Therapie ?

Zwischenmenschliches, Schwierigkeiten durch Schule oder Arbeit, eigene Macken und die Suche nach Gemeinsamkeiten, lustige Situationen oder auch mal unangenehme... - das alles ist genau hier richtig!

Moderatoren: Basti, Dianati, *

amy134

Therapie ?

Beitragvon amy134 » 02.10.2012, 10:05

Hi ihr Lieben ..
Ich würde gerne kurz eure Meinung hören ..
Denkt ihr, dass man unser Leiden ohne Therapie bekämpfen kann?
Hintergrund meiner Frage:
Es gibt Tage, da geht es mir verhältnismäßig gut (mir ist kaum übel, es stört mich aber auch nicht wirklich, wenn es doch so ist, ich bin gut gelaunt und fühle mich rundum wohl), wo ich garnicht daran denke eine Therpaie zu machen ..
Dann gibt es aber wieder Tage, an denen es mir so schlecht geht, dass ich am liebsten sofort zum Therapeuten rennen würd ..
Aus irgendeinem Grund mache ich dann aber trotzdem keine Termine oder bemühe mich drum .. Ich bin an diesen Tagen so ein "Jammerlappen", dass ich viel zu sehr mit heulen und knatschen beschäftigt bin ..
An Tagen wo es mir gut geht, bin ich manchmal motivierter einen Therapiplatz zu suchen, lasse das dann aber auch irgendwie wieder schleifen ..

Komplettes Durcheinander ;D

Schnuffel

Re: Therapie ?

Beitragvon Schnuffel » 02.10.2012, 11:35

Ja, es funktioniert.

Hier hats einige Betroffene, die es geschafft haben ohne Therapie die Angst soweit zu "weg zu bekommen", dass sie mehr oder weniger als geheilt gelten. Soviel geheilt, wie man halt nun mal sein kann :D

Gina
Beiträge: 112
Registriert: 26.01.2012, 11:29

Re: Therapie ?

Beitragvon Gina » 02.10.2012, 12:25

Hallo Amy,

ich habe viele Jahre Therapie hinter mir (vor etwa 10 Jahren). Mit hat das alles nichts gebracht, allerdings weil ich die verschiedenen Ansätze auch nicht zugelassen habe. Mir hat einfach die geistige Bereitschaft gefehlt.
Erst einige Jahre später konnte ich mich dem Problem öffnen und auch dementsprechend daran arbeiten. :D

Deshalb vertrete ich die Meinung, das eine Therapie nicht dringend notwendig ist, wenn man die innere Bereitschaft hat, auch wirklich seine Probleme anzugehen.

Therapie ist ja nur eine Begleitung zur Änderung der Lebensweise, ändern muss man selbst. Und was man ändern muss, steht ja laufend hier im Forum bestens beschrieben. Der Therapeut gibt auch nur Ansätze.

LG Gina

amy134

Re: Therapie ?

Beitragvon amy134 » 02.10.2012, 14:33

Danke für die Antworten :)
Das hört sich doch alles ganz gut an ..
Ich möchte unbedingt gegen meine Angst ankämpfen und werde das auch tun! ;)


Zurück zu „Alltag mit Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast