Die Suche ergab 611 Treffer

von Sase
15.12.2014, 10:05
Forum: Emetophobie und Kinder
Thema: warum hinterher angst
Antworten: 2
Zugriffe: 1895

Re: warum hinterher angst

Das ist wahrscheinlich ähnlich, wie beim eigenen Erbrechen. In der Regel überleben das Emos doch ganz gut und fanden es nicht mal schlimm. Das steht aber im Widerspruch zu dem, was sich der Kopf über all die Jahre ausmalte, wie schrecklich etwas ist. Ergo denkt man irgendwie, das war ja gar nicht so...
von Sase
15.12.2014, 09:59
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Alltag, Schwindel, Angst usw
Antworten: 44
Zugriffe: 7118

Re: Alltag, Schwindel, Angst usw

Theoretisch (und praktisch) ist das möglich, so wie dariusbritt schreibt :tot: allerdings muss man dabei z.B. beim Erbrechen einatmen und sich "verschlucken" (klingt komisch, aber sowas gibt es wohl). Das muss man unterscheiden vom stinknormalen Erbrechen, bei dem man zwar zeitweise (eigen...
von Sase
14.12.2014, 21:19
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Raus rennen
Antworten: 6
Zugriffe: 2757

Re: Raus rennen

Vielleicht ist das einfach eine Folge des natürlichen Fluchtreflexes der bei vielen bei Panik einsetzt. Das Hirn verknüpft die oft gemachte Erfahrung, dass man weg will ("muss") und nicht kann und die "Lösung" ist dann einfach, sich schon vorher einen Weg zu suchen oder möglichst...
von Sase
11.12.2014, 22:58
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Alltag, Schwindel, Angst usw
Antworten: 44
Zugriffe: 7118

Re: Alltag, Schwindel, Angst usw

@tigermaus: Manchmal nur 1/4 um das Gefühl von Sicherheit zurück zu gelangen. Sehr gut beschrieben. Das nennt man auch "Scheinsicherheit", also gerade dann, wenn das ganze nur eine psychologische WIrkung hat und physiologisch bzw. medizinisch eigentlich vollkommen unsinnig ist. Es hat eine...
von Sase
11.12.2014, 22:05
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Alltag, Schwindel, Angst usw
Antworten: 44
Zugriffe: 7118

Re: Alltag, Schwindel, Angst usw

In welchen Situationen denn? Und was sagt dein Arzt?
Einseitige Ernährung ist halt wirklich schwierig. Immer das selbe zu essen ist im Grunde nicht schlimm, wenn es sich um eine voll ausgewogene Zusammenstellung handelt (tut es aber in der Regel nicht).
von Sase
11.12.2014, 22:04
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Alltag, Schwindel, Angst usw
Antworten: 44
Zugriffe: 7118

Re: Alltag, Schwindel, Angst usw

@Tigermaus: :top: dass du von den Mitteln wegkommen willst! Antibrechmittel bringen nicht nur "nix bei Angst", sondern sie fördern Angst sogar (kannst du auch selbst im Beipackzettel lesen) und führen dann oft in eine echte Angst-Spirale. Aber wenn ich dich richtig verstehe, nimmst du sie ...
von Sase
11.12.2014, 21:55
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Alltag, Schwindel, Angst usw
Antworten: 44
Zugriffe: 7118

Re: Alltag, Schwindel, Angst usw

Was ist die Ursache deines Schwindels?
Nebenwirkungen von Medikamenten? Chronische Hyperventilation? Schlechte Ernährung?....?
Das kommt ganz auf die Ursache an, welche Maßnahme am besten hilft!
von Sase
11.12.2014, 21:54
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Verschweigen von MGD
Antworten: 6
Zugriffe: 2718

Re: Verschweigen von MGD

Ich denke, du solltest in erster Linie einfach mal darüber nachdenken, wie es das Vertrauensverhältnis zwischen euch beeinflusst. (Sicherlich hat auch dein Vater miese gefühle gehabt, als du dich dann angesteckt hattest). Und dich fragen, was tatsächlich einfacher ist - dass die Leute offen mit dir ...
von Sase
11.12.2014, 21:50
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Und dann ist es einfach passiert ...
Antworten: 5
Zugriffe: 1797

Re: Und dann ist es einfach passiert ...

:top: Das klingt wirklich sehr positiv!
Vielleicht magst du ja irgendwann mal den anderen hier wichtige Etappen deines Weges raus aus der Angst beschreiben.
von Sase
10.12.2014, 13:00
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Wie meistert ihr es?
Antworten: 3
Zugriffe: 1118

Re: Wie meistert ihr es?

Ich finde, man sieht es viel besser daran, wenn man sich vergegenwärtigt, wieviele Tage seines Lebens man unnötig in Angst verbracht hat (dafür, dass man in letzter Konsequenz an den einzelnen Tagen, an denen es nötig gewesen wäre, eh nichts hätte ändern können ;-()...
von Sase
02.12.2014, 21:37
Forum: Schwarzes Brett
Thema: WhatsApp Gruppe für Betroffene von 11 - 18
Antworten: 9
Zugriffe: 3019

Re: WhatsApp Gruppe für Betroffene von 11 - 18

Wir richten ja bald das Forum für Jugendliche ein! Wenn ihr Tipps braucht oder Fragen hab, könnt ihr euch da auch einfach melden dann! Könnt ihr natürlich auch jetzt schon tun(!)
von Sase
01.12.2014, 16:32
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Emetophobie, mein "Leben" und ich...
Antworten: 2
Zugriffe: 1191

Re: Emetophobie, mein "Leben" und ich...

Hallo Häschen, also, das was du zwischen den Zeilen schreibst, reicht ja eigentlich schon, um nachzuvollziehen, warum es jemanden allgemein schlecht geht - wer sagt denn, dass du schlecht bist, zu fett bist, nichts wirst....? Mich würde es eigentlich eher wundern, wenn es dir unter solchen Bedinunge...
von Sase
28.11.2014, 14:31
Forum: Schwarzes Brett
Thema: Emetophobie Reportage
Antworten: 7
Zugriffe: 2815

Re: Emetophobie Reportage

Ja, einfach anklicken.
von Sase
27.11.2014, 20:43
Forum: Therapie, SHGs & Medizinisches
Thema: Rob Kelly - "Cure your emetophobia and Thrive"
Antworten: 15
Zugriffe: 4813

Re: Rob Kelly - "Cure your emetophobia and Thrive"

Eigentlich ist schon alles gesagt, was ich auch einbringen würde. Ich stimme mainzerin und ohlone zu und auch dariusbritt. Ich möchte mal noch hinzufügen, dass ich das ganze hinzukommend noch etwas propagandistisch finde. Und dann mal noch am Rande - ich finde es ziemlich unwissenschaftlich Emetopho...
von Sase
24.11.2014, 15:02
Forum: Emetophobie und Kinder
Thema: Wird es nie besser?
Antworten: 2
Zugriffe: 2024

Re: Wird es nie besser?

Wie geht es euch denn heute? Ich denke, dass du dir deine Fragen auch selbst beantworten kannst - es gibt im Grunde keine Krankheit bei der sich unweigerlich jeder in Reichweite ansteckt und die inkubationszeit bei MDV sind höchst unterschiedlich und variieren bis zu über einer Woche. Das zu wissen ...

Zur erweiterten Suche