Riesen Hunger aber ekel vor Essen?!

Zwischenmenschliches, Schwierigkeiten durch Schule oder Arbeit, eigene Macken und die Suche nach Gemeinsamkeiten, lustige Situationen oder auch mal unangenehme... - das alles ist genau hier richtig!

Moderatoren: Basti, Dianati, *

Benutzeravatar
claviceps
Beiträge: 203
Registriert: 08.01.2008, 16:45
Wohnort: Aargau

Re: Riesen Hunger aber ekel vor Essen?!

Beitragvon claviceps » 28.05.2013, 07:40

sase hat recht.

wenn du immer wieder probleme hast und wegen schmerzen sogar schon beim notdienst warst, solltest du alles mal durchchecken.
ansonsten kann es schon mal schmerzhafte verstopfungen geben, aber die sollten nicht zur regel werden.

wie gesagt, bei frauen können derartige verdauungsbeschwerden auch von der gallenblase oder einer endometriose herkommen. erst wenn alle organischen ursachen ausgeschlossen werden können, kann dein ha von psychischer ursache sprechen. und nicht mal das ist sicher. (schliesslich ist zb auch das phänomen reizdarm (mit verstopfung oder durchfall) immer noch ungeklärt ob physisch oder psychischen ursprungs!)

du sagst, dass abführen tut deinem kreislauf nicht gut?
abführen mit abführmittel würde ich generell nicht machen. ich verwende höchstens ein mini-klistier (gel aus der apo) oder glycerin-zäpfchen. das beeinträchtigt nur die letzten paar cm im mastdarm und nicht den gesamten körper. aber auch hier: wenn du schmerzen hast (hattest du auch noch fieber?), nicht selbst hand anlegen sondern ab zum arzt!
"an den meisten tagen fühle ich mich einfach nur schlecht. - nur an wenigen tagen geht es mir richtig dreckig." - frei nach woody allen

skittles
Beiträge: 73
Registriert: 23.12.2012, 11:23
Wohnort: Kreis Borken

Re: Riesen Hunger aber ekel vor Essen?!

Beitragvon skittles » 28.05.2013, 09:08

Endo hab ich ja auch. Hatte vorletzes jahr ne bauchspieglung und nehm seit d ja die pille durch.. kann das dann jetzt aufeinmal davon kommen? Habe nächste Woche einen Termin bei einem anderen Arzt. Fieber hab ich nicht und beim notdienst wurde auch ein Ultraschall gemacht und dort dann gesagt mein darm arbeotet sehr langsam. Aber da das ja nur notdienst war wars damiz dann auch für ihn erledigt.

Viiii
Beiträge: 36
Registriert: 17.03.2011, 15:50

Re: Riesen Hunger aber ekel vor Essen?!

Beitragvon Viiii » 28.05.2013, 11:48

Die individuelle Reaktion auf die Pille kann sich immer verändern...

Und natürlich arbeitet Dein Darm sehr langsam, wenn Du so wenig isst wie Du sagst! Die ganze Darmbewegungen werden träge, wenn der Darm nichts mehr bekommt was er verarbeiten kann...
Ich hatte auch schon Verstopfungen, allerdings nie länger als eine Woche...und ich hatte schon nach einer Woche ziemlich Panik...denn da sollten ja Giftstoffe raus, die nicht zu lange drinnbleiben sollten...
Eigentlich ist das so schlimm und paradox...wir haben so sehr Angst vor dem Erbrechen, dass wir unsere Gesundheit manchmal dermassen aufs Spiel setzen...schlussendlich könnten "nichts essen" und "nicht aufs Klo gehen können" schimmere Folgen haben als einmal Erbrechen...das muss man sich doch erst einmal vernünftig überlegen und sich Prioritäten setzen...
Ich hatte auch Zeiten, da bekam ich nach jedem kleinen Bissen starke Bauchschmerzen...ich habe aber dann herausgefunden was ich gut essen kann und es wurde immer besser...jetzt kann ich eigentlich normal essen! Eine Zeit lang habe ich auch nur Suppen und sogar Babybrei gegessen...das ging gut und ich konnte auf andere Sachen umsteigen...wenn man dem Magen das essen abgewöhnt, hat man mit der Zeit keinen Lust mehr auf essen und der Magen wird kleiner...da muss man min kleinen Mengen und leichten Sachen wieder anfangen...

Also bitte fang an normal zu essen, dann wird sich auch Deine Verdauung wieder regulieren und Du wirst merken es wird Dir wieder allgemein besser gehen...wenn man wenig isst, ist man auch reizbarer und anfälliger auf Angst...ich spreche aus eingener Erfahrung...essen ist wirklich wichtig und vertrau Deinem Magen...wenn Du Dir die Mahlzeiten langsam angewöhnt hast, wirst Du auch wieder alles essen können und normal aufs Klo gehen können...das ist ein Schritt aus der Emetophobie heraus...

Benutzeravatar
danseusenoire
Beiträge: 801
Registriert: 31.01.2007, 13:40

Re: Riesen Hunger aber ekel vor Essen?!

Beitragvon danseusenoire » 28.05.2013, 13:02

Mir gings jahrelang so ähnlich und bei mir lags an der Pille, das hat auch ziemlich schleichend eingesetzt. War halt genau so, wie Du es beschreibst, totalen Hunger und dann absoluten Ekel gegen das Essen, selbst wenn ich nur zwei Bissen gegessen hab (war vor allem bei Käse und sowas schlimm, hab dann versucht, nur noch total "neutrale" Sachen zu essen, aber auch da kam diese Ekel-übelkeit nach dem Essen). Bei mir ist es schlagartig besser geworden als ich die Pille abgesetzt hab (hatte damit überhaupt nicht gerechnet, hatte sie aus anderen Gründen abgesetzt und gedacht, dieser Ekel wär bei mir halt so und ich müsse damit bis an mein Lebensende klarkommen). Wirklich innerhalb von 2,3 Tagen und seither hatte ich das nie wieder und kann normal und mit Genuss essen. Weshalb MUSST Du bei Endo denn die Pille nehmen? Gibt es da gar keine Alternativen? Wenn Du kannst, würd ich schon vorschlagen, dass Du mal nen Zyklus schaust, wies ohne ist.

Ansonsten, trinkst Du genug?
Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzunicken oder vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.
-Maxim Gorki

skittles
Beiträge: 73
Registriert: 23.12.2012, 11:23
Wohnort: Kreis Borken

Re: Riesen Hunger aber ekel vor Essen?!

Beitragvon skittles » 28.05.2013, 14:48

Ich nehm die Pille ja durch um meine Tage nicht zu bekommen, weil sich sonst dabei die Schleimhaut bei mir nicht nur in sondern auch außerhalb der Gebärmutter bildet und das ist ja das was verhindert werden soll. Es gibt wohl noch das man 6 Monate vorzeitig in die Wechseljahre kommt und dann wieder wechselt oder so. Aber da ich erst 18 bin muss das nicht sein, meine FA ist auch der Meinung, dass die Pille die beste Lösung ist. Ansonsten hab ich nämlich schreckliche Schmerzen und wenn man nichts dagegen macht kann auch die Fruchtbarkeit darunter leiden.

Ja ich war wegen der blöden Verstopfung schon mehrer Male beim Arzt, ist also nicht so dass ich das auf die leichte Schulter nehm, aber der will da ja anscheinend nix gegen tun. Ich ess' zurzeit viele Ballaststoffe und Treppenlaufen ist auch zurzeit angesagt. Trinken tu ich um die 1,5l am Tag. Mehr schaff ich einfach nicht. Hab früher noch weniger getrunken.

Ich werd mal berichten wenn ich nächste Woche bei einem neuen HA war! Danke für die vielen Tipps trotzdem!

Viiii
Beiträge: 36
Registriert: 17.03.2011, 15:50

Re: Riesen Hunger aber ekel vor Essen?!

Beitragvon Viiii » 28.05.2013, 16:44

Das tönt ja schon mal recht gut mit dem viel trinken und ballaststoffreich essen! Also wegen der Verstopfung könntest Du im Notfall auch einen Einlauf machen...ist zwar sicherlich nicht angenehm...meine Schwester musste eins machen nachdem sie nach ihrer Blinddarmoperation ein paar Tage nicht aufs Klo konnte...das ist halt schonender als Abführmittel und wirksamer als Glycerinzäpfchen...

Benutzeravatar
Sase
Administrator
Administrator
Beiträge: 6347
Registriert: 22.05.2003, 02:19
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Riesen Hunger aber ekel vor Essen?!

Beitragvon Sase » 28.05.2013, 21:34

Mir gings mit der Pille auch so (und in der Schwangerschaft) - deswegen hatte ich das geschrieben.
Es gibt ja mehr als ein Pillenpräparat und wenn der einzige Zweck ist, die Regel komplett zu unterdrücken, dann kannst du dafür ja quasi jede x-beliebige Pille nehmen, die man im Langzeitzyklus nehmen kann.

Allerdings halte ich es schon auch für wahrscheinlich, dass es an der Verstopfung liegt.
Niemand wird kommen, um dir zu helfen - Du musst es selbst tun!

skittles
Beiträge: 73
Registriert: 23.12.2012, 11:23
Wohnort: Kreis Borken

Re: Riesen Hunger aber ekel vor Essen?!

Beitragvon skittles » 04.06.2013, 10:07

mit meiner verdauung ist alles wieder "ok". ganz richtig läuft das bei mir ja eh nicht. Aber es ist immernoch da! Ich nehm auch nicht ab dabei oder so was mich ja auch wundert. War heut morgen dann bei einem anderen Arzt der mir geraten hat vlt. mal zum Endokrinologen zu gehen. Muss ich eh hin wegen meiner Schilddrüse und der könnte gleich mal gucken obs was mit hormonen zutun hat!

Vanenane
Beiträge: 21
Registriert: 24.08.2013, 23:00

Re: Riesen Hunger aber ekel vor Essen?!

Beitragvon Vanenane » 21.09.2013, 18:13

Hey !
Das habe ich leider auch sehr schlimm :( ich dachte immer keiner versteht mich...
Ich schaue das essen an und hab sooooo doll Hunger
Und gleichzeitig ist mir so schlecht, dass es mir nach dem ersten Bissen fast wieder hochkommt ...
Ich esse wenn ich es denn mal kann auch viel süßes und fettiges einfach um mal wieder mehr auf die Rippen zu bekommen ..
Das liegt nicht unbedingt an einem darmpilu!
Ich wurde untersucht und hatte candida, monatelang behandelt, Pilz verschwinden, Symptome da.
Ich habe immer die Hoffnung dass Körpererlich etwas gefunden wird aber das ist leider nie der Fall...
Tja demnächst wieder zum Psychiater ... Sertralin hat mir jahrelang geholfen aber nachdem ich es abgesetzt habe und nach einem halben Jahr wieder damit angefangen habe wirkt es nicht mehr ...
Da ich fast vom Fleisch Falle muss unbedingt mal was passieren !

Ich sag mir auch manchmal wenn ich keine Angst vor dem übergeben hatte würde ich mir einfach nen einer zum Essen mitnehmen und spucken, essen und so weiter
Aber wie gesagt nach dem ersten Bissen merke ich wie es mir hochkommt :(((
So verzweifelt ...
Und alle Fragen ob ich magersüchtig bin ..
Nervig.

Liebe Grüße und wir schaffen das schon irgendwann!
Vanenane


Zurück zu „Alltag mit Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste