Die Suche ergab 23 Treffer

von mina
11.08.2013, 19:08
Forum: Therapie, SHGs & Medizinisches
Thema: Kommen die Anfälle wirklich von der Phobie?
Antworten: 13
Zugriffe: 6321

Re: Kommen die Anfälle wirklich von der Phobie?

Ich denke, unsere Denkweisen unterscheiden sich noch viel fundamentaler, als einfach nur in der Frage, welche Rolle die Elternbindung spielt. Was in deinen Posts immer wieder durchschimmert, ist, dass sich die Wahrheit deiner Sichtweise rational nur unzulänglich erschließen lässt, und vielmehr durch...
von mina
26.07.2013, 21:50
Forum: Therapie, SHGs & Medizinisches
Thema: Kommen die Anfälle wirklich von der Phobie?
Antworten: 13
Zugriffe: 6321

Re: Kommen die Anfälle wirklich von der Phobie?

Wieder antworte ich sehr spät. Meine Freizeit ist derzeit leider ziemlich begrenzt, und das verträgt sich nicht gut mit derart komplexen Themen. Und ich glaube absolut nicht daran, dass die Emo aus einer gesunden Bindung zur Mutter/Vater heraus entsteht. Irgendeine Irritation muss es gegeben haben. ...
von mina
30.06.2013, 19:46
Forum: Therapie, SHGs & Medizinisches
Thema: Kommen die Anfälle wirklich von der Phobie?
Antworten: 13
Zugriffe: 6321

Re: Kommen die Anfälle wirklich von der Phobie?

So, jetzt ist es noch eine Woche später geworden... Tut mir leid, aber ich habe gerade angefangen, Vollzeit zu arbeiten, und mein Alltagsleben fliegt mir um die Ohren. Verzeih mir, aber ich musste erstmal echt über die Formulierung lachen! Der allwissende sadistische Zwerg ist schon eine komische Vo...
von mina
12.06.2013, 23:12
Forum: Therapie, SHGs & Medizinisches
Thema: Kommen die Anfälle wirklich von der Phobie?
Antworten: 13
Zugriffe: 6321

Re: Kommen die Anfälle wirklich von der Phobie?

Ich wollte mich nur schnell melden: Ich lese hier immer noch mit und werde auch bestimmt noch antworten, aber vor nächster Woche werde ich wohl leider nicht dazu kommen. Trotzdem danke schonmal für die vielen guten Beiträge!
von mina
09.06.2013, 22:23
Forum: Therapie, SHGs & Medizinisches
Thema: Kommen die Anfälle wirklich von der Phobie?
Antworten: 13
Zugriffe: 6321

Re: Kommen die Anfälle wirklich von der Phobie?

Hallo Ohlone, vielen lieben Dank erst einmal für deine ausführliche Antwort! Wenn medizinisch alles ok ist und die Gefühle die dabei entstehen aushalten kannst, was spricht dann gegen den Anfall? Das ist ja gerade der springende Punkt! Genau das will ich noch einmal abklären lassen! Unsere Geschicht...
von mina
05.06.2013, 15:30
Forum: Therapie, SHGs & Medizinisches
Thema: Kommen die Anfälle wirklich von der Phobie?
Antworten: 13
Zugriffe: 6321

Kommen die Anfälle wirklich von der Phobie?

Hallo, es ist ja so, dass es mir nicht immer schlecht geht oder ich immer daran denke, dass mir übel werden könnte. Das tritt eher so anfallsartig auf, und während dieser Anfälle ist mir dann übel. Ich dachte immer, dass diese Anfälle nur aufgrund von Angst auftreten. Bei genauerer Betrachtung ist d...
von mina
21.03.2013, 21:48
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: wie kann ich es ohne professionelle hilfe schaffen?
Antworten: 13
Zugriffe: 4319

Re: wie kann ich es ohne professionelle hilfe schaffen?

Kenne ich auch sehr gut von mir. Wie gesagt, Schreiben hilft mir manchmal, wenigstens etwas besser mit den Dingen umzugehen, die mich beschäftigen. Liegt aber auch nicht jedem.
von mina
20.03.2013, 21:28
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: wie kann ich es ohne professionelle hilfe schaffen?
Antworten: 13
Zugriffe: 4319

Re: wie kann ich es ohne professionelle hilfe schaffen?

Die Art Angstattacke kenne ich auch, das ist wirklich mies. Ich denke, dass das durchaus auch nur am psychischen Stress gelegen haben kann. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass das Essen, auch in der Kombination, so ein Problem gewesen sein soll. Gibt es denn irgendjemanden (also z.B. Freu...
von mina
14.03.2013, 16:16
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: wie kann ich es ohne professionelle hilfe schaffen?
Antworten: 13
Zugriffe: 4319

Re: wie kann ich es ohne professionelle hilfe schaffen?

Mir geht es ähnlich wie dir, ich bin ein totaler Nachtmensch und wenn ich früh aufstehen muss dann ist das für mich Stress pur. Meine Gedanken rasen, mein Magen fühlt sich instabil an und ich kriege Bauchkrämpfe. Was dagegen hilft, weiß ich leider auch nicht. Ich probiere es meistens mit Duschen, he...
von mina
24.01.2013, 02:02
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Rückfall und immer wieder neue Tücken!
Antworten: 4
Zugriffe: 1098

Re: Rückfall und immer wieder neue Tücken!

Das Nicht-Schlucken-Können kenne ich nur von ganz üblen Attacken, wo ich noch nicht mal mehr Suppe runterkriege, und auch Getränke nur in winzigsten Schlückchen. Das ist wirklich zum Verzweifeln, weil ich dadurch schnell in einen Teufelskreis aus Unterzucker und Übelkeit gerate. Bei mir hält das all...
von mina
21.01.2013, 17:09
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Fehlender Ansatz durch fehlende Ursache
Antworten: 17
Zugriffe: 2781

Re: Fehlender Ansatz durch fehlende Ursache

powerlady, ja, Gewöhnung bzw. Konfrontation ist vielleicht ein Mittel. Doch bei der Emo ist es auf diese Weise ja eher schwierig, würde ja bedeuten, man müsste so lange erbrechen, bis es einem egal ist. Leider kann man sich dem Erbrechen ja nicht schrittweise nähern wie der Spinne. Und vielleicht a...
von mina
21.01.2013, 02:49
Forum: Therapie, SHGs & Medizinisches
Thema: meine aktuelle Therapie-Suche
Antworten: 17
Zugriffe: 6695

Re: meine aktuelle Therapie-Suche

Schön, dass Du schreibst, wie es dir mit deiner Therapie geht! Das klingt ja alles schon recht optimistisch! Vieles, was Du da schreibst, habe ich hier schon öfter unter "tiefergehende Ursachen" gelesen. Das klingt für mich so, als wärst Du auf einem guten Weg. Akzeptiert dein Therapeut de...
von mina
21.01.2013, 01:59
Forum: Alltag mit Emetophobie
Thema: Fehlender Ansatz durch fehlende Ursache
Antworten: 17
Zugriffe: 2781

Re: Fehlender Ansatz durch fehlende Ursache

Wenn ich hier im Forum lese, kommt es mir so vor, als wenn mein Problem irgendwie „anders“ ist. Die größte Baustelle beim Erbrechen ist bei mir der Ekel. Ich empfinde ein wahnsinniges Ekelgefühl. Das Hochwürgen und den Brei mit Magensäure im Mund zu schmecken, das macht mir Riesenangst und ist für ...
von mina
09.01.2013, 20:03
Forum: Gedankenwirrwarr
Thema: Wie geht ihr mit Wut um?
Antworten: 15
Zugriffe: 5649

Re: Wie geht ihr mit Wut um?

Oh mein Gott, das Problem kenne ich so gut! Ich kann meine Wut auch nicht rauslassen. Ich habe oft gelesen, dass man auf ein Kissen einschlagen soll, aber dabei käme ich mir ziemlich dämlich vor. Schlimmstenfalls bekäme ich dann so ein absurdes Mitleid ("was kann denn das arme Kissen dafür"...
von mina
04.01.2013, 15:01
Forum: Gedankenwirrwarr
Thema: Wie gegen die Antriebslosigkeit kämpfen?
Antworten: 10
Zugriffe: 3893

Re: Wie gegen die Antriebslosigkeit kämpfen?

Du meinst, das Problem ist das Studentendasein. Das kann ich mir (selber Studentin, mit den gleichen Schwierigkeiten) sehr gut vorstellen. Das bedeutet aber auch, dass das Problem vorübergehend ist. Sobald du ins Berufsleben eintrittst, wird dir wieder von außen ein Rhythmus vorgegeben, und du wirst...

Zur erweiterten Suche