Hungergefühle, Übelkeit, Verzweiflung..

Zwischenmenschliches, Schwierigkeiten durch Schule oder Arbeit, eigene Macken und die Suche nach Gemeinsamkeiten, lustige Situationen oder auch mal unangenehme... - das alles ist genau hier richtig!

Moderatoren: Basti, Dianati, *

sandra92
Beiträge: 36
Registriert: 17.06.2013, 15:59

Hungergefühle, Übelkeit, Verzweiflung..

Beitragvon sandra92 » 17.07.2013, 17:11

Bin mir wieder nich sicher ob das Thema hier richtig ist..
Ich leg einfach mal los. Kann es denn rein theoretisch sein, das mir so extrem übel ist (denke seit gestern Mittag alle 5sek das es mir hochkommt) weil ich nichts, bzw wenig und unregelmäßig esse..? Alle sagen ich muss etwas Essen. Aber ich hab keinen Hunger. Und keinen Appetit. Also Hunger wenn überhaupt mal kurz zwischendurch für 5min...nehme ich das vllt nur nich richtig wahr..? Ist das auch so ein Teufelskreis das mir übel vor Hunger wird, und mein Unterbewusstsein sich da sooo reinsteigert das mir kotzübel ist..?

Ich bin wirklich komplett am Ende. Ich hab solche Angst, weiß aber den genauer Auslöser einfach nicht.

Hoffe ihr versteht das ein bisschen.

Glycerine
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 1105
Registriert: 09.03.2012, 09:44

Re: Hungergefühle, Übelkeit, Verzweiflung..

Beitragvon Glycerine » 17.07.2013, 18:36

Ja natürlich kann Hunger Übelkeit auslösen!
Mein Tipp: Iss erstmal wonach dir ist. Fang mit etwas an, was du besonders gerne magst. Und dann aber auch steigern. Es gibt keine bösen Lebensmittel.
Und glaub mir, erbrechen mit leerem Magen ist bedeutend unangenehmer, als mit etwas im Magen!
„Im Leben geht es nicht darum,zu warten bis das Gewitter vorbeizieht, es geht darum, zu lernen, im Regen zu tanzen. “

sandra92
Beiträge: 36
Registriert: 17.06.2013, 15:59

Re: Hungergefühle, Übelkeit, Verzweiflung..

Beitragvon sandra92 » 17.07.2013, 18:42

Danke erstmal für die Antwort.

Das Problem ist, es fühlt sich einfach nicht wie Hungerübelkeit an, sondern wie echte.
Und mir ist eigentlich garnicht nach Essen. Gestern Abend habe ich dann doch etwas gegessen, und es wurde nur schlimmer. Daher rede ich mir wahrscheinlich auch ein, das es genau diesmal echte übelkeit ist. :?

Glycerine
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 1105
Registriert: 09.03.2012, 09:44

Re: Hungergefühle, Übelkeit, Verzweiflung..

Beitragvon Glycerine » 17.07.2013, 19:02

Wie fühlt sich für dich denn echte Übelkeit an? Was glaubst du, wie sich Hungerübelkeit anfühlt? Und wie psychische Übelkeit?

Wenn du von vorneherein erwartest, dass dir nach dem essen schlecht wird, dann ist das eine selbsterfüllende Prophezeiung. Das erklärt sich von selbst, glaube ich.
„Im Leben geht es nicht darum,zu warten bis das Gewitter vorbeizieht, es geht darum, zu lernen, im Regen zu tanzen. “

sandra92
Beiträge: 36
Registriert: 17.06.2013, 15:59

Re: Hungergefühle, Übelkeit, Verzweiflung..

Beitragvon sandra92 » 17.07.2013, 19:23

Jaa, du hast ja recht. Ich glaube eigentlich, das ich das garnicht mehr unterscheiden kann mittlerweile.
Ich werd wohl versuchen 3 kleinere Mahlzeiten am Tag zu mir zu nehmen, auch wenn es schwer ist.

Glycerine
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 1105
Registriert: 09.03.2012, 09:44

Re: Hungergefühle, Übelkeit, Verzweiflung..

Beitragvon Glycerine » 17.07.2013, 22:17

Versuch wirklich das mal niederzuschreiben, vllt. kann dir das helfen, ,,echte" Übelkeit von anderer zu unterscheiden!
„Im Leben geht es nicht darum,zu warten bis das Gewitter vorbeizieht, es geht darum, zu lernen, im Regen zu tanzen. “

sandra92
Beiträge: 36
Registriert: 17.06.2013, 15:59

Re: Hungergefühle, Übelkeit, Verzweiflung..

Beitragvon sandra92 » 17.07.2013, 23:23

Ja, habe eben wenn auch etwas spät, etwas gegessen.

Und mir einen festen Plan für Morgen gemacht. Auch wenn ich Angst habe, ich hoffe sehr ich zieh das durch. :ja:


Zurück zu „Alltag mit Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast