Die Suche ergab 50 Treffer

von Sahne
07.02.2016, 19:00
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: ich habe mich ü....
Antworten: 10
Zugriffe: 2239

Re: ich habe mich ü....

Ich habe mich vor ca. 6,5 und 6 Jahren auch nach 16 Jahren übergeben müssen. Die Übelkeit davor war schrecklich bzw. das Wissen, dass es passieren wird. Und der Moment in dem es los ging. Danach dachte ich war doch gar nicht schlimm und war auch stolz auf mich. Die Angst hat sich leider nicht veränd...
von Sahne
31.12.2015, 10:47
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Plötzliche Konfrontation - wie reagiert ihr?
Antworten: 7
Zugriffe: 1574

Re: Plötzliche Konfrontation - wie reagiert ihr?

Also: Im Fernseh habe ich absolut keine Probleme damit. Ich schaue mir auf YouTube reihenweise Kotzviedeos an und es ist nicht schlimm für mich! Mir ist auch schon passiert, dass ich ohne Vorwarnung konfrontiert worden bin. Zweimal von kleinen Kindern - es war nicht so viel hat auch nicht wirklich g...
von Sahne
13.09.2015, 09:32
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Mit eurer Familie/anderen Menschen zusammen wohnen?
Antworten: 5
Zugriffe: 2271

Re: Mit eurer Familie/anderen Menschen zusammen wohnen?

Ich habe mit meiner Mutter ausgemacht, dass sie mich warnt bevor sie sich übergeben muss. So konnte ich in der Regel immer auf den Balkon oder mir die Ohren zuhalten. Ich weiß, dass das Vermeidungsverhalten eigentlich kontraproduktiv ist aber ich konnte nachts nicht richtig schlafen und hatte auch t...
von Sahne
13.09.2015, 08:47
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Frustriert - geht das nie vorbei?
Antworten: 1
Zugriffe: 1311

Frustriert - geht das nie vorbei?

Hallo Mitemos Jetzt war ich schon lange nicht mehr aktiv. Ich bin Softemo - sprich ich esse alles, arbeite mit Kindern, gehe auf den Wasen, trinke Alkohol und spüre wenn ich tatsächlich kotzen muss. Nur tatsächlich "bedrohliche" Situationen machen mir Angst - ich gehe auf dem Wasen ungerne...
von Sahne
24.11.2013, 11:32
Forum: Wege aus der Emetophobie
Thema: Wie geht ihr mit Unverständnis von außen für die Emo um?
Antworten: 10
Zugriffe: 6184

Re: Wie geht ihr mit Unverständnis von außen für die Emo um?

Hallo Bis jetzt hatte ich kein Unverständnis von außen zu verzeichnen.... Es gab hier und da jemand, der meinte er könne es nicht nachvollziehen... da habe ich gemeint, die Spinnenphobie eine gesellschaftlich anerkannte Phobie wäre doch noch irrer. Kotze/erei ist doch unangenehm für alle Sinnesorgan...
von Sahne
16.11.2013, 11:50
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Wie es mich nervt
Antworten: 2
Zugriffe: 972

Re: Wie es mich nervt

Ich habe das schon gehört mit dem komplexeren. Bei mir kann ich mir nichts dahinter vorstellen. Vielleicht besondere Sinneswahrnehmungen, die alles unerträglich erscheinen lassen... vielleicht kann ich besser riechen, höre andere Frequenzen. keine ahnung habe es noch nicht versucht. aber im alltag h...
von Sahne
16.11.2013, 04:33
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Wie es mich nervt
Antworten: 2
Zugriffe: 972

Wie es mich nervt

Hallo Ich bin glaube ich im falschen Forum ... dann verschiebt es einfach... ! Die Emo nervt mich so! War gestern in der S-Bahn und ein Besoffener saß drin. Ich bin ans andere Ende der S-Bahn gelaufen. Ich dachte es ist schon durch gewesen. Noch schlimmer. Mir war neulich übel und ich hatte solche A...
von Sahne
16.11.2013, 01:31
Forum: Emetophobie und Kinder
Thema: Baby macht mich fertig - mit der Kraft am Ende
Antworten: 30
Zugriffe: 13373

Re: Baby macht mich fertig - mit der Kraft am Ende

Ich weiß nicht ob es noch aktuell ist. Für mich liest sich das nach einem Partner der unter Umständen helfen und unterstützen würde und ein bisschen nach einer Mama die gluckt und sich gleich als schlechte Mama fühlt, wenn sie das gluckverhalten abbricht. Gib deinem Partner das Kind mit gutem Gefühl...
von Sahne
13.11.2013, 19:40
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Kotzträume durch Verdrängung?
Antworten: 21
Zugriffe: 5946

Re: Kotzträume habt ihr das auch?

ich kenns auch. meistens von den personen wo ich es am wenigsten sehen kann. einmal träumte ich in der innenstadt wurde von allen gekotzt da war eine einzige riesen kotzlache und egal wo ich mich versteckte . dort hat jemand gekotzt . ichkonnte mit geschlossenen augen sehen und trotz zugehaltner ohr...
von Sahne
25.11.2012, 18:38
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Konfrontation gemeistert
Antworten: 3
Zugriffe: 1464

Re: Konfrontation gemeistert

ja ich finde es auch unverantwortlich. ..... ich hatte eine rotznase und der krankenstand war hoch....... aber ich war in soner schwachen Position, dass ich mich nicht "wehren" konnte.

naja, das wesentliche ist die konfrontation. man kann es meistern!
von Sahne
15.11.2012, 20:23
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Konfrontation gemeistert
Antworten: 3
Zugriffe: 1464

Konfrontation gemeistert

Hallo Lange war ich nicht mehr da. In meinem Leben geht es drunter und drüber und ich weiß nicht wie ich meinen #Weg finden soll. MOmentan befinde ich mich in einer ausweglosen Situation. Erst war ich in einer Einrichtung in der Kinder von der Chefin schlecht behandelt wurden. Auch den Mitarbeitern ...
von Sahne
05.06.2012, 19:41
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Wie soll ich es meinen Eltern sagen
Antworten: 8
Zugriffe: 3145

Re: Wie soll ich es meinen Eltern sagen

Hi Hi Das meinte ich genauso. Es wird nicht behauptet es sei falsch es meiner mutter gesagt zu haben, sondern falsch, weil ich dadurch eine "falsche Rücksichtnahme" bekomme. Das finde ich auch. Man sollte genau das vermeiden. (Finde die Abmachung mit meiner Mutter auch schlecht - aber ich ...
von Sahne
05.06.2012, 15:39
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Wie soll ich es meinen Eltern sagen
Antworten: 8
Zugriffe: 3145

Re: Wie soll ich es meinen Eltern sagen

Hallo Ich habe diese Phobie seit ich denken kann. Aber nur in Akutfällen. Wie oft habe ich mir als Kind die Ohren zugehalten,wenn ich Geräusche gehört habe. Aber es hat mich erst im Jugendalter bedrückt als ich typische Aktivitäten die Jugendliche machen nicht machen konnte. Disco/Partys. Ich habe d...
von Sahne
30.08.2011, 07:07
Forum: Therapie, SHGs & Medizinisches
Thema: Fragen zu einer Therapie
Antworten: 4
Zugriffe: 1498

Re: Fragen zu einer Therapie

Hallo Diesen Text hätte ich vor 9 Jahren schreiben können, da war ich in derselben Situation. Meine Therapiekosten wurden von der Kasse übernommen. Letztendlich war die Therapie wenig hilfreich, der Psychodoc wusste nicht wo er ansetzen soll, da ich nur in Akutsituationen die Emo habe und ich denke ...
von Sahne
22.06.2011, 19:39
Forum: Wege aus der Emetophobie
Thema: Meint ihr,dass man jemals ohne Angst leben kann?!
Antworten: 10
Zugriffe: 3578

Re: Meint ihr,dass man jemals ohne Angst leben kann?!

Hallo Ich glaube, dass ein Emo komplett angstfrei werden kann. Wie kami schon schrieb, gab es hier schon welche, denen es nichts ausgemacht haben, die scheinbar sogar den normalen Ekel davor verloren haben. Ich denke man kann als Emo soweit angstfrei werden, dass man dem Kotzen gegenüber sowie Kotze...

Zur erweiterten Suche