Wann habt ihr Angst?

Zwischenmenschliches, Schwierigkeiten durch Schule oder Arbeit, eigene Macken und die Suche nach Gemeinsamkeiten, lustige Situationen oder auch mal unangenehme... - das alles ist genau hier richtig!

Moderatoren: Basti, Dianati, *

Butterblümchen
Beiträge: 293
Registriert: 05.03.2013, 20:14

Re: Wann habt ihr Angst?

Beitragvon Butterblümchen » 07.03.2013, 15:10

Hallo ihr Lieben :)

bei mir ist es auch Nachts am schlimmsten mit meiner Angst. Besonders so um 1-3 Uhr nachts ist es ganz schlimm. Wenn mir nachts schlecht wird dann immer um die Zeit. Das war schon öfters so, dass ich Nachts aufgewacht bin so um ca. 2 und fürchterlich gezittert habe und immer das Gefühl hatte ich müsste bald brechen. Ich bin dann aber so ein Mensch der dann nicht ins Bad kann. Ich bleib dann immer auf dem Rücken liegen und beweg mich erstmal gar nicht bis ich merke es geht wieder. Meistens dauert es dann bei mir so 1-2 Stunden. In der Zeit könnte ich als verrückt werden. Ich bind dann alleine und mal mir das schlimmste aus.
Essen tu ich abends grundsätzlich nicht viel auser am Wochenende wenn ich weis ich bin bei meinem Freund und muss nicht alleine einschlafen falls ja was sein sollte. Es ist schon lästig. Wie gern würde ich einfach mal wie andere Leute auch mich abends aufs Sofa setzen und einfach mal essen worauf ich Lust habe, aber ich muss dauernd überlegen ob das mit dem zusammen passt und ob das bekömmlich ist und nicht die ganze Nacht in meinem Magen rumgeistert. Wie macht ihr das mit dem Abendessen und den Knabbereien vorm Fernseher?

Ich find jetzt wos wieder unterm Tag heller wird gehts ein bisschen besser mit der Angst. Ich freu mich auf jeden Fall riesig auf den Frühling. Gehts euch auch so?

Liebe Grüße

Butterblümchen
Beiträge: 293
Registriert: 05.03.2013, 20:14

Re: Wann habt ihr Angst?

Beitragvon Butterblümchen » 07.03.2013, 15:19

ach noch was....

... ich hab eine ganz komische Vorstellung vom Essen und würde mal gerne wissen was ihr darüber denkt und ob dieses Problem noch jemand kennt. Wenn ich z.B. Mittags Köße mit Rotkraut und Fleisch esse kann ich abends nicht mehr viel essen sondern höchstens ein Brot mit Marmelade aber nichts mit Wurst oder geschweige denn noch mal was warmes. Esse ich aber Mittags z.B. Kartoffeln mit Käse überbacken dann kann ich abends sogar noch ein Wurstbrot essen oder nochmal was kleines Warmes wie ne Suppe oder so.
Ich bilde mir einfach ein wenn ich Mittags schon relativ viel durcheinander gegessen habe und dann abends grad so weitermach dass sich das dann anders bricht irgendie ekliger falls mir schlecht werden würde wie wenn ich über den Tag verteilt etwas esse was irgendwie zusammen passt. Das ist vorallem so anstrengend weil ich morgens schon überlegen muss was ich am liebsten heute essen würde und was ich dann Abends noch essen "darf". Wisst ihr was ich meine? Klingt schon irgendwie krank ich weis aber ich kann nichts dagegen tun. Kennt das noch jemand von euch?

lg

sternchen_3

Re: Wann habt ihr Angst?

Beitragvon sternchen_3 » 12.05.2013, 11:56

Hallo Butterblümchen,also ich hab das auch, wenn auch auf eine etwas andere Weise, ich denk mir immer, wenn ich zu Mittag schon was Üppiges gegessen hab, beispielsweise Sonntagsmittagessen bei Mama, dass ich dann abends lieber nur mehr was Kleines esse, wie ein Brötchen oder ne Suppe, einfach weil ich denke, dass ich so den Magen weniger belaste, weil er ja schon zu Mittag was "Schweres" hatte. Ich denke, dass brechen immer gleich unangenehm ist, egal wie genau die Essenszusammenstellung ist, ich versuche eher die Menge zu überdenken, gelingt mir aber auch nicht immer, dazu nasch ich leider einfach zu gern ;-)
Bei mir spielen übrigens auch die Uhrzeiten eine Rolle, wenn ich nach 4 aufwach, denk ich es kann nix mehr sein, es wird schon hell, der Tag bricht an, Nacht überstanden, einfach weil ich meistens nachts brechen musste. Und ich bin auch eigentlich lieber allein wenn mir schlecht ist und ich Angst hab, brechen zu müssen, wenn mein freund bei mir ist und ich denk er kriegt das dann mit, dass ich brechen muss, fühl ich mich viel schlechter als wenn ich allein bin und es nur mit mir selbst ausmachen muss.

Viiii
Beiträge: 36
Registriert: 17.03.2011, 15:50

Re: Wann habt ihr Angst?

Beitragvon Viiii » 13.05.2013, 08:59

Ich glaube, das sind typische Zwangsgedanken...wenn man jeden Tag vor einer bestimmten Uhrzeit Angst hat, ist das zwanghaft. Vor allem, wenn man es dann noch vermeidet um diese Zeit schlafen zu gehen. Bei mir hat es mit den Zwängen genau so angefangen. Danach hat es sich nur noch mehr ausgebreitet, indem ich die Zahl 3 immer mied, weil eine Freundin drei mal erbrechen musste als sie krank war...also vermeidet solches Verhalten von Anfang an, sonst werden solche Zwänge nur schlimmer...wenn man die Angst ein paar Mal aushaltet und trotzdem um diese Zeit schlafen geht, merkt man dass nichts passiert und die Uhrzeit verliert an Relevanz...

mimi
Beiträge: 642
Registriert: 14.04.2013, 14:43

Re: Wann habt ihr Angst?

Beitragvon mimi » 28.05.2013, 18:38

Auch wenn der Thread schon ein bisschen älter ist - ich glaub, dass das, was ich schreiben will hier am besten reinpasst...

Mir geht's im Moment echt ganz gut - ich ess normal, geh normal zur Arbeit, mit Freunden weg, ins Kino,... Hab seit 1. Mai keine Vomex genommen (klingt doof, war aber früher unvorstellbar) und mir aus lauter Übermut sogar Karten für Rock am Ring bestellt.

Soweit, so gut - schön wär's, wenns dabei bleiben würd. Seit ner Woche hab ich nämlich heftig Grippe und Mittelohrentzündung - ich kann also nicht durchatmen und hörn tu ich auch nix, ausser ein ziemlich penetrantes Piepgeräusch und ein nerviges Dröhnen.
Wär ja kein Problem, wenn ich nicht seitdem auch jede Nacht von einer netten Panikattacke geweckt werden würde. Fühlt sich dann an, als würd ich ersticken und mir ist alles zu viel und ich könnt nur noch heulen - Panikattacke eben.

Meint ihr, das liegt an der Mittelohrentzündung? Ich kann mir das eigentlich nicht vorstellen, weil mir ja nicht direkt schlecht davon wird. Andererseits weiss ich auch nicht, womit das sonst zusammenhängrn soll, dass das jetzt so plötzlich und dann gleich so extrem jede nacht kommt... Kennt das jemand, so aus heiterem Himmel und nur nachts von der Panik überrascht zu werden? Trau mich seitdem schonwieder nicht ans Abendessen, aus Angst, dass ich dann nachts kotzen muss... :-(
Dabei lief doch alles so gut :-(
Lady Angst bittet zum Tanz, ich nehm die Beine in die Hand - ich sing nie mehr die alten Lieder und ich brenne den Tanzsaal nieder!

skittles
Beiträge: 73
Registriert: 23.12.2012, 11:23
Wohnort: Kreis Borken

Re: Wann habt ihr Angst?

Beitragvon skittles » 28.05.2013, 19:28

Nimmst du Antibiotika oder andere Medikamente dagegen?

mimi
Beiträge: 642
Registriert: 14.04.2013, 14:43

Re: Wann habt ihr Angst?

Beitragvon mimi » 28.05.2013, 20:13

Nee, nur Hustenbonbons :-) muss nur Ende der Woche Ohren ausspülen lassen, wenn ich bis dahin immernoch nix hör...
Lady Angst bittet zum Tanz, ich nehm die Beine in die Hand - ich sing nie mehr die alten Lieder und ich brenne den Tanzsaal nieder!

isaBell
Beiträge: 23
Registriert: 03.04.2013, 12:33

Re: Wann habt ihr Angst?

Beitragvon isaBell » 29.05.2013, 15:22

Hey, also soweit ich weiß, sind PA unspezifisch und treten nach Lust und Laune auf.
Ich gehe stark davon aus, dass es von der Mittelohrentzündung kommt, denn wenn du sagst, du bekommst kaum Luft und wirst nachts wach, weil du keine Luft kriegst..merkste?:-)
Wenn ich Schnupfen habe, werde ich auch ganz oft nachts wach weil ich irgendwie "vergesse" durch den Mund zu atmen und dann erst mal 2 Sekunden gar nicht atme. Dadurch werd ich ruckartig wach und zucke richtig zusammen.

Wünsch dir gute Besserung. :tongue:

mimi
Beiträge: 642
Registriert: 14.04.2013, 14:43

Re: Wann habt ihr Angst?

Beitragvon mimi » 29.05.2013, 19:58

Danke für die Antwort :)
Hab heut früh Ohrn durchgespült bekommen und Tropfen rein gegen die Entzündung und Nasenspray und Tropfen, die die Nebenhöhlen freimachen - kann also wieder hören (was ein Glück, nix hören ist echt nicht cool :/ ) und morgen hoffentlich auch wieder richtig atmen :)
Ich hoff, dass es dann damit wieder aufhört - die PA machen mich nämlich echt wahnsinnig.. Kann keine Nacht durchschlafen, weil mich die Panik weckt und dann auch ewig wach hält :( im Büro taumel ich dann wie eine Schlafwandlerin den ganzen Tag durch die Gegend - mehr oder weniger produktiv :/
Dadurch, dass ich den ganzen Tag müde bin, werd ich auch allgemein wieder angstanfälliger - ziemlich blöder Teufelskreis also...
Lady Angst bittet zum Tanz, ich nehm die Beine in die Hand - ich sing nie mehr die alten Lieder und ich brenne den Tanzsaal nieder!

Kinabalu
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2061
Registriert: 01.07.2009, 20:17

Re: Wann habt ihr Angst?

Beitragvon Kinabalu » 02.06.2013, 23:58

Es gibt äußere Faktoren die eine Panikattacke begünstigen können-besonders bei personen die psychisch eh nicht so stabil sind-was ja auf quasi alle hier zutrifft. Zu solchen Faktoren zählen halt Dinge wie Schlafmangel und körperliche Krankheit bzw wenn man sich körperlich nicht belastbar fühlt. Auch wenn man die Sinneswahrnehmung verändert kann das Angst machen. Das trifft ja im Augenblick alles auf dich zu.
Natürlich muss das nicht zwangsläufig heißen, dass die Mittelohrentzündung der Grund ist und alles wieder weg ist wenn die ausgeheilt ist. Trotzdem denke ich, dass es im sinnvollsten ist, sich jetzt erstmal auszukurieren und dann mal zu gucken wie es weiter geht.
Gute Besserung.
And every demon wants his pound of flesh
but I like to keep some things to myself
I like to keep my issues strong
it's always darkest before the dawn

And it's hard to dance with a devil on your back
so shake him off!

aniiram
Beiträge: 1511
Registriert: 13.12.2011, 14:56

Re: Wann habt ihr Angst?

Beitragvon aniiram » 21.06.2013, 20:05

isaBell hat geschrieben:Hey, also soweit ich weiß, sind PA unspezifisch und treten nach Lust und Laune auf.

Meine PAs sind oft nicht unspezifisch. Anfangs dachte ich das auch, aber jetzt weiß ich schon, in welchen Situationen sie auftreten oder auftraten, hatte jetzt schon länger keine, zum Glück.

mimi hat geschrieben:Ich hoff, dass es dann damit wieder aufhört - die PA machen mich nämlich echt wahnsinnig.. Kann keine Nacht durchschlafen, weil mich die Panik weckt und dann auch ewig wach hält

du hast glaub ich in nem anderen thread geschrieben, dass du zu rock am ring fährst oder fahren willst, wolltest (ist ja nun schon vorbei). Ich denke, dass das vielleicht ein Grund für die Nervosität war. Bei mir sind manche Ereignisse, auf die ich mich zwar freue, aber vor denen ich schon nervös bin, oft Auslöser oder Mitauslöser für Panikattacken, wenn ich mich bewusst oder manchmal auch zuerst unbewusst in die Angst davor rein steigere oder schon länger auf einem hohen Stresslevel bin.
"Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten." - Albert Einstein.

mimi
Beiträge: 642
Registriert: 14.04.2013, 14:43

Re: Wann habt ihr Angst?

Beitragvon mimi » 21.06.2013, 20:42

... das denk ich mir im Nachhinein auch - hatte am Ring meine letzte kleine Panikattacke, da aber auch nur, weil genau neben mir eine kotzen musste, mit der ich vorher aus dem gleichen Becher getrunken hatte.

Seitdem ist wieder alles -relativ- ruhig.. Ich glaub sogar fast, dass ich aus Nervosität und Stress krank geworden bin, weiss Gott, was sich meine Psyche da denkt ;-)

Falls sowas nochmal vorkommt, denk ich lieber gleich mal nach, was so ansteht und was das auslösen könnt, auch wenn's was ist, was scheinbar nix mit der eigentlichen Angst zu tun hat. :)
Danke!
Lady Angst bittet zum Tanz, ich nehm die Beine in die Hand - ich sing nie mehr die alten Lieder und ich brenne den Tanzsaal nieder!

aniiram
Beiträge: 1511
Registriert: 13.12.2011, 14:56

Re: Wann habt ihr Angst?

Beitragvon aniiram » 22.06.2013, 15:25

mimi hat geschrieben:Ich glaub sogar fast, dass ich aus Nervosität und Stress krank geworden bin, weiss Gott, was sich meine Psyche da denkt

Find ich ganz normal ;) Ist bei mir auch so. Wenn ich mir manchmal zu viel zumute, oder total gestresst bin, sucht sich der Körper einen Weg, dass ich mich endlich ausruhe. Egal ob durch Panikattacken (weil man sich da dann wieder mehr auf sich selbst fokussiert), oder durch eine Erkältung, wo ich mich dann auch wieder mehr schone, weil dann eh grad nichts geht.
Früher dachte ich mir dann: na super, jetzt bin ich krank, doofer Körper. Jetzt weiß ich, wenn ich da nen Zusammenhang sehe, dass mich der Körper nur vor zu viel Stress/Arbeit schützen will und dass das durchaus was Gutes ist.

mimi hat geschrieben:Falls sowas nochmal vorkommt, denk ich lieber gleich mal nach, was so ansteht und was das auslösen könnt, auch wenn's was ist, was scheinbar nix mit der eigentlichen Angst zu tun hat.

wieso denkst, du dass dieses Rock am Ring scheinbar nichts mit der Angst zu tun hat? Ich seh da sofort etwas. So wie du schon geschrieben hast: es hat genau neben dir jemand gekotzt. Und das ist ja häufiger so bei Festivals. Und als Emo kann man da davor schon Angst haben, wenn man damit konfrontiert wird. Also währenddessen natürlich, aber auch schon vorher. Man malt sich dann aus, was alles passieren könnte, teils bewusst, teils unbewusst. Und oft malt man sich ja nur voll schreckliche Dinge aus, nicht sowas wie: es wird wunderschön und alle Leute sind ganz lieb zu mir und kotzen nicht vor mir, sondern wo im Wald :D

Man muss dann halt auch aufpassen, wenn man weiß, warum man jetzt nervöser ist, dass man die Dinge dann auch nicht vermeidet. Weil auch wenn es einem Angst macht, kann man es trotzdem machen, weil man sich ja z.B. schon voll drauf gefreut hat oder weil es vielleicht auch ein Termin ist, den man wahrnehmen muss etc. Aber mir hilft/half da auch schon oft einfach die Einsicht, warum ich jetzt gerade nervös bin, dass das okay und nachvollziehbar ist und auch wieder vergehen wird.
"Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten." - Albert Einstein.


Zurück zu „Alltag mit Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast