. Und den nächsten und übernächsten Abend auch - grad so frisch verliebt ist das doch blöd :-) Du musst ihm ja nicht unbedingt die ganze Geschichte auf die Nase binden, aber willst du nicht probieren, ihm vielleicht zu sagen, dass es dir nicht gut geht und dass du deswegen was Ruhiges machen möchtest - DVD Abend oder so? Aber eben zusammen?
Dann würdest du der Angst nicht wieder nachgeben - und eine ziemlich schöne Ablenkung hättest du ja auch :-)

Kopf hoch!


.. ach, was mir noch einfällt? Warst du beim Arzt, um körperliche Ursachen auszuschließen? Nicht, dass du irgendwas am Magen hast und dir deswegen schlecht ist..
Lady Angst bittet zum Tanz, ich nehm die Beine in die Hand - ich sing nie mehr die alten Lieder und ich brenne den Tanzsaal nieder!

mimi
Beiträge: 642
Registriert: 14.04.2013, 14:43

Re: Es ist wieder so schlimm.

Beitragvon mimi » 01.09.2013, 15:41

Ups, Natalie war schneller :-)
Lady Angst bittet zum Tanz, ich nehm die Beine in die Hand - ich sing nie mehr die alten Lieder und ich brenne den Tanzsaal nieder!

Kuschelsocke

Re: Es ist wieder so schlimm.

Beitragvon Kuschelsocke » 01.09.2013, 16:33

Hey Sehnsucht,

das was du schilderst, kommt mir sehr bekannt vor.
Ich habe es z. B. so, dass mir hauptsächlich außerhalb von zu Hause schlecht wird. Große Einkaufspassagen, wo ich nicht sofort rauskomme, sind für mich der Horror.
Angefangen habe ich damals auch mit Vomex, allerdings war ich den ganzen Tag extremschläfrig, was den Alltag nur erschwerte. Irgendwann habe ich mir selbst gesagt, dass es psychisch ist und nicht vom Magen her.
Kontakte, Freunde welche eigentlich keine waren wie ich durch die Krankheit gemerkt habe, existieren nicht mehr. Haben sich alle distanziert. Die, die übrig geblieben sind, sind wahre Freunde. Ich habe mich von allem fern gehalten, aus Angst ich müsste mich übergeben.
In der Arbeit ist es bei mir auch ganz stark. Ich rede mir dann immer ein, dass ich mich nicht unterkriegen lassen darf davon.

Mein Tipp: Mache dir selbst klar, dass du gesund bist! Lass dich nicht von der Krankheit leiten. Genau das versuche ich zur Zeit. Ignoriere die Übelkeit und verzichte auf Vomex!!! [Medikamenten-Tipp entfernt]

Alles Gute für Dich!

sehnsucht
Beiträge: 17
Registriert: 31.08.2013, 21:53

Re: Es ist wieder so schlimm.

Beitragvon sehnsucht » 01.09.2013, 19:21

Das mit meinem Freund - auch wenn wir einfach nur Tv zusammen schauen wird mir oft schlecht, da hab ich noch zu viel Zeit zum Nachdenken anscheinend. & ich will ihn auch nicht immer mit meinen Problemen volllabern, das tu ich schon genug, die Emetophobie ist ja nicht mein einziges Problem, nur wohl zur Zeit mein "peinlichstes". Ihm wird das jetzt schon alles zu viel mit mir glaube ich. Ich bin kurz davor die Schule abzubrechen. Wenn mir die nächsten Tage wieder so schlecht wird in der Schule, brech ich sie glaube ich ab. Nicht nur deswegen, es fällt mir sowieso sehr schwer zur Schule zu gehen & dass das mit der Angst jetzt wieder so schlimm ist bringt das Fass zum Überlaufen. Was gibt es denn für pflanzliche Mittel, die vielleicht genauso effektiv, aber weniger schädlich als Vomex, sind?

mimi
Beiträge: 642
Registriert: 14.04.2013, 14:43

Re: Es ist wieder so schlimm.

Beitragvon mimi » 01.09.2013, 19:55

Über einen Schulabbruch würd ich mir nochmal in Ruhe Gedanken machen und nicht aus einem Tief, wie dus leider momentan hast, so eine wichtige Entscheidung treffen. Da geht's schließlich um deine Zukunft.

"Peinlich" würd ich eine Angststörung jetzt nicht nennen - hast du wegen deinen Problemen, welcher Natur die auch sein mögen, mal an eine Therapie gedacht? Immerhin zieht's dich ja doch ziemlich runter.

Medikamententipps dürfen wir hier nicht geben - will ich auch garnicht. Ich selbst hatte übergangsweise Globuli, da gibts ja ganz viele verschiedene, besprech das besser mit deinem Arzt oder frag in der Apotheke nach. Vergiss dabei aber nicht, dass die Dinger in deinem (oder unserem) Fall nicht im Magen, sonderm im Kopf wirken. Würde man dir ein Traubenzucker rosa färben und erzählen, dass es Vomex wär, würds dir genauso besser gehn, wie mit echten Vomex, Globulis oder was auch immer.
Das Zeug - egal was genau - macht abhängig. Nicht körperlich, sondern psychisch. Und das ist echt gefährlich. Deswegen wär es das Beste, nichts gegen Übelkeit zu nehmen und dir selbst zu beweisen, dass auch ohne die Welt nicht untergeht - das wird sie nämlich nicht.
Lady Angst bittet zum Tanz, ich nehm die Beine in die Hand - ich sing nie mehr die alten Lieder und ich brenne den Tanzsaal nieder!

Benutzeravatar
Basti
Moderator (Shg)
Moderator (Shg)
Beiträge: 937
Registriert: 06.07.2003, 11:12
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Es ist wieder so schlimm.

Beitragvon Basti » 01.09.2013, 19:56

Wegen Mitteln fragst du am besten deinen Arzt, hier dürfen nämlich keine Medikamente empfohlen werden. Abgesehen davon helfen Medikamente bei psychischer Übelkeit sowieso nicht und auch von natürlichen Mitteln kann man abhängig werden.

OedipaPynchon
Beiträge: 4
Registriert: 28.08.2013, 18:47

Re: Es ist wieder so schlimm.

Beitragvon OedipaPynchon » 03.09.2013, 16:33

Hallo Sehnsucht,

das gleiche Problem habe ich auch gerade. Jeden Abend wird mir schlecht. Ich wohne mit meinem Freund zusammen und - es ist wahrscheinlich so, wie du es gesagt hast - man hat vielleicht zu viel Zeit zum Nachdenken, sodass ich immer nur diesen Gedanken im Kopf habe "Hoffentlich muss ich nicht kotzen". Tja, gestern Abend musste ich dann doch kotzen... Seit ca. 1,5 Monaten geht es nun so...davor wurde mir im Beisein meines Freundes nicht schlecht und jetzt ist es wie eine Art Routine. Auf dem Weg nach Hause kann ich an gar nichts anderes mehr denken. Ich kann auch kein Abendessen essen, daher fühle ich mich dann auch immer total schwach. Seit der Kotzerei gestern habe ich mir vorgenommen, wieder Abendessen zu kochen und es dann auch zu essen! Ich leide an der Emetophobie eigentlich schon, seit ich denken kann (habe aber erst letzte Woche herausgefunden, dass ich Emetophobie habe), und ich muss mich ändern. Ich will mein Leben davon nicht mehr kontrollieren lassen. Ich weiß jetzt, dass ich das Gekotzte quasi herbeibeschwöre und ich muss jetzt lernen positivere Gedanken zu fassen.

In der Schule wurde mir auch übrigens sehr oft schlecht. Es hört sich jetzt vielleicht merkwürdig an, aber so ist es tatsächlich gewesen: Als ich auf die Realschule kam, musste ich mich die erste Woche jeden Tag in den Pausen übergeben, manchmal auch während der Stunde. Als ich dann aufs Gymnasium kam und ich jeden morgen mit dem Zug zur Schule fahren musste, musste ich mich im Zug und in der Schule übergeben. Die Übelkeit war so schlimm, dass ich es nicht aushalten konnte und dann letztendlich alles raus musste. Was aber schlagartig dazu geführt hat, dass die Übelkeit in beiden Fällen aufhörte, war, dass mich meine Mitschüler um mein Wohlergehen erkundigt haben und ich ihnen dann einfach alles ganz ehrlich erzählt habe, also dass ich mich gerade übergeben habe. Als Antwort bekam ich: Achja, dass ist scheiße, aber kann jedem mal passieren. Danach haben wir und ganz normal über etwas anderes unterhalten und ich musste mich in der Schule nie wieder übergeben. Es war bei mir also die Reaktion meiner Mitmenschen, die dazu geführt hat, dass mir nicht mehr schlecht war. Da ich als Kind und Jugendliche (eigentlich heute auch noch) immer mit negativen Reaktionen konfrontiert wurde, wenn es mir schlecht ging, hatte ich auch ein derartiges Verhalten von meinen Mitschülern erwartet. Als diese aber nicht so reagiert haben, war alles ok.

Also, gib nicht auf, Schule ist wichtig, die Gesundheit natürlich auch, aber du wirst es schaffen. Ich werde heute nach Feierabend auch versuchen, etwas zu ändern.

Jakob31
Beiträge: 9
Registriert: 27.04.2014, 13:56

Re: Es ist wieder so schlimm.

Beitragvon Jakob31 » 28.04.2014, 23:19

Also was mir geholfen hat (naja, ich seh mich nicht als geheilt), war folgender Gedankengang:

Man erbricht sich ja, weil Schadstoffe oder Gifte im Körper sind. Wenn du jetzt schon so lange dich nicht mehr erbrechen musstest, kann es theoretisch sein, dass du Giftstoffe in dienem Körper hast, die du nicht los wirst. Also rede ich mir ein, dass das Erbrechen ein reinigender Prozess wäre. Trotzdem ekle ich mich natürlich davor, aber es macht es für mich leichter. Frage ist nur, ob es das auch für dich leichter macht. Ich glaube nämlich nicht, weil das früher bei mir auch nichts geholfen hat.

Keks2411
Beiträge: 135
Registriert: 13.12.2012, 10:44

Re: Es ist wieder so schlimm.

Beitragvon Keks2411 » 29.04.2014, 06:54

Mal ne Frage am Rande , mal abgesehen davon das vomex auf die Nieren geht , wie könnt ihr das alle Schlucken ohne ständig zu schlafen ? Mich macht das Zeug so müde das ich die Kinder gar nicht versorgen könnte ?
Gut ich bin mit mcp auch nicht besser aber das nehme ich nur wenn mir die Säure schon im Mund steht .


Zurück zu „Alltag mit Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast