Die Suche ergab 160 Treffer

von dariusbritt
02.01.2016, 15:17
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Haustiere und Emo
Antworten: 11
Zugriffe: 1934

Re: Haustiere und Emo

Ich habe mittlerweile auch seit 5 Jahren ein Katzentier im Haus. Ich habe mir um ehrlich zu sein vorher keine allzu großen Gedanken über das Wegmachen von Kotze oder ähnlichem gemacht. Anfangs war das auch absolut kein Problem, einfach weil es nicht vorkam. Viel schlimmer war der anfängliche Durchfa...
von dariusbritt
16.12.2015, 09:05
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Was ist das Schlimmste an Übelkeit/Übergeben für euch?
Antworten: 7
Zugriffe: 2239

Re: Was ist das Schlimmste an Übelkeit/Übergeben für euch?

Mir wäre es zwar auch peinlich mich in Anwesenheit anderer zu übergeben, aber ich glaube noch im "normalen" Rahmen. Kann mir echt nicht vorstellen, dass sich andere damit brüsten würden, in einem wichtigen Meeting auf den Tisch oder beim Einkaufen in den Laden gekotzt zu haben. DAS wäre so...
von dariusbritt
25.11.2015, 00:00
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Ein kleines bisschen stolz
Antworten: 2
Zugriffe: 916

Re: Ein kleines bisschen stolz

Also Leidensgenossen habe ich noch keine getroffen. Ich kenne das aber auch, dass es mir leichter fällt, meine Angst in den Hintergrund zu stellen, wenn ich Verantwortung für andere übernehme(n muss). Da überwiegt dann das Verantwortungsvewusstsein. ;) Das klappt leider nicht immer, aber oft gelingt...
von dariusbritt
18.11.2015, 20:06
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Je besser es mir geht, desto tiefer falle ich
Antworten: 48
Zugriffe: 8054

Re: Je besser es mir geht, desto tiefer falle ich

Hallo Maripoosaa :) am besten machst du einen eigenen Thread auf. Hier passt es nicht ganz so gut zum eigentlichen Thema und du bekommst wahrscheinlich auch mehr antworten auf deine Fragen.
von dariusbritt
27.09.2015, 23:22
Forum: Wege aus der Emetophobie
Thema: Konfrontstionstherapie
Antworten: 2
Zugriffe: 1337

Re: Konfrontstionstherapie

Welche Art der Konfrontation meinst du denn? Speziell bei Emetophobie gibt es da ja mehrere Möglichkeiten: Konfrontation mit den Situationen, die man aufgrund der Angst vermeidet (einkaufen, Verkehrsmittel etc), Konfrontation mit Bild- und/oder Tonmaterial oder aber Konfrontation, bei der man tatsäc...
von dariusbritt
06.09.2015, 22:12
Forum: Wege aus der Emetophobie
Thema: Mein Weg
Antworten: 17
Zugriffe: 3212

Re: Mein Weg

Das dachte ich auch. Aber tatsächlich hatte ich sogar schon am nächsten Morgen wieder Appetit und habe dann auch ein paar Scheibchen Gurke mit Salz essen können. Ist zwar größtenteils auch nur Wasser, aber es geht ja ums Prinzip. Wir malen und das alles so unglaublich furchtbar aus, aber es ist wirk...
von dariusbritt
06.09.2015, 13:57
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Nicht mehr Essen aus Angst vor Erbrechen
Antworten: 13
Zugriffe: 3105

Re: Nicht mehr Essen aus Angst vor Erbrechen

Ich schließe mich meinen Vorpostern an: Nicht zu essen ist nicht nur mit das schlimmste, was du deinem Körper, sondern auch was du deiner Psyche antun kannst! Mach dir einen Essensplan - fang mit Nahrungsmitteln an, die dir leicht fallen, bis du dich damit einigermaßen sicher fühlst. Dann nimm immer...
von dariusbritt
05.09.2015, 17:54
Forum: Wege aus der Emetophobie
Thema: Mein Weg
Antworten: 17
Zugriffe: 3212

Re: Mein Weg

Aber ich frage mich ob man wenn man das überwunden hat auch iwann so weit ist ne MDG bei andren evtl sogar bei sich selbst wegstecken kann..dh nicht mehr übertrieben putzen u desinfizieren,hungern usw.du/ihr kennt das nehme ich an? Ich weiß nicht genau, ob ich die Frage richtig verstanden habe, wei...
von dariusbritt
04.09.2015, 22:49
Forum: Wege aus der Emetophobie
Thema: Mein Weg
Antworten: 17
Zugriffe: 3212

Re: Mein Weg

Okay dann scheint es bei mir trotz allem noch einen Ticken anders zu sein, als bei euch :tongue: Ich habe bzw hatte nämlich immer Angst davor, weil sowohl ich als auch zwei andere Schülerinnen einmal vor vielen Jahren nach einem langen Zirkeltraining übergeben mussten. Bzw ist es ja zB bei intensive...
von dariusbritt
04.09.2015, 21:52
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Ein (un?)überwindbares Problem
Antworten: 6
Zugriffe: 1580

Re: Ein (un?)überwindbares Problem

Ja, ich muss wirklich lernen mir mehr zuzutrauen und mich selbst mit Samthandschuhen anzufassen. Blöderweise habe ich es dann letztendlich auch nur 2 Stunden lang ausgehalten. Aber nicht nur wegen der Angst. Ich glaube die allein, hätte ich vielleicht noch mal 2 aushalten können. Aber mir hat so der...
von dariusbritt
04.09.2015, 21:45
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Fremdes Gefühl im Körper / Panik
Antworten: 17
Zugriffe: 3120

Re: Fremdes Gefühl im Körper / Panik

Inwiefern ist der Übertragungsweg denn überhaupt relevant für dich? Und denkst du, dass du sicher bist, wenn wir dir jetzt sagen, dass du dich da nicht angesteckt hast? Indem du immer wieder neu Bestätigung suchst, dass du gesund bist, bewegst du dich kein Stück vorwärts. Du drehst dich nur im Kreis...
von dariusbritt
04.09.2015, 20:09
Forum: Wege aus der Emetophobie
Thema: Mein Weg
Antworten: 17
Zugriffe: 3212

Re: Mein Weg

Es ist unglaublich beruhigend zu wissen, dass Sport und im Wartezimmer sitzen für dich auch so extrem Angstbesetzt war(/ist?). Ist für mich zwar von der Einteilung eher andersrum (also Sport weniger schlimm als WZ), Sport mittlerweile sogar noch niedriger, aber generell dachte ich, das ist selbst fü...
von dariusbritt
04.09.2015, 09:17
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Ein (un?)überwindbares Problem
Antworten: 6
Zugriffe: 1580

Re: Ein (un?)überwindbares Problem

Erst im Auto hab ich "mir erlaubt" drüber nachzudenken, ob ich fahre. Aber - wenn man mal zur Tür raus ist, geht es meistens leichter, finde ich. Ich glaube, das ist tatsächlich ein großes Problem/Hindernis bei mir; dass ich quasi schon zu Hause entscheide, ob ich es schaffe oder nicht un...
von dariusbritt
03.09.2015, 21:09
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Je besser es mir geht, desto tiefer falle ich
Antworten: 48
Zugriffe: 8054

Re: Je besser es mir geht, desto tiefer falle ich

Leider nein. Wie gesagt ist die Tatsache, dass es wieder vorrübergeht momentan mein einziger Trost, der aber auch nur zur Schadensbegrenzung dient. :(
von dariusbritt
03.09.2015, 21:08
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Ein (un?)überwindbares Problem
Antworten: 6
Zugriffe: 1580

Ein (un?)überwindbares Problem

Ich melde mich auch mal wieder als Ratsuchende... :roll: Insgesamt habe ich mich mittlerweile nach einem riesengroßen Rückschlag wider gefangen. Das meiste fällt mir dank harter Arbeit auch meist ziemlich leicht. Ich habe immer mal wieder Tage, an denen die Angst stärker ist, aber anders als früher ...

Zur erweiterten Suche