niedriger Blutdruck

Zwischenmenschliches, Schwierigkeiten durch Schule oder Arbeit, eigene Macken und die Suche nach Gemeinsamkeiten, lustige Situationen oder auch mal unangenehme... - das alles ist genau hier richtig!

Moderatoren: Basti, Dianati, *

Benutzeravatar
Bellchen
Beiträge: 347
Registriert: 22.01.2009, 23:22

niedriger Blutdruck

Beitragvon Bellchen » 12.09.2012, 22:48

Hi,

gibt's unter euch auch einige, die oft zu niedrigen Blutdruck haben?

Ich hab fast immer zu niedrigen Blutdruck (schon seit meiner Kindheit). In der Schule ging es mir manchmal nicht gut und ich war Kreidebleich. Vor 2 Jahren bin ich auf Arbeit mal fast umgekippt, musste mich dann paar Minuten auf den Boden legen, bis mein Blut sich wieder verteilt hatte (nicht gerade angenehm, wenn man mit seiner Chefin redet und dann fast umkippt). Oder vor 2 Monaten kam ich auf Arbeit, eine Kollegin sieht mich an und fragt "Geht es ihnen nicht gut, sie sehen so blass aus?" Oder ich beim Arzt, Schwester misst meinen Blutdruck, guckt mich etwas irritiert an und sagt "Sie haben immer bisschen niedrigen Blutdruck, oder?"

Ehrlich gesagt habe ich mir da bisher nicht so viele Gedanken drüber gemacht und habe das halt hingenommen.

Aber in letzter Zeit scheint er wohl wieder richtig niedrig zu sein. Vorhin habe ich gesessen und gelesen, plötzlich bekam ich Kopfschmerzen, bekam Herzrasen, mir wurde kalt und so leicht schwummrig. Hatte mich dann auf die Couch gelegt und ferngesehen. Als ich mir was zu trinken holen wollte, war mir ganz schwindlig, da war dann so richtig das Blut versackt. Und zum ersten Mal ist mir aufgefallen, dass dieses komische unangenehme Gefühl auch oft war, bevor ich eine Panikattacke hatte (ich stand vorhin auch wieder kurz davor, eine zu bekommen). Habe da bisher noch nie einen Zusammenhang zwischen meinem niedrigen Blutdruck und meinen Ängsten gesehen, aber wenn ich zurückdenke, könnte da was dran sein, dass ich oft auch Panikattacken hatte, wenn mein Blutdruck zu niedrig war.

Habt ihr Tipps, wie ich den Blutdruck (Dauerhaft) auf normal bekomme oder zumindest, was man in solchen Situationen machen kann, wenn er so sehr niedrig ist?

Minimonster
Beiträge: 26
Registriert: 02.03.2007, 19:36

Re: niedriger Blutdruck

Beitragvon Minimonster » 12.09.2012, 23:10

Hallöchen!

Ich kämpfe auch immer mal wieder mit niedrigem Blutdruck und mein Arzt hat mit Korodintropfen empfohlen. Ist pflanzlich und kann täglich eingenommen werden. Gibt es rezeptfrei in der Apotheke. Schmeckt bescheiden, aber hilft ganz gut.

Benutzeravatar
Bellchen
Beiträge: 347
Registriert: 22.01.2009, 23:22

Re: niedriger Blutdruck

Beitragvon Bellchen » 12.09.2012, 23:17

Danke. Da könnte ich ja mal in der Apotheke fragen.

Meine Ärztin stellt zwar öfters mal fest, dass ich niedrigen Blutdruck habe, aber was ich dagegen tun kann, hat sie nie gesagt.

Nachdem ich jetzt eine Weile gegoogled habe, habe ich noch gefunden, dass man sehr viel trinken soll und mehr Salz zu sich nehmen soll.
Bei Sport nichts zu schnelles, aber auch nicht nur rumsitzen.

Dianati
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 617
Registriert: 01.11.2008, 21:34

Re: niedriger Blutdruck

Beitragvon Dianati » 13.09.2012, 14:46

Auch wenn Korordin pflanzlich ist, würde ich das nicht jeden Tag immer wieder einnehmen, denn auch das ist ein Medikament. Ich finde, dass sollte dann eher für solche Moment genutzt werde, wo es wirklich akut richtig schlecht ist. Dafür hab ich das auch bekommen.

Ansonsten hab ich mich damit abgefunden, das mein blutdruck so niedrig ist.
Dein Herzrasen und so kann durchaus dadurch hervorgerufen werde, weil im Körper ja auch Angst und Anspannung auftaucht, wenn du Zusammenklappst. Die Emo ansich aber nicht.

Was man immer gut machen kann ist z.b. morgens duschen gehen, am besten auch Wechselduschen, nie ohne Frühstück aus dem Haus und auch am tage regelmäßig essen. Mindestens 2 Liter Wasser oder Tee am Tag trinken, regemäßigen Ausdauersport machen ohne zu hohen Pulsausschlägen. Nicht zu lange stehen, immermal kurz setzen.

Wenn ansonsten akut was ist am besten etwas Cola oder Kaffe trinken, Alternativ geht auch ein Sektchen, wenn man gerade auf einer Feier ist. Und ansonsten immer schön beine höher als den Körper lagern, dann ist es schnell wieder gut:)
LG Dianati
Moderatorin

Benutzeravatar
dadiweb
Beiträge: 988
Registriert: 24.08.2012, 07:36

Re: niedriger Blutdruck

Beitragvon dadiweb » 13.09.2012, 16:07

Hallo Bellchen,
mein Blutdruck geht eigentlich auch nie über 90/70. Früher hatte ich da viel Probleme damit, aber inzwischen kann ich eher damit umgehen. Wie Dianati schon schrieb, viel trinken, regelmässig bewegen aber eher Radfahren oder Walken als Leistungssport, kalte Duschen, oder wenigstens Fuss- und Armgüsse, Kaffee wenn nötig (aber dann immer Wasser dazu trinken, denn sonst regt er die Nieren an, und dann ist man erst ausgetrocknet -> noch niedrigerer Blutdruck :D
Mein Arzt sagte mir schon immer, wenn ich darüber jammerte, "Leute mit niedrigem Blutdruck werden generell viel älter als die mit hohem, und haben auch viel weniger Probleme im Alter!". Daran versuche ich zu denken wenn mir wieder einmal schwarz vor den Augen und schlecht wird...!

Schnuffel

Re: niedriger Blutdruck

Beitragvon Schnuffel » 13.09.2012, 19:43

Kaffee wenn nötig (aber dann immer Wasser dazu trinken, denn sonst regt er die Nieren an, und dann ist man erst ausgetrocknet -> noch niedrigerer Blutdruck :D


ach deswegen hab ich immer so probleme mit kaffee gehabt...

ich hab auch einen niedrigen blutdruck und ich wurde immer doof angeschaut, wenn ich kaffee abgelehnt hab mit der begründung: dann schlaf ich ein...

kurzfristig pusht es und dann fällt sofort der blutduck ab und ich muss was essen um nich umzukippen...

werd ich mir merken :-)


Zurück zu „Alltag mit Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast