Pille

Zwischenmenschliches, Schwierigkeiten durch Schule oder Arbeit, eigene Macken und die Suche nach Gemeinsamkeiten, lustige Situationen oder auch mal unangenehme... - das alles ist genau hier richtig!

Moderatoren: Basti, Dianati, *

Thine

Re: Pille

Beitragvon Thine » 14.07.2010, 12:34

Mhm, ich habe die Pille von 16 bis 21 (Valette) genommen. Danach hab ich sie abgesetzt, weil ich für ein halbes Jahr Antibiotika nehmen sollte (Langzeittherapie wegen chron. Blasenentzündung). Daraufhin zeigte sich, dass ich ohne Pille ne Hormonstörung habe. Nicht nur, dass ich starke Akne hatte, ich hab meine Tage nicht bekommen oder zumindestens immer viele Wochen zu spät und immer anderes. Also mal nur zwei Tage und mal zwei Wochen. Je länger ich sie nicht genommen habe, desto schlimmer wurde es. Jetzt wo ich wieder ein anderes Präparat nehme, ist das weg und alles geregelt. Wenn ich ehrlich bin, würde ich sonst aber auch keine Pille nehmen, weil dieses Tablettenschlucken nervt und ich natürlich auch weiß, was ich meinem Körper damit zumute. Da die Pille für mich aber keine negativen Nebenwirkungen mit sich bringt, werde ich erstmal damit bleiben.

Plumquatsch
Beiträge: 485
Registriert: 16.11.2007, 12:32

Re: Pille

Beitragvon Plumquatsch » 14.07.2010, 13:20

@ thine: die hormonstörung entsteht ja erst durch die Einnahme der Pille, der körper verliert ja so langsam die "kraft" sich selbst zu regulieren, den zyklus etc. weil er ja immer irgendwie fremdgesteuert wurde. kein wunder das DANACH ERSTMAL chaos herrscht! Es sollte echt mehr aufklärung herrschen

und was war denn das für ein Arzt der dich ein halbes jahr wegen chronischer BE mit AB behandelt hat. über sowas kann ich echt nur den kopf schütteln. da gibt es viel wirkungsvollere MEthoden die besser greifen, keine Nebenwirkungen haben etc...ABER ich glaube die ärzte haben einfach soviel Angst vor ihrer Konkurrenz und weichen auch nie von ihrem Schema ab auch wenn sie wissen das es nicht wirklcih richtig und gesund ist :(
!Angst ist die Herausforderung das Glück zu finden

Thine

Re: Pille

Beitragvon Thine » 14.07.2010, 18:18

@Plumquatsch
Ja, du hast sicher recht, dass die Pille im Laufe der Jahre den Hormonhaushalt durcheinander bringt. Allerdings ist es mit der Akne und den Zyklusstörungen im Laufe der Pille-freien-Zeit immer schlimmer geworden (hab über ein Jahr nichts genommen), so dass ich mir nicht anders zu helfen wusste. Na ja, es haben zwei Ärzte entschieden, einmal mein Frauenarzt und auch der Urologe. Es hat zunächst auch geholfen, aber jetzt muss ich wieder hin, weils immer noch nicht gut ist. Keine Ahnung, ich glaub, ich soll jetzt sonne Desensibilisierungskur machen, also damit ich immun werd gegen die Erreger. Na mal sehen.

Benutzeravatar
Mmh
Beiträge: 49
Registriert: 27.01.2008, 13:30

Re: Pille

Beitragvon Mmh » 14.07.2010, 18:27

Plumquatsch hat geschrieben: Es sollte echt mehr aufklärung herrschen


Finde ich auch. Hat mir je mal jemand gesagt, dass die Pille mich für den Rest meines Lebens beeinflussen kann (hinsichtlich Libido, Hormonhaushalt), steht das in der Packungsbeilage? Ne. Ich bin ja dankbar dafür, dass meine Pubertät durch die Pille erträglicher wurde (Akne), aber dieses leichtfertige Verschreiben regt mich auf. Ich war 14, da denkt man über sowas eben noch nicht nach :roll:

Benutzeravatar
blondie1982
Beiträge: 528
Registriert: 28.03.2009, 23:57
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Pille

Beitragvon blondie1982 » 15.07.2010, 07:29

Hinzu kommt auch noch, dass man eigentlich immer vor der ersten Pilleneinnahme nen Hormontest machen sollte, es gibt Frauen die das sogenannte PCO Syndrom haben. Die dürften eigentlich gar keine Pille nehmen. Meine Schwester hat das z.B. das wurde aber erst vor ein paar Jahren fetgestellt. Sie hat immer mehr und mehr zugenommen (1,65/110 kg), seit sie damals die Pille genommen hatte. Ging auch mit Sport nicht weg. Hatte starke Hormonstörungen und Probleme.

http://www.qualimedic.de/pco_syndrom.html

Ich finde es aunverantwortlich wie Ärzte zeitweise damit umgehen. Meiner sagt mir ständig ich hätte das nicht, dabei treffen mehrere Symptome zu und es ist angeblich erblich.
Das Schicksal ereilt einen oft gerade auf den Wegen, die man eingeschlagen hat, um ihm zu entgehen.
Jean de la Fontaine

Mareike
Beiträge: 130
Registriert: 03.11.2008, 22:08

Re: Pille

Beitragvon Mareike » 15.07.2010, 10:14

Ich wollte auch nochmal was dazu sagen... bzg Kupferspirale. Ich hab sie mir ja am 2 Juli einsetzen lassen... hatte fast 10 Tage lang meine Tage..normalerweise nur so 3-5 Tage... und schlimme krämpfe 3 Tage lang und bis jetzt immer noch leichtes ziehen im Unterleib und fast jedentag mal schmierblutungen.... ich hoffe das gibt sich noch und bleibt jetzt nicht so :roll: Ne Freundin von mir hatte garnicht so Probleme... sie hatte nur etwas starker ihre Tage nach dem einsetzen aber danach wars auch gut... naja jeder ist verschieden..mal abwarten ... ist ja noch nicht so lange her^^....

Lg Mareike

Dianati
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 617
Registriert: 01.11.2008, 21:34

Re: Pille

Beitragvon Dianati » 15.07.2010, 12:23

blondie1982 hat geschrieben:Hinzu kommt auch noch, dass man eigentlich immer vor der ersten Pilleneinnahme nen Hormontest machen sollte, es gibt Frauen die das sogenannte PCO Syndrom haben. Die dürften eigentlich gar keine Pille nehmen. Meine Schwester hat das z.B. das wurde aber erst vor ein paar Jahren fetgestellt. Sie hat immer mehr und mehr zugenommen (1,65/110 kg), seit sie damals die Pille genommen hatte. Ging auch mit Sport nicht weg. Hatte starke Hormonstörungen und Probleme.

http://www.qualimedic.de/pco_syndrom.html

Ich finde es aunverantwortlich wie Ärzte zeitweise damit umgehen. Meiner sagt mir ständig ich hätte das nicht, dabei treffen mehrere Symptome zu und es ist angeblich erblich.



Das kannst du so verallgemeinernd aber auch nicht sagen, denn bei PCO wird auch oft die Pille verschrieben um die Ausmaße in Grenzen zu halten.....Eine schwangerschaft z.B. ist oft viel einfacher und schneller möglich nach einer solchen Behandlung...
Was nicht heißen soll die Hormontests sollen nicht gemacht werden...nur kannst du es nicht auf PCo pauschalisieren, auch da muss immer abgewogen werden....
LG Dianati
Moderatorin

Benutzeravatar
blondie1982
Beiträge: 528
Registriert: 28.03.2009, 23:57
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Pille

Beitragvon blondie1982 » 15.07.2010, 14:43

Ah ok. Sorry, mir wurde das so gesag. Dann tut es mir leid für die Fehlinfo.
Das Schicksal ereilt einen oft gerade auf den Wegen, die man eingeschlagen hat, um ihm zu entgehen.
Jean de la Fontaine

Dianati
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 617
Registriert: 01.11.2008, 21:34

Re: Pille

Beitragvon Dianati » 15.07.2010, 17:01

Ist ja nicht wild, die Grundinfo ist ja völlig korrekt, es sollte nicht einfach so etwas wie die Pille verschrieben werden ohne zu wissen was sache ist, und PCO ist so vielfältig, da scheiden sich die geister :wink:
LG Dianati
Moderatorin

Benutzeravatar
blondie1982
Beiträge: 528
Registriert: 28.03.2009, 23:57
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Pille

Beitragvon blondie1982 » 16.07.2010, 14:17

Aber da sieht man mal wieder wie Ärzte sich ausdrücken und was sie erzählen. Kann ich nur den Kopf schütteln.
Das Schicksal ereilt einen oft gerade auf den Wegen, die man eingeschlagen hat, um ihm zu entgehen.
Jean de la Fontaine

Sorrow
Beiträge: 223
Registriert: 05.12.2009, 22:02

Re: Pille

Beitragvon Sorrow » 19.07.2010, 10:49

so der erste streifen ist durchgenommen ud ich muss sagen würde sagen alles gut gelaufen...abwarten wie es weiter geht ;)

Benutzeravatar
Mmh
Beiträge: 49
Registriert: 27.01.2008, 13:30

Re: Pille

Beitragvon Mmh » 21.07.2010, 16:16

Mir ist seit einer Woche früh übel (was aber weggeht, sobald ich mich überwunden habe, etwas zu essen) und ich hab manchmal auch so einen Ekel vor Lebensmitteln.
Habe jetzt im Internet gelesen, dass das auch vorkommen kann, wenn man die Pille abgesetzt hat - kennt das jemand von Euch? Wie lange hat's gedauert, bis das wieder weg war?

berniebaby
Beiträge: 35
Registriert: 13.05.2010, 12:50
Wohnort: Allgäu

Re: Pille

Beitragvon berniebaby » 13.03.2012, 11:53

So ich hab diesen alten Thread wieder gefunden.
Habe jetzt seit ein paar Tagen den Nuvaring und mir ist immer ein bisschen schlecht.
Kann natürlich auch vom Kopf her kommen, aber sicher kann man sich ja nicht sein :)
Jetzt wäre meine Frage, ob eine von euch mittlerweile zum Nuvaring gewechselt hat?
Wäre schön, ein paar nette "Ratschläge" zu bekommen.

:biggrin: :biggrin: :biggrin:

Janinchen_007

Re: Pille

Beitragvon Janinchen_007 » 13.03.2012, 13:08

Nein, ich habe den Nuvaring noch nicht genommen. Meine Freundin aber und sie hat den während der Regel drin gelassen und dann versehentlich mit ihrem Tampon rausgezogen und ab damit ins Klo, das nicht mitbekommen und nun ist sie schwanger. Da muss man dann natürlich aufpassen. :mrgreen:

Sorrow
Beiträge: 223
Registriert: 05.12.2009, 22:02

Re: Pille

Beitragvon Sorrow » 13.03.2012, 14:56

Ich nehme auch weiterhin die Pille und auch immernoch die gleiche!


Zurück zu „Alltag mit Emetophobie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast