Gefühle und Gedanken spielen verrückt.

Alles rund um Emetophobie, dass sonst nirgendwo hinpasst!

Moderatoren: Basti, *

Sternschnuppe2004
Beiträge: 37
Registriert: 27.09.2013, 04:13

Gefühle und Gedanken spielen verrückt.

Beitragvon Sternschnuppe2004 » 11.08.2014, 22:52

Hallo
ich schreibe jetzt hier weil ich grade nicht weiß wohin mit mir.
Ich bin noch in einem anderen Forum da kennt aber keiner Emotophobie und man bekommt leider nur dumme Kommentare.
Ich bin im Moment sehr durcheinander .
Ich leide seit ich ca 14 bin an Emotophobie das es dafür einen Namen gibt weiß ich seit ca 5 Jahren.
Durch die Emo habe ich damals meine Schule und auch Ausbildung abgebrochen.
Es wurde damals als Schulangst diagnostiziert.
Es gab Phasen wo es mir gut ging und dann Phasen wo es mir schlecht ginh.
Mittlerweile habe ich 2 Kinder 2 Mädchen eine wird 6 und die kleine ist grade 3 geworden, ich liebe beide über alles, doch der Alltag ist nicht leicht.
Mein Mann muss viel arbeiten er ist in der Gastronomie , meine Eltern haben auch kaum Zeit oder wollen es nicht.Meine Oma und mein Onkel die mir sehr viel bedeutet haben sind letztes Jahr beide gestorben.
Eigentlich bin ich ziemlich auch mich gestellt .
Leider geht es mir grade im Moment auch ehr schlecht sobald was ansteht bekomme ich schon Tage vorher Bauchschmerzen und mir wird übel bin dann sehr unruhig auch innerlich.
Meine große hat jetzt bald Einschulung ich wünsche mir das es ein toller Tag wird.
Sie ist so verständnisvoll unterstützt mich auch oft dabei ist sie ein Kind und soll das gar nicht.
Ich will eig nur das diese Panik aufhört dieses durcheinander einfach normal sein aber wie????
Ich hatte eine Therpeutin mit der ich nicht so gut klar kam jetzt bin ich auf der suche nach einer neuen.
Meine Hausärztin hat auch jetzt Blut abgenommen ob da alles ok ist.
Was macht ihr in so Situationen wo ihr Panik habt?
Ich nehme viel vomacur, meine Mann sagt schon ich bin abhängig aber das ein Kreislauf wäre die Angst nicht würde es keine Panikattaken geben und somit auch keine Tabletten.
Meine große kommt jetzt in die Schule ich freue mich mit ihr aber im Hintergedanken ist immer die Panik , oft denke ich hoffentlich übertrage ich das bicht auf sie.
Bisher ging es einigermaßen sie war kein Kindergartenkind.
Was soll ich nur tun um besser klar zu kommen?
Gibt es irgendwelche Tricks??
Im oktober fliegen wir wieder zur Familie von meinem Mann auch da habe ich schon Panik ich liebe die Leute dort sehr aber keiner versteht was mit mir los ist warum mir andauernd übel ist und ich Bauchschmerzen habe.
Hier habe ich nur meinen Mann aber ich hab angst das er das irgendwann nicht mehr mitmacht wenn man immer nur hört mir gehts schlecht ich kann nicht ist das ja nicht schön im gegenteil.
Vll habt ihr ein paar tips das diese Panik besser wird.
lg
Eigentlich stehe ich

moonshine
Beiträge: 25
Registriert: 04.07.2011, 15:39

Re: Gefühle und Gedanken spielen verrückt.

Beitragvon moonshine » 16.08.2014, 17:16

Hallo,

klingt alles sehr bekannt was du da erzählst.
Aber wenn ich dir mal Mut machen darf.. wenn du es trotz der Emo geschafft hast 2 Kinder zu bekommen und diese zu erziehen trotz Kinderkrankheiten usw. bist du der Emo doch schon ein Riesenstück entgegen gegangen :) Also das könnte ich mir momentan absolut nicht vorstellen. Da hätte ich viel zu große Angst.
Das du dir eine neue Therapie suchst ist schonmal sehr gut! Aber viele Tricks gibt es da leider nicht. Es gibt nunmal leider viele von den Menschen die das absolut nicht verstehen können...was irgendwie ja sogar verständlich ist. Wenn ich mir überlege ich wäre gesund und jemand anders würde mir von seiner Emo erzählen, wäre das für mich wahrscheinlich auch ziemlich unvorstellbar wieso man so große Angst davor haben kann ;)
Du musst "einfach" an dich selbst glauben. Was ist vielleicht mit einer guten Freundin die dich unterstützen kann und der du dich anvertrauen kannst? Über das Problem zu reden machts mir oft einfacher...
Und in den Urlaub zu fliegen ist bestimmt machbar! Ums nochmal zu betonen, du hast zwei Kinder!!! Und das mit Emo. Finde ich weltklasse! Sei stolz auf dich!

Sonst versuche es vielleich tmal mit Autogenem Training und Progressiver Muskelentspannung. Da du ja häufig schon vor Terminen Probleme bekommst, könnte dir das vielleicht helfen ein bisschen zu entspannen :)

Sternschnuppe2004
Beiträge: 37
Registriert: 27.09.2013, 04:13

Re: Gefühle und Gedanken spielen verrückt.

Beitragvon Sternschnuppe2004 » 16.08.2014, 21:00

Danke für deine Antwort.
Ja ich habe 2 wundervolle Kinder .
Die Schwangerschaften waren prima obwohl ich bei beiden sehr starke Übelkeit hatte aber ich wusste warum daher ging das eigentlich.
Kinderkrankheiten hatten wir bisher nicht.
Einmal Magen Darm hatten beide Kinder und mein Mann muss dazu sagen meine große war auch nicht im Kindergarten aber sie kommt jetzt zur Schule und eigentlich freue ich mich auch auf diese Zeit aber leider überwiegt in manchen Momenten die Angst das sie mit MD nach Hause kommt.Das mit dem autogenen Training werde ich mir mal anschauen.
Lg


Zurück zu „Gedankenwirrwarr“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast