Wie kann ich mich überwinden???

Zwischenmenschliches, Schwierigkeiten durch Schule oder Arbeit, eigene Macken und die Suche nach Gemeinsamkeiten, lustige Situationen oder auch mal unangenehme... - das alles ist genau hier richtig!

Moderatoren: Basti, Dianati, *

Luna26
Beiträge: 227
Registriert: 11.02.2010, 03:23

Wie kann ich mich überwinden???

Beitragvon Luna26 » 24.02.2012, 03:33

Man!! Da kam ich gestern mit einem Bärenhunger (wie immer) von meinem Langen Dienst nachhause. Mein Mann und ich bestellten uns was beim Pizzaservice, ich Maccheroni und wir beide Pizzabrot, was vor Knobelauch nur so triefte... (uuuuuuuuurlecker!!!!!!!!)
Ich habe die Angewohnheit, wenns besonders gut schmeckt, immer mehr zu essen, als gut für mich ist. So auch dieses mal, obwohl ich schon zum platzen voll war konnte ich einfach nicht wiederstehen noch eine Gabel von diese leckeren Maccheroni zu essen und nochmal vom Pizzabrot abzubeißen... UPS ... da kam es! Bauchweh und wie! Kalt-warm- diese Hilflosigkeit SCHEISSE!! (Sorry den Ausdruck :biggrin: )
Das war zuviel des Guten! Unsicheren Schrittes gings auf die Couch 1x ganz kurz hatte ich "das" Gefühl... "Tief durchatmen, ganz ruhig, du steigerst dich da nur in was rein! Du bist nur zu voll!" predigte ich mir selbst runter. Am liebsten wäre ich eine runde spatzieren gegangen obwohl es dunkel draußen war und ich ein rießen Angsthase bin... Ehrlich, wenn ich vom Bus heimgehe und es ist dunkel telefoniere ich immer mit Papa, weil ich der Meinung bin, das eventuelle Diebe nicht jemanden überfallen, der gerade telefoniert... Aber Emo-Angst übersteigt Angst davor überfallen zu werden :roll:
Nach diesem Erlebnis war mir wiedermal eines klar... ich würde nicht auf die Toilette gehen! Ich verleugne es einfach so lange, bis es kommt. Auch wenn ich mir vornehme, das "nächste" mal aufs Klo zu gehen ... ich schaff es nicht, weil ich es einfach nicht wahrhaben will. Da kann ich mir noch so sehr vornehmen es das nächste mal zu tun, es wird nicht funktionieren. Das ist ein Problem für mich. Daher hat auch jeder meine Hochachtung, der es schafft auf die Toilette zu gehen. Der schon akzeptiert hat, das es diesmal halt passieren wird. Wie merlin im SOS Thread das so cool schaffte! Ich würde es nicht! Habt ihr einen Tipp für den Ernstfall, was ich tun kann um mich zu überwinden?

Benutzeravatar
Merlin
Beiträge: 193
Registriert: 14.09.2009, 08:38
Wohnort: Stuttgart

Re: Wie kann ich mich überwinden???

Beitragvon Merlin » 24.02.2012, 04:39

Hallo Luna,

ich glaube wenn du wirklich merkst das "es" passiert (und das merkt man deutlich, wie mir heut klar wurde)
gehst du automatisch ins Bad/ WC. Ich persönlich könnte es nicht ertragen in einen Eimer o.ä. zu spucken, weil ich erstes niemand dabei haben will und zweitens das nicht sauber machen will.

Vielleicht ist es bei dir auch anders aber ich glaube man hat automatisch den reflex ins Bad zu gehen, oder denkst du nicht?
Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
- Christian Morgenstern -

Luna26
Beiträge: 227
Registriert: 11.02.2010, 03:23

Re: Wie kann ich mich überwinden???

Beitragvon Luna26 » 25.02.2012, 20:35

Hallo merlin!
Danke für deine Antwort. Nein ich befürchte nicht dass ich ins Bad gehe wenn ich "es" spüre. In den 20 Jahren die ich inzwischen kotzfrei verbracht habe, hatte ich 2x ganz ernsthaft "das" Gefühl. 1x wurde es sogar so schlimm, dass es mich schon reckte auf der Couch! Außerdem hatte ich da die Befürchtung, dass ich es sowieso nicht mehr schaffen würde. Das täuscht allerdings denn ich glaube, wenn "das" Gefühl da ist, hat man noch genug Zeit um es sich am Klo "gemütlich" zu machen. Mein Mann beschreibt das immer so niedlich alla: "Dann versuch dich noch zu entspannen, denn du verkrampfst dann eh und leg etwas Klopapier bereit, für den fall, dass was danneben geht, bzw. wenns spritzt..." so locker würd ich das auch gern sehen. Das zweite Problem ist eben dass ich es einfach nicht wahrhaben will, dass ich mich demnächst übergeben muss. Ich lass es nicht zu dass ich es akzeptiere und sage "Na gut dann solls halt sein!" Aber ich würde es gern schaffen. Habt ihr noch weitere Tipps bitte!! :(

Nadya
Beiträge: 10
Registriert: 21.02.2012, 21:19
Wohnort: Würzburg

Re: Wie kann ich mich überwinden???

Beitragvon Nadya » 25.02.2012, 20:56

hallo Leute :)

ich bin neu hier und versuch hier mal was zu schreiben, hab noch keine Ahnung wies funktioniert...

Ich habe auch seit 18 Jahren nicht mehr .....

ich weiß nicht mehr wie es ist wenn es wirklich mal passieren will ^^
deswegen ist eben die Angst immer da, dass es evtl. beim kleinsten Magengrummeln sofort losgehen könnte...
ob man es unterdrücken könnte wenns wirklich raus möchte? ich hab keine ahnung...
bisher konnte ich es anscheinend durch Panikanfälle unterdrücken...

Ich weiß nicht wie lang man sowas aushalten kann?!

so erstmal abschicken um zu schaun obs geklappt hat :D

Trauriger_Engel

Re: Wie kann ich mich überwinden???

Beitragvon Trauriger_Engel » 25.02.2012, 21:17

Nadya hat geschrieben:
ob man es unterdrücken könnte wenns wirklich raus möchte?


Ich bin der Meinung wenn wirklich was raus will, dann kommt es auch. Ich habe einen sehr robusten Magen. Mir ist zwar ab und an mal richtig übel, wo ich denke es geht gleich los, aber es passiert dann nicht. Obwohl ich starken Speichelfluss ect. in dem Moment habe. Ich kann auch alles mögliche durcheinander essen, und mein Magen hält es aus. Mir wird weder übel, noch sonst was.

Aber ich bin realistisch, und weiß, wenn es kommen soll, dann kann ich es nicht verhindern. Das letzte mal übergeben musste ich mich 2007, nach einer Op. Davor hatte ich ca. 10 Jahre Ruhe. Ich habe versucht es zu verhindern, aber es hat alles nichts gebracht. Ab einen bestimmten Moment wusste ich: Es kommt, ob du willst, oder nicht! So ist das leider. Alles andere ist nur eine Wusnchvorstellung, auch wenn wir es nicht wahr haben wollen.

Es gibt Menschen wie ich, die Erbrechen selten. Es gibt welche, die neigen eher dazu.
Aber wenn wirklich was raus will, zb. wegen einer Lebensmittelvergiftung – dann kommt es auch.

Nadya
Beiträge: 10
Registriert: 21.02.2012, 21:19
Wohnort: Würzburg

Re: Wie kann ich mich überwinden???

Beitragvon Nadya » 25.02.2012, 23:10

ja bei mir ist es auch so, dass ich wild durcheinander futtern kann und es passiert zum Glück nichts.

Das trau ich mich natürlich nur in meinen eigenen 4 Wänden. Da kann ich essen so viel ich will und ich zwing mich auch dazu, weil ich sonst noch mehr ins Untergewicht abrutsche.... wenn ich zu Hause bin hab ich auch keine Angst mehr davor wenn es passieren würde, war nur am Anfang so. Allein der Gedanke dass ich noch lang genug Leben werde dass dies mit Sicherheit nochmal passieren wird... war für mich unbeschreiblich, fast wie ein Todesurteil...

In Wirtschaften bin ich von einer Pommes pappsatt und fühl mich als hätte ich Steine im Bauch und es fühlt sich an als würde der Körper das als Fremdkörper ansehen und dann denke ich das er sich selbständig macht und es loshaben will..

ja du weißt sicher selbst das manche Gefühle sehr kurios werden ^^

Trauriger_Engel

Re: Wie kann ich mich überwinden???

Beitragvon Trauriger_Engel » 25.02.2012, 23:20

Nadya hat geschrieben:
ja du weißt sicher selbst das manche Gefühle sehr kurios werden ^^


Ja, das weiß ich selber nur zu gut. Damit bist du hier nicht allein, keine Sorge. :wink:

Übrigens: Herzlich Willkommen. :)

silvy1978
Beiträge: 90
Registriert: 30.12.2011, 10:57

Re: Wie kann ich mich überwinden???

Beitragvon silvy1978 » 26.02.2012, 11:12

Hallo Luna!

Wenn der Körper etwas loswerden muß, dann tut er das auch! Egal, ob DU willst, oder nicht - das ist dann wie ein Reflex.

Ich kann nur von mir sprechen, aber wenn mir so übel ist, daß ich meine ich muß *****, dann geh ich freiwillig auf die Toilette (zur Sicherheit noch mit Kübel :roll: ). Ich will die Sauerei nicht auch noch im Wohnzimmer wegmachen müssen (- und dann ist die Gefahr der Ansteckung für andere auch noch größer)!!! :shock:

Sorry, aber Tipps hab ich keine - außer vielleicht, nicht soviel auf einmal zu essen :ja: .
Ich weiß auch nicht so recht, was du da hören willst?

LG,
Silvy

Luna26
Beiträge: 227
Registriert: 11.02.2010, 03:23

Re: Wie kann ich mich überwinden???

Beitragvon Luna26 » 26.02.2012, 11:59

Zugegeben ist auch etwas schwer... Keiner kann mir sagen wie ich mich in Akut-Situationen verhalten sollte wenn ich es dann eh nicht tue. :roll: Ich muss mir einfach gaaaaaanz fest, weiterhin, vornehmen, dass wenn es wieder passiert, auf die Toilette gehen und es zulassen. Aber ich wäre ja keine Emo wenn das so einfach wäre :wink:
Oh ja das mit dem weniger essen werde ich mir zu Herzen nehmen, besonders nach dem letztem mal! ;D

Janinchen_007

Re: Wie kann ich mich überwinden???

Beitragvon Janinchen_007 » 04.03.2012, 11:17

Bei mir wars auch so, wenn mir richtig schlecht war und ich dachte, ich müsse brechen, dass ich nicht aufs Klo bin, sondern zb. würgend im Bett saß. Aber als ich mich letztens schwangerschaftsbedingt übergeben habe (und das fühlt sich ganz anders an, als die Übelkeit, die ich vorher immer verspürt habe), da bin ich richtig schnell aufs Klo gerannt, weil ich einfach gemerkt habe, dass ich es nicht aufhalten kann. Das war wie ein Reflex. Vielleicht merkst du unterbewusst, dass du eigentlich noch gar nicht so weit bist, dass du brechen musst?

kimsi20

Re: Wie kann ich mich überwinden???

Beitragvon kimsi20 » 12.07.2012, 16:47

Hallo Luna,

das Problem kenne ich nur zu gut! Ich kann mich auch nicht überwinden zur Toilette
zu gehen, da zu knien mit dem Kopf auf der Brille.. ne unvorstellbar :x

Ich denke moementan oft dass es gleich passieren kann (auch zu hause) und stelle mir
dann immer einen Eimer bereit. Bisher blieb ich aber verschont.. Als Kind bin ich auch
immer zur Toilette gerannt, keine Ahnung war das jetzt ein Problem wäre.

Das letzte Mal ging es bei mir vor circa 1,5 Jahr los, weil ich in der ersten Uniwoche sonen
1 Tages Virus erwischrt habe. Komischerweise war das auch ne ganz andere Form der
Übelkeit, hab mich schlapp und benebelt gefühlt wie ein Gast im eigenen Körper.
Als ich von der Uni nach Hause kam ging es mir dann auch erstmal besser und ich dachte
alles ist gut. Ne halbe Stunde später kam mein Freund und mir wurde auf einmal wieder
totaal schlecht :x nett ne^^ :mrgreen: 2 Minuten später ging es denn los und ich wollte
partou nicht ins Bad, hab stattdessen aus dem Fenster gespuckt :oops: :oops: :oops:
12 schlafende Stunden später ging es mir wieder supi aber die Sauerei wegzumachen
war echt toll und ich hab mich sooo geschämt :| :| :|

Ins Bad will ich wie gesagt trotzdem nicht :| Müsste man mal analysieren :mrgreen:

Benutzeravatar
Bellchen
Beiträge: 347
Registriert: 22.01.2009, 23:22

Re: Wie kann ich mich überwinden???

Beitragvon Bellchen » 13.07.2012, 16:47

Ich hab noch nie im Bad gekotzt, eigentlich immer nur vom Bett aus in einen Eimer, weil ich, wenn es mir so schlecht geht, mich kaum noch bewegen kann, weil ich dann denke es kommt jeden Moment. und dann bin ich wie erstarrt. Ich bewundere das auch immer, wie das andere immer noch zur Toilette schaffen.

expanse
Beiträge: 179
Registriert: 07.04.2010, 22:47
Wohnort: Unterfranken

Re: Wie kann ich mich überwinden???

Beitragvon expanse » 13.07.2012, 18:04

ich kann mich nur daran erinnern wie ich als Kind immer ins bett gebrochen habe und dann zur toilette ging und noch mal gebrochen hatte. Wenn mir jetzt shclecht ist, besonders wenn es nachts ist, habe ich immer einen eimer am Bett den ich aber noch nicht brauchte *zum glück* letztes jahr hatte ich aber ein brechreiz und hab volle lotte mega gewürgt im bett, immer nach links :/ ich will auch nicht ins bad gehen und will es so lange nicht wahrhaben, emga doof :( ich hab echt angst das ich mal meinen freund ankotze, der neben mir (links) liegt^^
Liebe Grüße aus dem schönen Unterfranken :)

entschuldigt eine Tippfehler :/ ich bin manchmal so schnell im schreiben, dass das leider oft passiert :/ ^^

Luna26
Beiträge: 227
Registriert: 11.02.2010, 03:23

Re: Wie kann ich mich überwinden???

Beitragvon Luna26 » 14.07.2012, 09:37

@expanse: Versuch nach rechts zu würgen oder tauscht die seiten :lach:
Ach ich versteh das alles so gut! Mein Mann sagte zu mir er wäre echt voll sauer wenn ich ins Bett oder auf die Couch oder sonst wohin kotzen würde obwohl ich WÜSSTE das mir schlecht ist und ich SPÜRE dass ich kotzen muss... Wie gesagt, vornehmen das nächste mal auf die Toilette zu gehen und es dann auch tatsächlich zu tun sind zwei völlig unterschiedliche Sachen... :roll:

expanse
Beiträge: 179
Registriert: 07.04.2010, 22:47
Wohnort: Unterfranken

Re: Wie kann ich mich überwinden???

Beitragvon expanse » 14.07.2012, 09:46

:D:D okay, aber ich hof mal, dass ich boch laaaange damit warten muss xD

mein freund wäre glaub ich auch sauer, er ist e shcon sauer weil mir jeden Tag schlecht ist oder ich recht starke schmerzen unterm brustbein ahbe (reizmagen bedingt) und ich jeden Tag ein wehwechen habe. Ich denke, er würde es fr mich auch nciht wegwischen, damit ich mich wohl überwinden muss es selbst zu tun. :evil:
Liebe Grüße aus dem schönen Unterfranken :)

entschuldigt eine Tippfehler :/ ich bin manchmal so schnell im schreiben, dass das leider oft passiert :/ ^^


Zurück zu „Alltag mit Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste