Habe Angst vor Donnerstagen!

Zwischenmenschliches, Schwierigkeiten durch Schule oder Arbeit, eigene Macken und die Suche nach Gemeinsamkeiten, lustige Situationen oder auch mal unangenehme... - das alles ist genau hier richtig!

Moderatoren: Basti, Dianati, *

feenstaub_

Habe Angst vor Donnerstagen!

Beitragvon feenstaub_ » 15.06.2013, 20:31

Hallo ihr Lieben!

Es gibt zwar schon einen Beitrag, der davon handelt, wann man Angst hat, aber da schreiben alle, dass sie vor gewissen Urzeiten Angst haben - bei mir ist das anders, deshalb hab ich mir gedacht, ich starte einen neuen Thread - ich hoffe mir nimmt das keiner übel.

Also meine Leidensgeschichte kurz im Überblick:

- vor ca. 5 Wochen wurde mir morgend plötzlich so schlecht, dass ich mich übergeben musste. Das war so komisch, da ich mich Jahre lang nicht übergeben habe (außer, ich habe zu viel getrunken, da macht es mir komischerweise überhaupt nichts aus).
- Seit dem ging es mir sehr schlecht. Ich konnte nur mehr ans Kotzen denken und hatte ständig ein Brechreizgefühl im Hals, das mir meinen Tag so zerstört hat.
- Ich leide unter leichten Depressionen (wie ich glaube, hab aber schon 2x in meinem Leben daran gelitten, weiß also, wie sich das anfühlt, ist aber (noch) nicht von einem Therapeuten bestätigt), die schlimmer wurden durch dieses Gefühl, weil ich mich nicht mehr rausgetraut habe.
- Ich hatte Angst davor die Wohnung zu verlassen, längere Strecken zurückzulegen, aus Angst, dass mir schlecht wird. Der wohl typische Teufelskreis - ich weiß nicht was zu erst da war - die Angst oder das Gefühl. Naja jedenfalls hat sich das so zugespitzt, dass ich regelrechte Panikattacken bekommen habe, wenn ich daran gedacht habe beispielsweise mit dem Zug (2 Stunden Fahrt) von Wien in meine Heimatstadt zu fahren.
- Anfangs konnte ich nicht mal Einkaufen fahren, weil ich so Angst hatte.

Ich muss sagen, dass ich aber "relativ" schnell gelernt habe damit umzugehen, bzw. es zu unterdrücken? keine Ahnung..
Ich kann wieder ganz normal überall hingehn, Einkaufen, zur Uni... kann sogar wieder Zugfahren (also d.h. ich habs einmal geschafft ohne Panikattacke, einmal sogar ganz ohne Probleme).

Jetzt war ich schon richtig froh, dachte, ich hätte es überstanden!

Und dann, hab ich mich plötzlich in einer ähnlichen Situation empfunden, wie damals am Tag X.
Mir wurde klar, dass ich vor allem Angst habe, was mit diesem Tag X in Verbindung steht.
Dazu gehört:
- Ich bekomme ein mulmiges Gefühl, wenn ich daran denke, dass mein Freund (mit dem ich zusammenwohne) ausgeht und ich alleine zu Hause bin - WEIL: das war am Abend vor Tag X, an dem es mir aber noch gut ging.
- Ich bekomme ein mulmiges Gefühl, wenn Mittwoch ist, weil am nächsten Tag Donnerstag ist und der Tag X ein Donnerstag war.
- Ich bekomme ein mulmiges Gefühl, wenn es heiß draußen ist und ich allein in der Wohnung bin, WEIL das war auch am Tag X so.
- Ich bekomme ein mulmiges Gefühl, wenn ich an die Kotz-Situation denke.
- Ich bekomme ein mulmiges Gefühl, wenn ich an das mulmige Gefühl denke.

Das mulmige Gefühl wird dann von einer Sekunde zur anderen zum Brechreiz Gefühl. Steigere ich mich rein, bekomm ich eine Panikattacke.

Das hört sich alles so komisch an, fast schon witzig finde ich irgendwie, aber ich weiß nicht, ich komm da einfach nicht mehr raus. Ich kann doch nicht für immer und ewig Angst vorm Donnerstag haben oder davor alleine in der Wohnung zu sein, wenn es draußen heiß ist?! Ich meine das ist verrückt!!!

Wer kennt das von euch? Was macht ihr dagegen? Ist irgendjemand diese Ängste wieder losgeworden?

Ich hoffe sehr auf Antworten!

Liebe Grüße!

aniiram
Beiträge: 1511
Registriert: 13.12.2011, 14:56

Re: Habe Angst vor Donnerstagen!

Beitragvon aniiram » 23.06.2013, 17:14

Hallo Feenstaub!

Ich kenne das allzu gut von früher. Ich hatte das anfangs auch mit Donnerstagen. Weil meine MDG von 2011, durch die die Angststörung von früher wieder hoch kam, auch an einem Donnerstag begann und ich daher wochenlang Angst hatte, dass es wieder an einem Donnerstag passiert.
Ich war damals auch auf nem Tiefpunkt angelangt und es fiel mir schwer, aus dem Haus zu gehen, aber auch drinnen war's mit meiner Angststörung nicht besser. Jetzt ist es schon 1 1/2 Jahre her und ich bin halbwegs angstfrei. Manchmal kommt die Angst wieder für ein paar Tage, aber seit Jänner ohne Panikattacken. Und die paar Tage sind dann auszuhalten, weil ich trotz Angst und leichter Übelkeit meinen Alltag normal weiter machen kann. Hoffe, dass das so bleibt.

wie ich das mit dem Donnerstag weg brachte? Das ist ne gute Frage. Ich dachte mir dann einfach (auch mithilfe der Therapeutin), dass das total unrealistisch ist, dass es an einem Donnerstag wieder passiert. Und hab mir das immer wieder gesagt. Und die Panikattacken kamen dann auch nicht mehr nur Donnerstags, also änderte sich das dann sowieso.
Außerdem gab's ja schon Donnerstage zuvor, ganz viele sogar, an denen nie was passiert ist. Es ist bei solchen Gedankengängen wichtig, sich die Realität immer wieder vor Augen zu halten. Dass es klar ist, dass man diese Konditionierung von "Panikattacke und Donnerstag" hat, aber dass das total unrealistisch ist.
Vielleicht hat es auch einfach die Zeit geheilt. Man merkt mit den Wochen und Monaten, dass der spezifische Tag dann einfach unspektakulärer wird und dass eh nichts passiert. Es ist sicher genauso wahrscheinlich, dass dir ein Ziegel vom Dach auf den Kopf fliegt, genau in dem Moment, wo du raus gehst. Es passiert nie genau das gleiche an dem einen Panikattacken-Tag. Jeder Tag ist anders.
Mit der Zeit wurde mir klar, dass jede Panikattacken-Situation etwas anders ist. Und dass ich mich, wenn ich mich total reinsteigere, zwar etwas Ähnliches passiert, aber dass das von mir ausgeht und nicht von äußeren Umständen. Das geht alles im Kopf vor und diese Gedanken kann man mit der Zeit auch umtrainieren ;)

Lg
"Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten." - Albert Einstein.

Hope09

Re: Habe Angst vor Donnerstagen!

Beitragvon Hope09 » 05.07.2013, 21:45

Hallo,

ich habe in einer Therapie gelernt, das "mulmige Gefühl" zu lokalisieren und dem eine Form und Farbe zu geben. Und dann habe ich mich ganz auf das Gefühl, die Form und Farbekonzentriert und es ausgeatmet und in einen Ballon gepustet. Wenn alles draußen ist, den Ballon zu machen und los lassen, so dass der Ballon mit dem mulmigen Gefühl davon fliegt. Mir hilft es, außer wenn ich schon zu weit drin stecke.

Benutzeravatar
Bellchen
Beiträge: 347
Registriert: 22.01.2009, 23:22

Re: Habe Angst vor Donnerstagen!

Beitragvon Bellchen » 06.07.2013, 21:44

Ich habe sowas ähnliches gelernt. Man soll dann bei dem mulmigen Gefühl nicht denken, "Oh gott, jetzt kommt ein komisches Gefühl, das will ich nicht oder das darf nicht sein" sondern eher akzeptieren, also ich habe jetzt ein komisches gefühl, das könnte jetzt da und davon kommen, also eher hingucken und es versuchen zu deuten, als gleich "panisch" wegzuschieben. Manchmal hilft es, aber manchmal rutsch ich dann auch zu schnell in schlechte Gedanken und Panik.


Zurück zu „Alltag mit Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast