Verzweifelt...

Alles rund um Emetophobie, dass sonst nirgendwo hinpasst!

Moderatoren: Basti, *

sandra92
Beiträge: 36
Registriert: 17.06.2013, 15:59

Verzweifelt...

Beitragvon sandra92 » 18.07.2013, 23:38

Huhu... Sorry, das ich das Forum so voll spam, aber mir geht's einfach so miserabel.
Und ich fühl mich grade so allein.
Ich habe heute angefangen, egal wie es mir geht, 3kl. Mahlzeiten am Tag zu essen. Mir ist eig eh immer so Dauerschlecht, aber ich weiß das regelmäßiges Essen wichtig ist. Wie dem auch sei.

Mir ist soooo übel. Und ich will mich nicht ablenken, ich weiß ich muss mich der Sache stellen. Aber ich kann mich jetzt ich hinlegen un mir vielleicht ein Eimer neben's Bettchen stellen. Mein Verstand sagt zwar schon das es am logischten wäre, aber ich kann nicht! Zu mal, ich mir ja eigentlich total sicher bin, das es nix körperliches sein kann.

Ich verzweifel an dieser Angst langsam.

Puuuh...ich musste das jetzt loswerden. Danke fürs lesen :)

Benutzeravatar
Sase
Administrator
Administrator
Beiträge: 6347
Registriert: 22.05.2003, 02:19
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

AW: Verzweifelt...

Beitragvon Sase » 19.07.2013, 00:34

Das find ich klasse dass du dein verhalten bzgl. essen reguliert. Erlaub dir doch vielleicht eine Zeit dich abzulenken. Hauptsache du isst erst mal wieder normal. im zweiten Schritt lernt du dann es auszuhalten...
Niemand wird kommen, um dir zu helfen - Du musst es selbst tun!

sandra92
Beiträge: 36
Registriert: 17.06.2013, 15:59

Re: Verzweifelt...

Beitragvon sandra92 » 19.07.2013, 06:18

Irgendwie ist es ja auch logisch, das die Dauerübelkeit nich so schnell verschwindet und schon garnich nur weil ich jetzt esse.
Aber es wird halt immer schlimmer hab ich das Gefühl.

Weiß nich was ich noch dagegen machen kann, ich versuch schon so gut es geht die Angst zuzulassen und.zu ergründen wo sie herkommt. Nur leider ist mir 24/7 so übel, wirklich sooo übel, das ich das nich hinkruege...

Mutti82
Beiträge: 123
Registriert: 15.01.2013, 18:18

Re: Verzweifelt...

Beitragvon Mutti82 » 19.07.2013, 21:44

Hey, ich habe sowas früher auch gehabt. Mir hat immer geholfen mich ganz ruhig auf den Rücken zu legen, mir eine Wärmflasche auf den Bauch zu legen (oder auch nur die flachen Hände) und ganz bewusst ein und aus zu atmen. Und dann habe ich mir meistens meinen Lieblingsfilm oder meine Lieblingsmusik angehört.Das hat immer gut geholfen, so konnte ich damals wieder besser essen.
Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben, zu leben.
"Mark Twain"

Benutzeravatar
Sase
Administrator
Administrator
Beiträge: 6347
Registriert: 22.05.2003, 02:19
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Verzweifelt...

Beitragvon Sase » 19.07.2013, 22:20

Es wird sich schon automatisch bessern, wenn du regelmäßig und ausgewogen isst. Du musst echt nur eine (ganze) Weile durchhalten...
Niemand wird kommen, um dir zu helfen - Du musst es selbst tun!

sandra92
Beiträge: 36
Registriert: 17.06.2013, 15:59

Re: Verzweifelt...

Beitragvon sandra92 » 19.07.2013, 22:40

Heut is es eben leider nich so gut geglückt.. Aber will mich davon auch nich zu sehr runter ziehen lassen.

Immerhin hab ich gegessen, und das sogar gesund. :)

@Mutti82: Leider dauert es ja den ganzen Tag an, aber ich werde es mal ausprobieren.
Das mit der Atmung habe ich schon probiert, und das hat bis jetzt eher nich gewirkt.. :?

cheryvette

Re: Verzweifelt...

Beitragvon cheryvette » 24.07.2013, 14:21

Hast Du derweilen eine Möglichkeit gefunden, damit klar zu kommen. Ich glaube gerne daß das recht problematisch ist. Das mit der Lieblingsmusik kann bestimmt gut helfen. Dasandere ist natürlich anfangs auch eine Hilfe. WennDich ein Eimer zusehr daran erinnert, was passieren könnnte, stelle eine Bodenvase in die Nähe, das ist weniger assoziierend und man kann sie im Notfall auch gut wieder reinigen.
Etwas anderes würde wahrscheinlich auch viel helfen aber es würde für Dich kaum machbar sein. Du müßtest Dir einfach saagen, daß es kein Problem wäre, wenn Du erbrechen müßtest und einfach nicht daran denken bzw.denken. Wenn was passiert, habe ich was da und es ist nicht weiter schlimm und wenn nicht umso besser. Aber ich weiß wie schwer das für Dich sein kann. Ich habe durch meine Bulimie teilweise ähnliche Probleme in der Angst,ich könnte etwas essen müssen und dann kotzen müssen und wäre nicht an einem geschützten Ort wo mich niemand sehen kann. Ich habe mir einfach eine Ausrede zurechtgelegt und die beruhigt mich in soweit, daß ich es ertragen kann.

Benutzeravatar
Sase
Administrator
Administrator
Beiträge: 6347
Registriert: 22.05.2003, 02:19
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

AW: Verzweifelt...

Beitragvon Sase » 24.07.2013, 14:29

@cheryvette: Bitte stell dich im Vorstellungsforum vor! Danke!
Niemand wird kommen, um dir zu helfen - Du musst es selbst tun!

sandra92
Beiträge: 36
Registriert: 17.06.2013, 15:59

Re: Verzweifelt...

Beitragvon sandra92 » 26.07.2013, 14:34

Also, eine Woche zieh ich das jetzt schon durch.. bis auf einen Tag, hab ich relativ regelmäßig 3 Mahlzeiten gegessen. Letztens sogar eis, Schokolade und Kuchen am selben Tag. Und gestern dann, als es mir mall wieder kotzübel war, hab ich mir einfach n schokopudding genomm und ihn sogar aufgegessen. War nich leicht, aber ich lebe noch.. :D

Die Angst war immer noch da, genauso wie die starke Übelkeit, aber ich bin trotzdem ziemlich stolz auf mich. :ja: :lach:

mimi
Beiträge: 642
Registriert: 14.04.2013, 14:43

Re: Verzweifelt...

Beitragvon mimi » 26.07.2013, 17:54

Darüber, ob Kuchen, Pudding und Eis jetzt besonders ausgewogen sind, kann man wahrscheinlich streiten ;-)
aber: Respekt, dass du das durchziehst - mach weiter so!
Lady Angst bittet zum Tanz, ich nehm die Beine in die Hand - ich sing nie mehr die alten Lieder und ich brenne den Tanzsaal nieder!

sandra92
Beiträge: 36
Registriert: 17.06.2013, 15:59

Re: Verzweifelt...

Beitragvon sandra92 » 26.07.2013, 18:32

Meeeensch, das war so nicht gemeint. Eher das ich stolz drauf bin, sowas wie eis gegessen zu haben. :D war ja nich die Hauptmahlzeit an dem Tag.. :)

Danke trotzdem. :)


Zurück zu „Gedankenwirrwarr“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast